I. Herren MTSV Eschershausen

L I V E

Die I. Herren des MTSV Eschershausen bei Facebook:

Folge uns auf Facebook

Herzlich Willkommen zur Saison 2020/2021

01.11.20, 14:00 Uhr, Kreisliga, 9. Spieltag

MTSV Eschershausen - VfL Dielmissen    --- : ---   ( - : - )

Am 01.11. hat der MTSV den VfL Dielmissen zu Gast im Jahnstadion. Anstoß ist um 14:00 Uhr.

25.10.20, 15:00 Uhr, Kreisliga, 8. Spieltag

TSV Ottenstein - MTSV Eschershausen    4 : 1   ( 1 : 0 )

"Wir hatten in der ersten Halbzeit ein bisschen mehr Ballbesitz und gute Chancen. Eschershausen hatte auch gute Chancen", blickte TSV-Trainer Richard Krämer auf den ersten Durchgang zurück. Das Tor zur Ottensteiner Führung sollte in der 42. Spielminute durch einen fragwürdigen Strafstoß fallen, welchen Jannik Hamann verwandelt hat. "Mein Spieler hat mir gesagt, dass er in der Situation nicht getroffen wurde und es eigentlich kein Elfmeter war", berichtete Krämer weiter.

Nach einer ausgeglichen Anfangsphase konnte Ottenstein in der 59. Spielminute auf 2:0 erhöhen. Nach einer Flanke von der Außenbahn köpfte Eschershausens Julian Mähre unglücklich ein. Eschershausen steckte nicht auf und kam in der 70. Spielminute zum 2:1. Vom Sechzehner netzte Faris Farah ein. "Nach dem Anschlusstreffer wurde Eschershausen besser und wir haben hinten geschwommen", so Krämer. Die Vorentschiedung fiel in der 76. Minute, als Marvin Trompa zum 3:1 einnetzte. Den Schlusspunkt setzte Niklas Hamann mit dem Tor zum 4:1-Endstand in der 86. Spielminute.

18.10.20, 15:00 Uhr, Kreisliga, 7. Spieltag

MTSV Eschershausen - TSV Kirchbrak    1 : 4   ( 1 : 1 )

Mit dem MTSV Eschershausen und dem TSV Kirchbrak standen sich am heutigen Sonntagnachmittag zwei Teams gegenüber, welche am vergangenen Sonntag Siege einfahren konnten. Das direkte Duell konnten die Kirchbraker letztlich verdient mit 1:4 für sich entscheiden.

Der Eschershäuser Matchplan wurde bereits nach zwei Minuten über den Haufen geworfen. Innenverteidiger Michael Müller hatte sich beim Aufwärmen verletzt, probierte es, aber musste nach zwei Minuten dann doch passen. So rückte Alexander Leidner, der eigentlich in der Offensive für Impulse sorgen sollte, in die Eschershäuser Abwehr. Kirchbraker merkte man von Beginn an ihr wiedergewonnenes Selbstvertrauen an. Auf dem Eschershäuser Geläuf zogen sie ihr Kurzpassspiel auf, doch gerieten in der 16. Minute in Rückstand. Mit einem Schuss in den Winkel war Ben Mohamed Diakite zur Stelle. In der Folgezeit erhöhte Kirchbrak den Druck und Eschershausen sah sich fast ausschließlich in der Defensive wieder. Nach einer hohen Hereingabe sorgte Dustin Ende für den 1:1-Ausgleich (35.). Mit diesem Spielstand gingen die Mannschaften auch in die Pause.

Kurz nach Wiederanpfiff bekam der TSV Kirchbrak einen Strafstoß zugesprochen, welchen Pascal Severin mit Hilfe der Unterkante der Latte zum 1:2 (47.) verwandelte. Die Partie blieb trotz der deutlich besseren Spielanlage des TSV lange Zeit offen. Ein Schuss von Timo Beyer, der von Alexander Leidner abgefälscht wurde, sorgte in der 77. Minute für die Vorentscheidung. Nach einer Flanke von der Außenbahn köpfte Hendrik Brennecke zum 1:4-Endstand ein.

11.10.20, 15:00 Uhr, Kreisliga, 6. Spieltag

SG Wesertal - MTSV Eschershausen    0 : 4   ( 0 : 3 )

Den ersten Sieg unter der Leitung von den Spielertrainern Alexander Leidner und Michael Müller konnte der MTSV Eschershausen am heutigen Sonntagnachmittag bei der SG Wesertal einfahren. Mit 0:4 (0:3) setzten sich die Raabestädter in Polle durch. "Insgesamt ist es ein verdientes Ergebnis. Unser Keeper Lukas Gutacker wurde einfach zu wenig geprüft. Wir freuen uns über den Pflichtsieg, der uns jetzt die nötige Ruhe für die nächsten Aufgaben gibt", kommentierte das Trainerduo Leidner/Müller das Spiel.

Bereits in der Anfangsphase hatten die Gäste gute Gelegenheiten in Führung zu gehen, doch SG-Keeper Karl-Frederic Hartmann konnte einige Schüsse vereiteln. Das Tor zum 0:1 fiel schließlich in der 22. Minute. Nach einer zum Tor gezogenen Ecke köpfte Alexander Leidner den Ball perfekt getimt in den Winkel. Mit der Führung im Rücken bauten die Raabestädter auch zunehmend mehr Druck auf. Faris Farah zwang SG-Verteidiger Carsten Möhlmann in der 37. Spielminute zu einem Rückpass. Dieser Rückpass war zu kurz und wurde von Farah abgefangen. Farah umkurvte Keeper Hartmann und schob zum 0:2 ein. Auch für das 0:3 zeigte sich A-Junior Faris Farah in der 40. Minute verantwortlich. Mit einem Steckpass schickte Spielertrainer Michael Müller Farah in den Lauf. Mit einem Schuss ins kurze Eck bezwang Farah Keeper Hartmann. Mit dem Spielstand von 0:3 wurden schließlich auch die Seiten gewechselt.

Zur Pause wechselte SG-Trainer Kai Kunkel die Routiniers Carsten Möhlmann und Jan Meier aus. Aber auch beim MTSV Eschershausen musste kurz nach der Pause gewechselt werden. Spielertrainer Alexander Leidner ging angeschlagen vom Platz. Durch diesen Wechsel fehlte den Raabestädtern ein wenig die Ordnung im Mittelfeld, sodass sich die SG Wesertal nun auch mehr Spielanteile erarbeiten konnte. Bis auf einen Schuss, welchen MTSV-Keeper Lukas Gutacker vereinteln konnte und ein paar Standardsituationen, bei denen die Schüsse neben dem Tor gelandet sind, passierte vor dem Eschershäuser Gehäuse nicht viel. Den Schlusspunkt setzte der eingewechselte Ammar Alsati mit dem Tor zum 0:4-Endstand. Nach einem Zuspiel von Ben Mohamed Diakite traf Alsati per sehenswertem Schuss ins lange Eck (84.).

04.10.20, 15:00 Uhr, Kreisliga, 5. Spieltag

MTSV Eschershausen - FC Boffzen    0 : 1   ( 0 : 0 )

In einem Spiel, das kein Kreisliganiveau erreichte, konnte sich am heutigen Sonntagnachmittag der FC 08 Boffzen glücklich mit 1:0 gegen den MTSV Eschershausen durchsetzen. „Wir können der Mannschaft keinen Vorwurf machen. Der Ball wollte in den letzten Minuten einfach nicht mehr zum verdienten Ausgleich ins Tor“, empfand das neue Eschershäuser Trainerduo, bestehend aus Alexander Leidner und Michael Müller.

Zu Beginn der ersten Halbzeit besaß Boffzens Jan Rabbe eine gute Gelegenheit. Sein Schuss wurde allerdings abgefälscht, sodass das Spielgerät am Pfosten vorbei ging. Eschershausen brauchte ein wenig, um ins Spiel zu kommen. Die beste Gelegenheit zum 1:0 hatte Martinez Kouame, der es nach einem Querpass verpasste, in Nahdistanz den Abschluss zu suchen. So gingen die Mannschaften nach einer hohepunktarmen ersten Halbzeit mit dem torlosen Spielstand in die Pause.

Das Tor des Tages sollte in der 50. Spielminute fallen. Boffzen legte den Ball auf den Sechzehner zum mitaufgerückten Innenverteidiger Christopher Leßmann zurück. Sein Schuss war leicht verdeckt und schlug im langen Eck zum 0:1 ein. Wenige Augenblicke später bekam Boffzen nach einem Handspiel von Martinez Kouame einen Handelfmeter zugesprochen. MTSV-Keeper Lukas Gutacker ahnte die richtige Ecke und konnte den Ball mit einem starken Reflex parieren.

Der verschossene Strafstoß gab den Raabestädtern nun Auftrieb. Nach einem Eckball kam der eingewechselte Yothin Thondee zum Kopfball. Dieser Kopfball wurde von Boffzen von der Linie gekratzt. In der 77. Spielminute konnte Faris Farah nur durch ein taktisches Foul von Calvin Böker gestoppt werden. Dieser hatte bereits die gelbe Karte gesehen, sodass er die gelb-rote Karte sah. Nach einer Beleidigung an den Linienrichter sah Johannes Urlacher sogar noch die rote Karte. So musste Boffzen die Schlussphase zu neunt überstehen.

In der Schlussphase konnte FCB-Keeper Nico Koschik einen Freistoß von Alexander Leidner stark aus dem Eck fischen, der Nachschuss von Waleri Plat ging neben das Gehäuse. Bei der letzten Aktion des Spiels war auch MTSV-Keeper Lukas Gutacker mit vorne. Gutacker bekam innerhalb des Sechzehners den Ball, doch konnte diesen nicht aufs Tor bringen. Über Umwegen landete der Ball bei Michael Müller, dessen Schuss wurde von Nico Koschik pariert. Somit ging die Begegnung mit 0:1 für die ersatzgeschwächt angetretene Elf aus dem Südkreis aus.

27.09.20, 15:00 Uhr, Kreisliga, 4. Spieltag

MTV Fürstenberg - MTSV Eschershausen    --- : ---   ( - : - )    --> verlegt auf den 29.11.2020, 14:00 Uhr

Am 27.09. wäre der MTSV zu Gast in Fürstenberg. Das Spiel wurde auf den 29.11.2020 verlegt. Anstoß ist dann um 14:00 Uhr.

20.09.20, 15:00 Uhr, Kreisliga, 3. Spieltag

MTSV Eschershausen - MTV Bevern    0 : 5   ( 0 : 2 )

Die Vorzeichen standen für den MTSV Eschershausen nicht gut. Personell arg gebeutelt gingen die Raabestädter ins Heimspiel gegen den MTV Bevern. Ohne Probleme konnten die Burgberger einen 0:5-Auswärtssieg einfahren und damit ihr Punktekonto auf sechs Zähler schrauben. Der MTSV bleibt bei drei Punkten und hofft, dass sich die personelle Lage nach dem anstehenden spielfreien Wochenende wieder entspannt.

Bereits nach fünf Spielminuten fiel das Tor zum 0:1. Einen Querschläger in der Eschershäuser Abwehr bestrafte Kai Engelmann mit dem Führungstor für die Gäste. Mitte der ersten Halbzeit kamen die Hausherren, die sehr defensiv eingestellt in die Partie gegangen sind, besser in die Partie, sodass es zwischenzeitlich ein Duell auf Augenhöhe war. In der 40. Spielminute sorgte Marc Sünnemann mit einem Volleyschuss aus 20 Metern für den 0:2-Halbzeitstand. In der 58. Spielminute erhöhte Jan Stellhorn den Spielstand auf 0:3. Seinen zweiten Treffer legte der Angreifer in der 69. Spielminute nach, ehe Ridvan Akkoc mit einem Freistoßtor in der 80. Minute zum 0:5-Endstand traf.

13.09.20, 15:00 Uhr, Kreisliga, 2. Spieltag

MTSV Eschershausen - VfR Hehlen    4 : 1   ( 3 : 0 )

Vor heimischem Publikum setzte sich die Mannschaft von Michael Lotze mit 4:1 gegen den VfR Hehlen durch. Dieser Sieg ging für die Hausherren, welche in der Schlussphase sogar in doppelter Überzahl gespielt haben, auch in der Höhe in Ordnung.

In der Anfangsphase besaßen die Gäste gute Gelegenheiten. Zunächst traf Benjamin Rust nach einer Einzelaktion das Außennetz, ehe Behcet Arikan einen gefährlichen Freistoß aufs Tor brachte, welchen MTSV-Keeper Lukas Gutacker abwehren konnte. Nach sechs Spielminuten landete der Ball auf der Gegenseite im Tor. Nach einer Ecke von Faris Farah war Alexander Leidner mit einem wuchtigen Kopfball zur Stelle - 1:0!

Die Schlüsselszene folgte in der 14. Spielminute. Der VfR Hehlen schwächte sich selbst. Marvin Purschke sah wegen Nachtreten die rote Karte und musste somit vorzeitig das Feld verlassen. Die Überzahl nutzten die Hausherren mit mehr Ballbesitz schließlich auch aus. Hierfür wurde allerdings ein Freistoß aus 25 Metern benötigt. Alexander Leidner schoss den Ball zunächst gegen die Hehlener Mauer, der Nachschuss landete mit einem sehenswerten Volleyschuss unhaltbar für VfR-Keeper Rene König zum 2:0 im langen Toreck. Kurz vor der Pause folgte nach einem Steckpass schließlich das 3:0. Martinez Kouame war durch und schob den Ball zum Halbzeitstand ins lange Eck ein.

Nach der Pause erwarteten die Eschershäuser, dass der VfR alles in die Waagschale werfen würde, um möglichst frühzeitig den Anschlusstreffer zu erzielen, doch dies war nicht der Fall. Stattdessen erhöhten die Hausherren auf 4:0. Einem Rückpass zu Rene König ging Faris Farah nach. König konnte Farah nur anschießen, sodass der mitgelaufenen Ammar Alsati nur noch einschieben musste (56.). Hehlen gelang in der 73. Spielminute nach einer Ecke noch der Anschlusstreffer zum 4:1. Behcet Arikan köpfte freistehend ein. Kurz vor Schluss sah Hehlen erneut eine rote Karte. Dieses Mal war es Michel Kersting, der wegen einer Beleidigung seines Gegenspielers vom Platz flog.

06.09.20, 13:00 Uhr, Kreisliga, 1. Spieltag

SG Lenne/Wangelnstedt II - MTSV Eschershausen   3 : 2   ( 1 : 1 )

Als Favorit ist der MTSV Eschershausen am heutigen Sonntagnachmittag zum Pflichtspielauftakt nach Lenne gereist. Dieser Rolle wurden die Raabestädter gegen die SG Lenne/Wangelnstedt II nicht gerecht. Mit einem 1:1 gingen die Mannschaften in die Pause, doch dann unterliefen der Lotze-Elf zu viele Fehler, sodass am Ende ein verdienter Lenner Heimsieg zu Buche stand.

Eiskalt wurde der MTSV erwischt. Bereits in der ersten Spielminute traf Fabian Ripke mit einem verdeckten Schuss zum 1:0. Eschershausen ließ sich davon aber nicht aus der Ruhe bringen und wurde immer wieder per Standards gefährlich. Eine Freistoß-Flanke von Waleri Plat verwertete Michael Müller am zweiten Pfosten zum 1:1-Ausgleich.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit bestrafte Lenne in Person von Fabian Ripke einen Fehler im Eschershäuser Spielaufbau. Calvin Rumpeltin steckte zu Ripke durch, welcher in der 52. Minute seinen Doppelpack perfekt machte. Zwei Minuten später spielte Lenne eine weitere Situation klug aus, sodass Sascha Link aus Nahdistanz keine Mühe hatte, zum 3:1 einzuschieben. Eschershausen rannte immer wieder an, doch der Lenner Wille, das Spiel für sich zu entscheiden, war einfach größer. Das Tor von Adil Masic zum 3:2-Endstand stellte am Ende nurnoch Ergebniskosmetik da.

„Wir haben in der zweiten Halbzeit einfach keine Ruhe ins Spiel kommen und am Ende verdient verloren. Glückwunsch nach Lenne“, resümierte MTSV-Trainer Michael Lotze.

ab 03.07.2020, Trainingsauftakt und Vorbereitung

alle Berichte und Fotos (u.a. vom Samtgemeindepokal) findet ihr unter
https://www.facebook.com/#!/pages/MTSV-Eschershausen-Fussball-/216161071728676

- nach oben (oder auf den Fußball klicken!) -

© 2005-2018 MTSV Eschershausen - Fußballabteilung
Alte Mühle, 37632 Eschershausen

Alle Rechte vorbehalten. Die Autoren und Herausgeber übernehmen keine Gewähr und Haftung für die Richtigkeit, Zuverlässigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Information.