I. Herren MTSV Eschershausen

L I V E

Die I. Herren des MTSV Eschershausen bei Facebook:

Folge uns auf Facebook

Herzlich Willkommen zur Saison 2019/2020

15.03.20, 15:00 Uhr, Kreisliga, 17. Spieltag

TSV Lenne - MTSV Eschershausen   - : -   ( - : - )

Am ersten Spieltag des neuen Jahres muss der MTSV nach Lenne reisen. Anstoss ist um 15:00 Uhr.

          +++ Winter-Pause +++

24.11.19, 14:00 Uhr, Kreisliga, 16. Spieltag

VfR Hehlen - MTSV Eschershausen   - : -   ( - : - )  AUSFALL

Das Spiel ist aufgrund der Platzsperre des Sportplatzes ausgefallen.

17.11.19, 14:00 Uhr, Kreisliga, 15. Spieltag

MTV Bevern - MTSV Eschershausen   - : -   ( - : - )  AUSFALL

Das Spiel ist aufgrund der Unbespielbarkeit des Sportplatzes ausgefallen.

10.11.19, 14:00 Uhr, Kreisliga, 14. Spieltag

MTSV Eschershausen - SV Rühle   - : -   ( - : - )  AUSFALL

Das Spiel ist aufgrund der Unbespielbarkeit des Sportplatzes ausgefallen.

03.11.19, 14:00 Uhr, Kreisliga, 13. Spieltag

MTSV Eschershausen - TSV Holenberg   1 : 4   ( 1 : 1 )

Mit der ersten Chance des Spiels ging der TSV Holenberg mit 0:1 in Führung. Nach einer Hereingabe konnte Eschershausen den Ball nicht klären. Aus Nahdistanz ließ sich Kevin Suchy nicht zweimal bitten und schob in der ersten Spielminute zur Holenberger Führung ein. Auch in der Folgezeit waren die Gäste die etwas bessere Mannschaft, jedoch ohne sich hierbei zwingende Torchancen herauszuspielen. Eschershausen fand mit der Zeit besser in die Partie und kam nach einer Viertelstunde zum Ausgleich. Nach einem Zuspiel von Eugen Kraus, lief Arnold Ruf aufs Tor zu und schob zum 1:1-Ausgleich ein. Mit diesem Spielstand wechselten die beiden Mannschaften auch die Seiten.

Eigentlich wollte Eschershausen an die gesteigerte Leistung im ersten Durchgang anknüpfen, doch sie begann, wie die erste Halbzeit anfing. Leon Wessel wurde am Sechzehner freigespielt und schoss das Spielgerät zum 1:2 ins lange Eck (46.). Lennart Homeyer trat in der 53. Spielminute als Torschütze in Erscheinung und köpfte zum 1:3 ein. Für das Tor zum 1:4-Endstand sorgte Andre Wolf nach einem gut gespielten Steckpass (58.).

Eine Viertelstunde vor Schluss lief Arnold Ruf erneut aufs Tor zu, doch verletzte sich bei seinem Antritt ohne Fremdeinwirkung, sodass er nicht mehr zum Abschluss gekommen ist. Auf eine längere Behandlungszeit, folgte nach Schlusspfiff auch der Einsatz durch den Rettungdienst. „Wir wünschen Arnold eine gute Besserung und hoffen, dass die Verletzung nicht allzu schlimm ist“, so MTSV-Trainer Michael Lotze.

31.10.19, 15:00 Uhr, Kreisliga, 12. Spieltag

MTSV Eschershausen - SPIELFREI

Der MTSV hat an diesem Spieltag SPIELFREI.

27.10.19, 15:00 Uhr, Kreisliga, 11. Spieltag

MTSV Eschershausen - SCM Bodenwerder   0 : 3   ( 0 : 0 )

In einer ausgeglichenen ersten Hälfte probierte es Bodenwerder meist mit Distanzschüssen, welche das Eschershäuser Gehäuse allerdings nicht gefährdet haben. Die beste Chance die Hausherren in Führung zu bringen, besaß Hendrik Alshut, welcher freigespielt wurde und aus Nahdistanz an SCM-Keeper Dominik Garbrecht scheiterte. So gingen die beiden Teams leistungsgerecht mit dem Spielstand von 0:0 in die Pause.

In der 53. Spielminute lud der MTSV den SCM Bodenwerder zum 1:0 ein. MTSV-Keeper Miguel Lubina schlug den Ball außerhalb des Sechszehners zu Bodenwerders Maxim Schneider, der das Spielgerät kontrollierte und aus 25 Metern im freien Tor unterbringen konnte. Eschershausen gab sich nicht auf und wollte unbedingt zum Ausgleich kommen. Nach einem Eckstoß kam Michael Müller zum Kopfball, doch Garbrecht konnte das Spielgerät parieren. In der Schlussphase stellte Eschershausen auf eine Dreierkette um und spielte die Angriffe nicht konsequent zu Ende, sodass Bodenwerder weitere Ballverlust in der Vorwärtsbewegung durch Francecso Startari (85.) und Björn Schwarz (90.) mit den weiteren Toren bestrafen konnten.

20.10.19, 15:00 Uhr, Kreisliga, 10. Spieltag

FC 08 Boffzen - MTSV Eschershausen   4 : 1   ( 1 : 1 )

„Wir haben hier heute mit Anstand verloren. Danke an die Spieler, die uns heute aus der zweiten Mannschaft unterstützt haben“, empfand MTSV-Trainer Michael Lotze, welcher angesichts der angespannten personellen Situation nur mit elf Spielern zum FC 08 Boffzen gereist war. Erst in den letzten 15 Minuten des Spiels konnte die Mannschaft von Serhat Kara auf 4:1 davonziehen und damit den dritten Heimsieg der Saison einfahren.

Mit dem ersten Torschuss des Spiels ging der MTSV in der achten Spielminute mit 0:1 in Führung. Ein Freistoß von Alexander Weber rutschte FC-Keeper Nico Koschik durch die Handschuhe ins Tor. Die passende Antwort hatte der FCB zwei Minuten später parat. Nach einem Spielaufbaufehler war es Arne Christoph, der ausgleichen konnte. In der Folgezeit hatte Boffzen mehr Ballbesitz, doch kam gegen die Eschershäuser Defensive zu selten zu Abschlüssen. Aber auch der MTSV konnte in der Offensive einige Nadelstiche setzen, die ebenfalls zu keinen weiteren Toren geführt haben. So gingen die Mannschaften mit dem Spielstand von 1:1 in die Pause.

Auch im zweiten Durchgang hielten die ersatzgeschwächten Raabestädter lange das Unentschieden, was jedoch auch zum größten Teil an Torwart Miguel Lubina und am eigenen Unvermögen der Hausherren lag. Als Boffzen in der Schlussphase mit Serhat Kara und Johannes Urlacher weitere frische Offensivkräfte brachte, konnten sich die Gäste zu selten befreien. So verwertete Johannes Urlacher in der 77. Spielminute einen Querpass zum 2:1. Urlacher war es acht Zeigerumdrehungen später auch, welcher das Ergebnis aus Nahdistanz auf 3:1 stellen sollte. Per Handelfmeter machte Urlacher neben des 4:1-Endstandes auch seinen lupenreinen Hattrick perfekt.

13.10.19, 15:00 Uhr, Kreisliga, 9. Spieltag

MTSV Eschershausen - SV 06 Holzminden   1 : 4   ( 1 : 1 )

Angesichts der personellen Situation standen die Raabestädter tief in der eigenen Hälfte und wollten mit Konter Nadelstiche setzen. Einen dieser Nadelstiche konnten die Hausherren auch nutzen. Nach einem Steckpass umkurvte Martinez Kouame SV-Keeper Matthias Kumlehn und schob zum 1:0 ins lange Eck des leeren Tores ein. Holzminden fiel in der ersten Halbzeit nicht viel ein, sodass für den Ausgleich kurz vor der Pause ein Strafstoß herhalten musste, welchen Caglar Özcan zum 1:1-Halbzeitstand verwertet hat.

Nach der Pause dasselbe Bild. Die beste Gelegenheit erneut in Führung zu gehen, besaßen die Hausherren. Nach einem Freistoß von Arnold Ruf ließ Kumlehn den Ball nach vorne abprallen. Den Nachschuss setzte Yoissef Elachiri an den Pfosten.

Erst eine gelb-rote Karte an Ben Mohamed Diakite und die Umstellung auf eine Dreierkette brachte Holzmindens Offensive besser in Bewegung. Eine Unsicherheit in der Eschershäuser Defensive nutzte Muzaffer Dogan schließlich zum 1:2 aus. Mit dem Rückstand wurde es für die Hausherren immer schwerer, sodass Holzminden nach einem Steckpass das 1:3 nachlegen konnte. Muzaffer Dogan war der erneute Torschütze. Aus 20 Metern machte Dogan schließlich neben seines Hattricks auch den 1:4-Endstand perfekt. In der Schlussphase sahen Arnold Ruf und Alexander Leidner wegen Meckerns noch gelb-rote Karten.

05.10.19, 16:00 Uhr, Kreisliga, 8. Spieltag

VfL Dielmissen - MTSV Eschershausen   5 : 1   ( 4 : 0 )

Aus Sicht des MTSV verlief die erste Viertelstunde wie ein Albtraum. In der dritten Spielminute ließ Miguel Lubina einen sichergeglaubten Ball fallen und Alexander Jachmann schob zum 0:1 ein. Nach fehlender Absprache im Defensivbereich ließ das 0:2 nur sieben Minuten auf sich warten. So gewann Michael Müller ein Kopfballduell und beförderte den Ball in Richtung des eigenen Tores, jedoch war Lubina in dieser Szene selbst aus seinem Tor rausgerückt, sodass der Ball unglücklich zum 2:0 ins Tor ging.

Auch im Spielaufbau fehlte beim MTSV die Sicherheit. So eroberte Kasim Yildiz drei Minuten später am gegnerischen Sechzehner das Spielgerät und ließ sich nicht zweimal bitten - 3:0. Per Freistoß sorgte Jan Warnecke in der 16. Spielminute für den Zwischenstand von 4:0. Die große Chance das Ergebnis sogar frühzeitig auf 5:0 zu stellen, hatte Dennis Jayasuriya per Strafstoß, doch er scheiterte an Lubina und schoss den Nachschuss über das Gehäuse. Beim MTSV Eschershausen war die Verunsicherung zu spüren. Spielerisch fanden sie im ersten Durchgang keine Mittel. Jedoch konnte VfL-Keeper Jens Weber einen abgefälschten Freistoß gut parieren. So ging es mit dem Spielstand von 4:0 in die Pause.

Gleich zu Beginn der zweiten Hälfte konnte Alexander Jachmann einen individuellen Fehler zum 5:0 ausnutzen. In der Folgezeit fanden die Raabestädter besser in die Begegnung, doch richtige Großchancen sollten weiterhin nicht herausspringen. Erst nach dem Benjamin Rohrbeck wegen Meckerns die gelb-rote Karte sah, konnte Eschershausen auf 5:1 verkürzen. Nach einem Eckball auf den ersten Pfosten stand Hendrik Alshut goldrichtig. Diesen Schuss fälschte Alexander Kremer in der 87. Spielminute zum Endstand ins eigene Tor ab.

03.10.19, 15:00 Uhr, Kreispokal, 2. Runde

TSV Kemnade - MTSV Eschershausen   1 : 12   ( 0 : 4 )

Von Beginn an entwickelte sich ein Spiel auf ein Tor. Bereits nach zehn Minuten köpfte Alexander Leidner nach einem Eckball von Yothin Thondee zum 0:1 ein. In der Folgezeit stand immer wieder das Aluminum, der Heimkeeper Peter Wallstein oder ein Verteidiger weiteren Eschershäuser Treffern im Weg. So kam der TSV zu Konterchancen, die Justin Mai und Eugen Koop nicht verwerten konnten. Von einem Zuspiel von Adil Masic profitiere Alexander Leidner schließlich in der 35. Spielminute beim 0:2. Alexander Leidner war es auch, der in der 42. Spielminute im Sechzehner nur mit einem Foul gestoppt werden konnte. Den fälligen Strafstoß verwandelte Martinez Kouame zum 0:3. Nach einer starken Vorarbeit Adil Masic landete das Spielgerät erneut im Tor. Für das Tor zum 0:4-Halbzeitstand zeigte sich Eugen Kraus in der 45. Spielminute verantwortlich.

Nach einer Anlaufzeit von 15 Minuten legten die Raabestädter schließlich die weiteren Tore nach. Nach einem Querpass von Waleri Plat schob Yothin Thondee den Ball über die Linie. Per Foulelfmeter traf Yoissef Elachiri in der 65. Spielminute zum 0:6. Zwei Zeigerumdrehungen später legte Elachiri auch das 0:7 nach. Sein drittes Tor des Tages erzielte Alexander Leidner eine weitere Minuten später per Distanzschuss - 0:8.

Das schönste Tor des Spiels war Youngster Adil Masic in 72. Minute vorbehalten, als er das Spielgerät aus guten 25 Metern in den Winkel setzte. Yoissef Elachiri (2) und Eugen Kraus sorgten für die weiteren Treffer der Raabestädter. Kurz vor Ende des Spiels stellte Justin Mai seine Qualität dann doch noch unter Beweis und sorgte per Alleingang für den 1:12-Endstand.

29.09.19, 15:00 Uhr, Kreisliga, 7. Spieltag

MTSV Eschershausen - TSV Kaierde   4 : 1   ( 3 : 0 )

Von Beginn an war der MTSV das bessere Team, jedoch stand der Kaierder Defensivverbund gut und ließ wenige Tormöglichkeiten der Hausherren zu. So dauerte es bis zur 35. Minute, ehe Eschershausen den verdienten Führungstreffer erzielte. Eingeleitet wurde das Tor durch Adil Masic, welcher Alexander Leidner bediente. Leidner spielte vor Keeper Nico Dahler einen Querpass, welchen Arnold Ruf zum 1:0 über die Linie drücken konnte. Nach ein paar schön vorgetragenen Passstafetten landete das Spielgerät bei Waleri Plat, welcher aus kurzer Distanz in der 39. Minute zum 2:0 einschoss. Nur eine Minute später verwertete Alexander Leidner einen Pass von Martinez Kouame zum 3:0-Halbzeitstand.

Angesichts der anstehenden englische Woche nahm MTSV-Coach Michael Lotze die beiden Torschützen Alexander Leidner und Arnold Ruf vom Platz. Doch statt weiter einen souveränen Eindruck zu hinterlassen, verloren die Hausherren komplett den Faden. So musste Miguel Lubina bei einem abgefälschten Schuss das erste Mal richtig eingreifen. Auch das 4:0 durch einen Alleingang von Hendrik Alshut brachte nicht die nötige Ruhe in das Spiel. Stattdessen kam Kaierde in der 70. Spielminute durch einen Treffer Beiranvand Aziz auf 4:1 ran und MTSV-Verteidiger Julian Mähre ließ wenige Augenblicke später zu einer Tätlichkeit hinreißen, welche mit der roten Karte bestraft wurde. Kaierde bemühte sich noch einmal ranzukommen, doch der eingewechselte Kevin Abend ließ aus Nahdistanz die wohl größte Möglichkeit liegen, sodass es am Ende beim 4:1 blieb.

22.09.19, 15:00 Uhr, Kreisliga, 6. Spieltag

MTV Fürstenberg - MTSV Eschershausen   1 : 0   ( 0 : 0 )

Obwohl der MTV Fürstenberg das Heimspiel gegen den MTSV Eschershausen ohne acht Stammkräfte, unter ihnen Lukas Neumann und Wieland Stürznickel, bestreiten musste, ging die Müller-Elf nach 90 Minuten als verdienter 1:0-Sieger vom Platz. Gegen einen Gast, der seine Position in der Tabelle in keiner Phase der Begegnung rechtfertigen konnte, hatte Fürstenberg über die gesamte Spielzeit mehr vom Spiel. Beide Angriffsreihen waren bei ihren Gegenspielern gut aufgehoben, sodass es lange nach einem torlosen Remis aussah.

In der 55. Minute nutzte Ahmad Alkata für den MTV ein Missverständnis zwischen dem MTSV Keeper und einem Abwehrspieler. Alkata legte den Ball quer und in der Mitte hatte Steve Gremmer keine Mühe die Kugel aus kurzer Distanz über die Linie zu drücken. Eschershausen spielte auch in der Schlussphase zu einfallslos, um die MTV-Defensive in Bedrängnis zu bringen. Damit war die Überraschung und der erste Heimsieg für die "Roten" perfekt.

"Eschershausen fehlte irgendwie der unbedingte Wille die Punkte aus dem Waldstadion zu entführen und wir haben mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung überzeugt. Damit haben wir uns auch letztlich den Dreier verdient!", blickte MTV-Vorsitzender Achim Helm zufrieden auf das Spiel zurück.

"Fürstenberg hat das heute gut gemacht. Sie haben das Pressing gespielt, welches wir vorhatten, aber nicht auf den Platz bekommen haben. Die Niederlage geht so in Ordnung. Wir müssen an unserer Einstellung und Einsatzbereitschaft weiterarbeiten", so MTSV-Trainer Michael Lotze.

15.09.19, 15:00 Uhr, Kreisliga, 5. Spieltag

MTSV Eschershausen - TSV Kirchbrak   1 : 0   ( 1 : 0 )

Nach einer kurzen Abtastphase kam Eschershausen auf dem heimischen Geläuf immer besser ins Spiel und konnte sich in der 19. Spielminute mit dem 1:0 belohnen. Eine flache Hereingabe von Adil Masic konnte Arnold Ruf, der zuvor noch 90 Minuten in der zweiten Mannschaft gespielt hatte, zum Führungstreffer verwerten. Auch in der Folgezeit waren die Hausherren besser im Spiel. „Das einzige Manko war die Chancenverwertung“, kommentierte MTSV-Trainer Michael Lotze den Spielverlauf der ersten Halbzeit.

Auch im zweiten Durchgang kamen die Raabestädter häufiger als der TSV Kirchbrak vor das gegnerische Tor, jedoch fehlte hier wieder die Präzision im Abschluss. Der Eschershäuser Defensivverbund um Kapitän Alexander Leidner stand erneut sicher, sodass MTSV-Keeper Miguel Lubina nur bei einem Schuss von Maximilian Burkert im kurzen Eck eingreifen musste. Zehn Minuten vor Schluss stoppte Leon Niemeyer MTSV-Angreifer Arnold Ruf mit einer Notbremse, sodass der Trainersohn vom Schiedsrichter mit der roten Karte vom Platz gestellt wurde. Aus der Überzahl konnte der MTSV aber im Ergebnis kein Kapital mehr schlagen, sodass die Begegnung mit dem 1:0 geendet ist.

„Wir haben heute absolut verdient gewonnen, hätten aber auch höher gewinnen können. So ist es am Ende ein dreckiger 1:0-Sieg, den wir uns heute erarbeitet haben“, war MTSV-Trainer Michael Lotze stolz auf das Team.

„Eschershausen hat verdient gewonnen. Unsere Offensive hat heute nicht stattgefunden“, gratulierte TSV-Trainer Steffen Niemeyer den Raabestädtern zum Sieg. Somit ist der MTSV nach fünf Spieltagen wieder Tabellenzweiter.

08.09.19, 15:00 Uhr, Kreisliga, 4. Spieltag

MTSV Eschershausen - TSV Lenne   2 : 7   ( 1 : 4 )

MTSV-Trainer Michael Lotze musste aufgrund von Ausfällen viele Veränderungen in seiner Mannschaft vornehmen. Es häuften sich die individuellen Fehler, die der am heutigen Sonntagnachmittag stark spielende TSV Lenne auch bestraft hat.

Bereits in der zweiten Spielminute ging der TSV Lenne mit 0:1 in Führung. Nach einer Flanke von Marvin Schütte köpfte Stefan Startmann zum Führungstreffer ein. Diesen Spielstand konnte Ismaila Jammeh nur fünf Zeigerumdrehungen später mit einem direkt verwandelten Freistoßtor zum Zwischenstand von 1:1 ausgleichen. Dieser Spielstand hielt nur sieben Minuten. Nach einem auf den zweiten Pfosten geschlagenen Freistoß konnte Fabian Verwohlt ungehindert zum 1:2 einköpfen. Eine individuellen Fehler im Spielaufbau verwertete Cedrik Suchy in der 34. Minute zum 1:3. Nur drei Minuten später war Stefan Stratmann nach einer hohen Hereingabe aus dem Halbfeld erneut mit dem Kopf zur Stelle. Mit dem Spielstand von 1:4 wurden schließlich auch die Seiten gewechselt.

Im zweiten Durchgang wollte es der MTSV mit langen Bälle auf die schnellen Spitzen versuchen, was auch gleich in der 46. Spielminute gelang. Nach starker Vorarbeit von Youngster Adil Masic spitzelte Ismaila Jammeh den Ball zum 2:4 ins Netz. In dieser Phase war der MTSV auf einmal wieder im Spiel drin, doch brachte sich in der 55. Minute wieder raus. Der Ball wurde am Sechzehner statt zu klären vertändelt, welches Marvin Schütte mit dem Tor zum 2:5 bestrafte. Mit einer Einzelaktion war Stefan Stratmann in der 76. Minute zum dritten Mal zur Stelle. Den Schlusspunkt setzte Niklas Klemm mit dem Tor zum 2:7-Endstand.

01.09.19, 15:00 Uhr, Kreisliga, 3. Spieltag

MTSV Eschershausen - VfR Hehlen   1 : 0   ( 0 : 0 )

In der ersten Halbzeit war der MTSV die spielbestimmende Mannschaft und ließ hinten nichts anbrennen. Zu einem unrühmlichen Höhepunkt kam es in der achten Spielminute, als zwei Zuschauer aufeinander losgegangen sind und dabei sogar auf das Spielfeld kamen. Dank des schnellen Eingreifens von Zuschauern, Ordnern und Spielern konnten die Gemüter beruhigt werden, sodass die Begegnung nach einer Unterbrechung von 20 Minuten fortgesetzt werden konnte.

Die beste Möglichkeit den Eschershäuser Führungstreffer zu erzielen hatte Yoissef Elachiri, der einen starken Querpass von Hendrik Alshut aus kurzer Distanz nicht über die Linie drücken konnte. Mitte der ersten Halbzeit ließ sich Waleri Plat zu einer Beleidigung seines Gegenspielers hinreißen, die folgerichtig durch den Schiedsrichter mit der roten Karte bestraft wurde. Mit dem Spielstand von 0:0 gingen die Teams schließlich in die Pause. „Wir haben in der ersten Halbzeit gut gespielt. Das einzige Manko ist die Chancenverwertung“, blickte MTSV-Trainer Michael Lotze auf den ersten Durchgang zurück.

Die Unterzahl merkte man den Hausherren auch im zweiten Durchgang nicht an. Bis auf einen 20 Meter Volleyschuss von Jan Düsterwald, der vom Pfosten ins Spielfeld zurück sprang, konnte sich der VfR keine nennenswerte Torchance erarbeiten. In der 67. Minute belohnte sich der MTSV-Youngster Adil Masic für seine Leistung selbst. Nach einem starken Schnittstellenpass von Ben Mohamed Diakite tauchte Masic völlig frei vorm Tor auf und schob zum 1:0 ein. Der VfR Hehlen versuchte in der Folgezeit noch den Ausgleich zu erzielen, doch biss sich an der gut organisierten Eschershäuser Defensive um Kapitän Alexander Leidner die Zähne aus. „Ein verdienter Sieg für Eschershausen“, empfand auch VfR-Trainer Marco Jung, der sich mit der gezeigten Leistung seiner Mannschaft nicht zufrieden gab.

25.08.19, 15:00 Uhr, Kreisliga, 2. Spieltag

MTSV Eschershausen - MTV Bevern   2 : 1   ( 1 : 0 )

In der 25. Minute ging der MTSV Eschershausen mit 1:0 in Führung. Nach einer Flanke von Hendrik Alshut köpfte Yoissef Elachiri den Ball knapp am Tor vorbei. Vor der Torauslinie konnte Adil Masic den Ball kontrollieren und mit dem Willen unbedingt das Tor zu machen aus spitzem Winkel einschieben. In der zweiten Halbzeit ließen die Raabestädter viele Chancen ungenutzt, sodass das Tor zum 2:0 erst in der 82. Spielminute fallen sollte. Martinez Kouame spielte den Ball in den Lauf von Yoissef Elachiri, der mit einem Querpass Ismaila Jammeh das 2:0 auflegte. Mit dem Gefühl den Sieg sicher zu haben, erlaubten sich die Raabestädter in 86. Spielminute einen schwerwiegenden Ballverlust, den Jan Stellhorn mit einem Flachschuss vom Sechzehner ins lange Eck zum 2:1-Endstand bestrafte.

„Wir haben heute verdient gewonnen. Bei einer besseren Chancenverwertung hätten wir den Sack schon viel früher zumachen müssen. So haben wir es in den Schlussminuten noch einmal unnötig spannend gemacht. Wir standen in der Defensive sehr sicher und haben Bevern mit unserer starken Arbeit gegen den Ball die Lust am Fußballspielen genommen“, freute sich MTSV-Trainer Michael Lotze.

18.08.19, 15:00 Uhr, Kreisliga, 1. Spieltag

SV Rühle - MTSV Eschershausen   2 : 4   ( 0 : 2 )

Rühle ging erwartungsgemäß tiefstehende und auf Konter lauernd in die Partie, sodass sich der MTSV auch lange Zeit schwer tat. Und wenn mal ein Ball aufs Tor kam, war SV-Keeper Jan Zentgraff auf der Hut. So dauerte es bis zur 43. Minute, ehe ein Steckpass von Martínez Kouame den Außenspieler Yoissef Elachiri erreicht hat, der das Spielgerät aus kurzer Distanz zum 0:1 ins Tor bugsierte. Mit dem Halbzeitpfiff verteilte der gute Rühler Keeper Zentgraff dann doch noch ein Geschenk. Einen von Alexander Weber auf den zweiten Pfosten getretenen Freistoß ließ er genau auf Alexander Leidner prallen, der aus kurzer Distanz zum 0:2 traf.

Nach der Pause drückte Eschershausen auf das dritte Tor, doch ließ gute Gelegenheiten liegen. Nach einem Zweikampf zwischen Alexander Leidner und Domenik Schünemann im Eschershäuser Strafsraum zeigte der Schiedsrichter auf den Punkt. Den fälligen Strastoß verwandelte Boris Müller in der 50. Minute zum 1:2. Somit war die Begegnung wieder spannend. In der 73. Minute erhöhten die Raabestädter auf 1:3. Martinez Kouame setzte sich auf der Außenbahn durch und bediente mit einem Querpass Arnold Ruf, welcher zum 1:3 einschob.

Rühle probierte weiter sein Glück, doch MTSV-Keeper Miguel Lubina konnte einen starken Rühler Distanzschuss ebenso stark parieren. Der Kreisligaaufsteiger konnte den Spielstand in der 83. Spielminute erneut verkürzen. Nach einem Handspiel von Jothin Thondee bekamen die Hausherren erneut einen Strafstoß zugesprochen, welchen wiederum Boris Müller verwandelt hat. Die Entscheidung fiel schließlich in der 87. Spielminute. MTSV-Yougster Adil Masic steckte den Ball zu Arnold Ruf durch, welcher SV-Keeper Jan Zentgraff umkurvte und zum 2:4-Endstand ins leere Tor einschob.

"Es war das erwartet schwere Spiel auf dem kleinen Rühler Platz. Bei einer besseren Chancenverwertung hätten wir hier deutlich höher gewinnen können. So ist es am Ende ein dreckiger Sieg, den wir gern mitnehmen. Andere Mannschaften werden es hier auch schwer haben", freute sich MTSV-Trainer Michael Lotze über die drei Punkte.

ab 02.07.2019, Trainingsauftakt und Vorbereitung

alle Berichte und Fotos (u.a. vom Samtgemeindepokal) findet ihr unter
https://www.facebook.com/#!/pages/MTSV-Eschershausen-Fussball-/216161071728676

- nach oben (oder auf den Fußball klicken!) -

© 2005-2018 MTSV Eschershausen - Fußballabteilung
Alte Mühle, 37632 Eschershausen

Alle Rechte vorbehalten. Die Autoren und Herausgeber übernehmen keine Gewähr und Haftung für die Richtigkeit, Zuverlässigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Information.