Archiv I. Herren MTSV Eschershausen

Saison 2009 / 2010

30.05.2010 - 26. Spieltag

MTSV Eschershausen - FC 08 Boffzen  2 : 5  ( 2 : 2 )

Im letzten Spiel dieser Saison war die Mannschaft aus Boffzen zu Gast im Jahnstadion. Beide Mannschaften lieferten sich ein faires, ausgeglichenes Duell auf Augenhöhe.

Nach 45 Min. ging es mit dem Halbzeitstand von 2:2 in die Kabinen.

Die 2. Hälfte begann, wie die erste endete. Auch wenn Boffzen in der 59. Min. mit 2:3 in Führung ging..
Doch wie so oft ließen die Kräfte der Heimmannschaft in der Schlußphase des Spiels nach und der Gast nutzte die Nachlässigkeiten des MTSV geschickt aus und schoss noch zwei weitere Tore.

16.05.2010 - 25. Spieltag

VfR Hehlen - MTSV Eschershausen  6 : 2 ( 3 : 0 )

Bis zur 28. Minute spielte der MTSV guten Kreisliga-Fußball und erarbeitete sich 4 sehr gute Torchancen. Eigenes Unvermögen und der gute Torwart der Heimmannschaft verhinderten die jedoch eine Führung für die Gäste aus der Raabestadt.

Was sich dann in den letzten 15 Minuten der ersten Halbzeit im Abwehrbereich des MTSV abspielte, ist nicht zu beschreiben. Viele Individuelle Fehler ermöglichten es dem VFR Hehlen innerhalb kürzester Zeit 3 (!!!) Tore zu erzielen.

Nach der Pause versuchte der MTSV den Rückstand schnell zu verkürzen. In der 49. Minute traf Alex Leidner zum 1:3 und Alex Weber markierte in der 52. Minute das 2:3.

Leider lief man danach immer wieder in Konter der Gastgeber, die letztendlich zu weiteren 3 VfR-Toren führten. So gab es zum Schluss eine verdiente 2:6 Niederlage für den MTSV.
 

09.05.2010 - 24. Spieltag

MTSV Eschershauen - SCM Bodenwerder   6 : 3 ( 2 : 0 )

In dieser Torreichen Begegnung hatte der MTSV das Spiel zu jeder Zeit im Griff. Bereits in der 10. Minute hatte Heinrich Deines, vom Elfmeterpunkt aus, die Möglichkeit, die Gastgeber in Führung zu bringen, doch leider schoss er den Ball neben das Tor.

In der 27. Min. war es dann Alex Leidner der das 1:0 für den MTSV erzielte und in der 42. Minute erhöhte Heinrich Deines auf 2:0.
So ging es in die Pause.

Gleich nach Wiederbeginn gelang den Gästen (48.Min.) der Anschlusstreffer, der nochmal Hoffnung beim Abstiegsgefährdeten Gast aufkommen lies. Frühzeitig ging Bodenwerder großes Risiko in der Defensive und die Gastgeber nutzten dies kaltschnäuzig aus.

Alex Leidner (53. Min. und 72. Min.) und Viktor Deines (70. Min.) schraubten das Ergebnis zwischenzeitlich auf 5:1 hoch. Zwar gelangen dem Gast aus Bodenwerder noch 2 Treffer, doch dann war es wiederum Viktor Deines, der den 6:3 Endstand herstellte.

Im nächsten Spiel reist der MTSV am Sonntag zum VFR Hehlen.
 

02.05.2010 - 23. Spieltag

Ay Yildiz Holzminden - MTSV Eschershausen  5 : 1 ( 3 : 1 )

In diesem Spiel gab es für den MTSV leider nichts zu holen, denn es war ein auch in dieser Höhe verdienter Sieg des Tabellenführers.

Etwas überraschend war die 1:0 Führung für den MTSV durch Alex Leidner in der 2. Minute. Leider hielt die Führung nur 2 Minuten an, denn dann folgte der Ausgleich und in der 10. Minute ging Ay Yildiz mit 2:1 in Führung. In der 32. Minute erhöhte der Gastgeber auf 3:1 und so ging es dann in die Pause.

In der zweiten Hälfte dauerte es dann bis zur 70. Minute ehe Marinko Djak das 4:1 erzielte. Es war auch wieder Spielertrainer Djak, der dann den Torregen mit einem sehenswerten Freistoß zum 5:1 Endstand beendete.

Im nächsten Spiel hat der MTSV den SCM Bodenwerder zu Gast.

25.04.2010 - 22. Spieltag

MTSV Eschershausen - TSV Ottenstein  4 : 0 ( 2 : 0 )

Bei sommerlichen Temperaturen gelang dem MTSV der erwartete Heimsieg gegen den Tabellenletzten aus Ottenstein. Der MTSV tat nur das nötigste und der TSV war nicht in der Lage die Heimmannschaft in Gefahr zu bringen.

Phasenweise spielte der MTSV schöne Kombinationen und im Gegensatz dazu lief man ein ums andere Mal ins Abseits. Den Torregen eröffnete der dreifache Torschütze Alexander Leidner in der 13. Minute und in der 30. Minute lies er das 2:0 folgen. So ging es in die Halbzeit.

Nach dem Seitenwechsel war es Patrik Schwertfeger, der nach einer schönen Einzelaktion in der 55. Minute das 3:0 markierte. 10 Minuten später erhöhte Alex Leidner mit seinem dritten Tor auf 4:0.

Im nächsten Spiel wartet der Tabellenführer Ay Yildiz Holzminden auf den MTSV.

18.04.2010 - 21. Spieltag

TSV Lenne - MTSV Eschershausen 2 : 1 ( 0 : 0 )

Leider gab es mal wieder eine Niederlage für den MTSV, bereits die 5. im 6. Spiel nach der Winterpause!

Trotzdem war diesmal endlich eine andere Mannschaft aus Eschershausen auf dem Platz. Von der ersten Minute an, machte es der MTSV den Gastgebern schwer. Es wurde um jeden Ball gekämpft und die Zuschauer sahen ein ausgeglichenes Spiel.

Die beste Möglichkeit in Führung zu gehen hatte der Gast aus Eschershausen kurz vor der Pause durch Patrik Schwertfeger. Mit etwas Glück vereitelte der TSV Lenne die große Chance und so ging es mit einem 0:0 in die Halbzeitpause.

Die ersten 15 Minuten in der 2. Halbzeit bestimmte nach der Pause der MTSV. In dieser Phase des Spiels hätte Patrik Schwertfeger einfach das 1:0 erzielen müssen. Nach einer schönen Kombination über den Flügel stand er völlig allein vor dem leeren Tor, schoss jedoch leider den Ball vorbei.

So kam es, wie es kommen musste... In der 70. Minute ging Lenne durch einen Freistoß mit 1:0 in Führung und kurze Zeit später gelang dem Gastgeber durch einen Konter dann noch das 2:0. Der MTSV versuchte nun alles und kam durch Mario Radtke wenig später zum Anschlusstreffer. Jedoch wurde man danach in den Aktionen zu hektisch und konnte keine Torgefahr mehr produzieren. Der TSV Lenne fiel in der Schlussphase nur noch durch Spielverzögerungen auf, was der gute Schiedsrichter mit 9 Minuten Nachspielzeit „bestrafte".

Trotz der Niederlage war das beherzte und engagierte Auftreten des MTSV sehr erfreulich.

Bericht des TSV Lenne (http://www.tsv-lenne.de):

An diesem herrlichen Tag erwartete die Fans in der Sandkuhle das Nachbarschaftsderby zwischen dem gastgebenden TSV Lenne und den Gästen aus Eschershausen.

Das Hinspiel wurde in Eschershausen mit 2:1 verloren und die Heimmannschaft sinnte auf Wiedergutmachung. An diesem Spieltag fehlten mit Eike Klages, Kai Lippmann, Arthur Urich und Andrej Herzen zahlreiche wichtige Akteure, so dass wieder mal zwei Spieler aus der II. Mannschaft aushelfen mussten.

Das Spiel versprach im Vorfeld viel, konnte diese Erwartungen aber leider zu keinem Zeitpunkt erfüllen. Auf Seiten des TSV Lenne erreichten nur wenige Spieler Normalform und beim MTSV Eschershausen merkte man die Verunsicherung nach den letzten Pleiten merklich an.
So stand es auch auch nach wenigen Höhenpunkten in der erste Hälfte nur 0:0 in der Sandkuhle. In der zweiten Hälfte versuchte nun die Heimmannschaft das Zepter in die Hand zu nehmen, doch Eschershausen blieb durch Alex Leidner und Stefan Stratmannn immer wieder gefährlich. So musste eine Standardsituation herhalten und Eddi Urich hämmerte aus 20 Metern das Ding in den Eschershäuser Kasten.
So stand es nach 70 Minuten 1:0 für den TSV und diese legten nun nach, da Eschershausen etwas offensiver wurde, konnte der TSV kontern, einer dieser Konter wurde über Eddi Urich eingeleitet und dieser legte uneigennützig quer auf seinen Sturmpartner Waldemar und dieser musste nur noch einschieben.
Also stand es nach 75 Minuten 2:0 für den TSV und dieser dachte nun schon an das Feierabendbier, doch Eschershausen kam noch mal und durch Mario Radtke gelang in der 80 Minute der Anschlusstreffer und die Partie lebte in den letzten 10 Minuten von der Spannung. Auf beiden Seiten gab es noch Einschussmöglichkeiten doch nach über 95 Minuten pfiff Thomas Schulz die Partie ab und der TSV konnte im Jahre 2010 in seinem vierten Spiel den vierten Sieg einfahren.
Leider kann man eine deutliche Tendenz nach unten verspüren und die Spiele werden leider immer unansehnlicher, so dass das Einzige was noch positiv stimmt die Punktausbeute ist. Wir müssen nun versuchen in den nächsten Partien in Hehlen und Kemnade wieder eine Schüppe draufzupacken, sonst wird es nichts mit den nächsten Siegen.

11.04.2010 - 20. Spieltag

MTV Fürstenberg - MTSV Eschershausen  4 : 0 ( 1 : 0 )

Mit einer mehr als verdienten Niederlage kehrte der MTSV aus Fürstenberg zurück. Während der gesamten Spielzeit sahen die Zuschauer eine in allen Belangen überlegene Heimmannschaft.
In den ersten 30 Minuten tat sich auf beiden Seiten wenig, in der 38 Min. gelang den Gastgebern dann das 1:0. Mit diesem knappen Rückstand ging es in die Halbzeitpause.

Bis zur 53. Min tat sich dann wieder so gut wie nichts und nach einem katastrophalen Abwehrfehler wurde dem MTV das 2:0 dann förmlich geschenkt. Wer nun ein Aufbäumen des MTSV Eschershausen erwartete, sah sich getäuscht. Zwar versuchte man etwas mehr für die Offensive zu machen aber es kamen keine wirklichen Torchancen zustande. So schaffte es der Gastgeber in der 86. und 90.Minute noch das Ergebnis auf 4:0 zu erhöhen.

Nur gut das die Mannschaft ein ansehnliches Punktepolster aus der Hinserie hat, denn in Fürstenberg spielte der MTSV wie ein Abstiegskandidat und einige Spieler sollten sich mal fragen wie weit ihr eigener Anspruch und die Wirklichkeit zur Zeit auseinander liegen.

Bericht des MTV Fürstenberg (http://www.mtv-fuerstenberg.de):

Mit 4:0 Sieg gegen Eschershausen Rückkehr in Erfolgsspur !

Nur 12 Spieler (inkl. zwei Torhütern) aus dem aktuellen Kader hatte Ugur Durmaz für die Partie gegen den MTSV Eschershausen zur Verfügung.U.a. stand Sven Roempler nicht zur Verfügung; dieser hatte beim Training in der Woche einen Allergieschock erlitten und war kurzzeitig ins Krankenhaus eingeliefert worden. Die nominierte Elf aber zeigte vom Anpfiff weg eine couragierte und konzentrierte Leistung. Ugur hatte taktisch umgestellt um zunächst die in den letzten Spielen verunsicherte Defensive zu stärken. Das gelang eindrucksvoll. Zudem merkt man den Aktionen an, dass die Spieler (Reinke Massolle, Frederic Helm)ihren Rhythmus jetzt nach und nach wieder finden. In den ersten 30 Minuten sahen die diesmal nur wenigen Zuschauer ein verteiltes Spiel mit Feldvorteilen unserer Elf. Fabian Helm drang in der 38. Minute in den Strafraum ein. Sein Zuspiel fand Jan Vogt, der sich diese Chance nicht entgehen ließ und zum 1:0 einschoss. Nach dem Seitenwechsel das gleiche Bild: hinten stand man sicher und nach vorne war man stets gefährlich. In der 53. Minute setzte Celal Mutlu einen Abwehrspieler so unter Druck, dass er einen Fehlpass am eigenen Strafraum praktizierte. Jens Schade war zur Stelle und markierte aus 14m das wichtige 2:0. Nun erhöhten die Gäste den Druck, aber so richtig in Gefahr geriet der Vorsprung nicht. Endgültig zugemacht wurde der Sack in der 86. Minute durch einen direkt verwandelten Freistoß von Fabian Helm aus 17m (Jens Schade war gefoult worden). Für den 4:0 Endstand sorgte Jens Schade mit einer Energieleistung in der 90. Minute. Damit tauschten die beiden Kontrahenten die Plätze in der Tabelle. Ein Dank gilt den unten genannten Spielern der 2. Mannschaft, die sich anstatt den eigenen Sieg gegen Stadtoldendorf II zu feiern, als Ersatzspieler zur Verfügung stellten. Eine tolle Einstellung !!!
Schiri Dirk Klaassens und seine jungen Assistenten Daniel Gott und Eike Nier waren souveräne Leiter der fairen Partie.

Aufstellung: Torsten Förster, Frederic Helm, Sergej Mezker, Reinke Massolle, Tim Reimann, Ugur Durmaz, Fabian Helm, Celal Mutlu, Jan Vogt, Jens Schade
Ersatz: Andreas Sefczyk, Marc List und Sebastian Langheim

03.04.2010 - 16. Spieltag (Nachholtermin)

MTSV Eschershausen - TSV Holenberg  2 : 1 ( 0 : 0 )

In einer sehr schwachen Kreisliga - Partie gelang dem MTSV endlich der erste Sieg im Jahr 2010.

Nach zuletzt 3 Niederlagen in Folge war dieser knappe Sieg sehr wichtig und sollte für die nächsten Aufgaben den Mut und das Selbstvertauen der Hinserie zurückbringen. Die Geschichte des Spiels ist schnell erzählt:

In der ersten Halbzeit gab es nur wenig gelungene Aktionen auf beiden Seiten. Der MTSV agierte sehr fahrig und unkonzentriert und man konnte
froh sein das der TSV Holenberg ein sehr harmloser Gast war. Auch in der zweiten Hälfte änderte sich wenig, der MTSV entwickelte zwar etwas mehr Druck hatte aber beim 1:0 durch Alex Weber in der 58. Minute etwas Glück. Diese Führung hielt bis zur 80. Minute, dann gelang den Gästen der verdiente Ausgleich. Nach diesem Treffer ging durch die Heimmannschaft nochmal ein Ruck und hatte das Glück das der TSV mit 10 Mann das Spiel beenden mussten. Ein Spieler der Gäste hatte sich verletzt und ein Auswechseln war nicht mehr möglich. Nach einer tollen Einzelleistung erzielte dann Viktor Deines in der 85. Min. den umjubelten Siegtreffer.

Im nächste Spiel reist der MTSV dann zum MTV Fürstenberg.

Bericht des TSV Holenberg (http://www.tsv-holenberg.de):

Das erste Spiel nach langer Pause war kein überragendes Fußballspiel. Trotz des schlechten Wetters in den vergangenen Tagen war der Sportplatz in Eschershausen aber perfekt bespielbar. Beide Mannschaften tasteten sich in den ersten Spielminuten Schritt für Schritt an den gegnerischen Strafraum heran. Die Holenberger hatten dann zwischen Minute 9 und 25 die ersten 4 sehr guten Chancen, aber Besahr Shallash, Julian Multhoff Viktor Stoller vergaben jeweils. Die beste Möglichkeit hatte Emmet Shallash der aber frei vor Tor am MTSV-Torwart scheiterte. In der letzten Viertelstunde übernahmen dann die Gastgaber aus Eschershausen die Initiative und kamen zu mehreren guten Chancen, aber mit vereinten Kräften, Schlussmann Stefan Jux und etwas Glück konnte man die Null hinten halten, so dass es mit einem 0:0 in die Pause ging.
Nach dem Seitenwechsel wurde das Spiel ärmer an Torchancen und dennoch hätte Beshar Shallash die Roten in Führung bringen müssen. Nach dem dritten Wechssel bei den Holenberger verletzte sich Youngster Tobias Marten direkt nach seiner Einwechslung schwer am Knie und musste mit Verdacht auf Kreubandriss ins Krankenhaus. So musste der TSV Holenbergr die letzten 25 Minuten in Unterzahl spielen und kassierte auch kurze Zeit später das 1:0. Mit fiel Moral und Risiko nach vorne konnten 10 Holenberger das 1:1 erzielen. Ein Kopfball von Christian Klindworth nach Fanke von Petar Cetkovic sprang direkt vor die Füße von Emmet Shallash, dem neuen Spielmacher der Roten, und dieser hatte keine Mühe den Ball einzuschieben. Doch dann kassierte der TSV in der 85. Minute aber ernuet einen Gegentreffer zum 2:1 und die Punkte waren weg.
Kapitän Christian Klindworth war tief enttäuscht: "Wir hatten uns viel vorgenommen und waren lange Zeit mindestens gleichwertig. Der Ausfall von Tobi war der Knackpunkt im Spiel und leider wurde unser toller Einsatz in Unterzahl nicht beohnt. Dieser Stachel steckt tief und macht die Aufholjagdt um den Klassenerhalt immer schwieriger" Trainer Stefan Hauburg analysierte das Spiel kurz und knapp: "Wir hatten die Chancen zur Führung und haben diese nicht genutzt. Die beiden Gegentore haben wir Eschershusen durch haarsträubende Fehler im Abwehrbereich selbst vorgelegt. So kann man kein Spiel gewinnen."

28.03.2010 - 19. Spieltag

TSV Kemnade - MTSV Eschershausen  5 : 2 ( 3 : 0 )

Die 2. Spielhälfte war ganz ansehnlich, aber die ersten 45 Minuten sollte man ganz schnell vergessen und es im nächsten Spiel besser machen.

Bericht des TSV Kemnade (http://www.tsv-kemnade.de):

Deutlich und auch verdient konnte der TSV das erste Pflichtspiel 2010 gewinnen. Die Gäste hatten in der ersten Halbzeit zwei gute Einschussmöglichkeiten blieben aber sonst unter ihren Möglichkeiten.Kemnade nutzte konsquent seine Torchancen und hatte bis auf die Drangperiode der Gäste von der 60' bis zur 80' Minute wenig Schwierigkeiten das Spiel zu kontrollieren. Schiedsrichter Frank Nolde zeigte auf dem schwer bespielbaren Boden eine gute Schiedsrichterleistung.

Tore:
1:0 Markus Rux 9'
2:0 Manuel Gründel 20'
3:0, 4:0 Niklas Beckmann 35', 50'
4:1 Alexander Leidner 65'
4:2 Stefan Stratmann 72'
5:2 Christoph Lotze 90'

21.03.2010 - 18. Spieltag

MTSV Eschershausen - MTV Bevern  1: 4 ( 1 : 2 )

In diesem Heimspiel gab es für den MTSV wieder eine unnötige Niederlage.

Zwar gelang im spielerischen Bereich eine klare Steigerung zur Vorwoche, doch viele Fehler im Abwehrbereich machten es dem Gast sehr leicht die 3 Punkte mitzunehmen. Nach einer Standartsituation in der 18. Min. geriet der MTSV mit 0:1 in Rückstand. Als Viktor Deines in der 26.Min. der Ausgleich gelang, konnte man auf ein positiven Ausgang dieses Spiels hoffen.

Ein unmögliches Zweikampfverhalten eines MTSV-Akteurs ermöglichte jedoch in der 38. Min. den Gästen wieder in Führung zu gehen.

In der zweiten Halbzeit bäumte sich die Heimmannschaft auf und hatte im weiteren Verlauf noch einige gute Möglichkeiten den Ausgleich zu erzielen. Leider lief man dann in der 85. und 87. Minute in zwei Konter des MTV Bevern, die das Spiel endgültig entschieden.

Mit solchen Leistungen scheint man die gute Ausgangsposition aus der Hinserie leichtfertig zu verspielen. Im nächsten Spiel muß der MTSV zum TSV Kemnade reisen.

Bericht des MTV Bevern (http://www.mtv-bevern.de):

Der Start nach der Winterpause ist durchweg geglückt. Unsere Erste mußte beim Tabellenvierten in Eschershausen antreten. Da aufgrund der Wetterlage keine Testspiele absolviert werden konnten, wußte die Truppe um Ludwig Schmidt auch nicht wo sie leistungsmäßig und spielerisch stand, also mußte jeder sein Bestes geben und die Lage so gemeistert werden. Der MTSV fing das Spiel zwar stürmisch an und man merkte der Truppe auch an, dass sie es besser machen wollten als letzte Woche gegen die SG GoLüWa. Unsere Jungs nahmen diesen Kampf sofort an und so entwickelte sich im ersten Drittel ein kampfbetontes und ausgeglichenes aber faires Spiel. Nachdem Bevern immer besser ins Spiel kam, markierte dann Constantin Lücke nach einer Ecke per Kopfball das 1:0 in der 15. Minute. Bereits 1o Minuten später konnte Eschershausen durch Viktor Deines ausgleichen. Unbeeindruckt von diesem Gegentreffer spielte unsere Mannschaft ihr Spiel weiter und erarbeitete sich langsam immer mehr Spielanteile. Die Folge davon war in der 37. Minute der Führungstreffer durch Andreas Krummacker. Nach dem Seitenwechsel versuchte Eschershausen das Spiel auf seine Seite zu bekommen und begann dementsprechend druckvoll. Bevern zog sich etwas zurück, so dass sich für Eschershausen auch gute Chancen ergaben das Ergebnis zu korrigieren. Aber am heutigem Tage stimmte die Einstellung im Beveraner Team und jeder gab sein Bestes. In diese Drangphase des MTSV ergaben sich dann gefährliche Kontor für Bevern. Nachdem Eschershausen sich "ausgetobt" hatte, nahmen unsere Spieler das Spiel wieder in die Hand und markierten durch Andreas Krummacker, der heute glänzend aufgelegt war, zwei weitere Treffer zum 4:1 Endstand für Bevern.

14.03.2010 - 17. Spieltag

MTSV Eschershausen - SG GoLüWa  1 : 2 ( 1 : 1 )

Bei sehr schlechten Wetter mussten wir uns am gestrigen Sonntag der SG Golüwa verdient geschlagen geben.

Wegen Unbespielbarkeit des Jahnstadions wurde das Spiel auf dem Sportplatz in Scharfoldendorf ausgetragen.

Auf dem schwer zu spielenden Untergrund kam kaum ein gutes Spiel zustande, was hauptsächlich der SG in die Karten spielte. Trotzdem ging der MTSV nach 5 Minuten durch ein Kopfballtor von Alex Weber in Führung. Eigentlich hätte das der Mannschaft Sicherheit geben müssen, doch viele Fehler im Spielaufbau führten immer wieder zu unnötigen Ballverlusten. In der 30. Minute gelang dem Gast nach einem Stellungsfehler von Torwart Witt per Freistoß der Ausgleich.

So ging es dann in die Halbzeitpause.

Kurz nach der Pause dann der Schock: Nach einem Eckball der Gäste herrschte großes Chaos in der Abwehr des MTSV, so dass ein Gästespieler den Ball zum 2:1 über die Torlinie drücken konnte.

Im weiteren Spielverlauf konnten dann auch beste Chancen nicht verwertet werden und irgendwie hat unserer Mannschaft der letzte Wille gefehlt, sich gegen die Niederlage aufzubäumen. Zum Ärger von Trainer Klose holte sich Chris Müller nach einer Tätlichkeit gegen den Gästetorwart auch noch die Rote Karte ab.

Fazit : Es kann nur besser werden im nächsten Heimspiel gegen MTV Bevern

Bericht der SG GoLüWa (http://www.sg-goluewa.de:

SG STARTET FURIOS INS FUSSBALLJAHR 2010

Die SG GoLüWa startet mit einem 2:1 Auswärtssieg beim MTSV Eschershausen furios ins Fussballjahr 2010. Der Tabellenvierte hatte der SG kämpferisch nichts entgegen zusetzen und die Schmidt-Elf gewann am Ende verdient mit 2:1. Zwar ging der Gastgeber in der 10. Minute durch ein Eigentor von David Sporleder mit 1:0 in Front, doch die SG ließ sich davon nicht beeindrucken und kämpfte den Gastgeber in der Folgezeit förmlich nieder.
In der 25. Minute erzielte Fabian Ohm mit einem Freistoss in den Torwinkel den 1:1 Ausgleich. Mit diesem Ergebnis ging dann zum Pausentee. Nach der Pause war das Schmidt-Team weiterhin die agilere Mannschaft und war dem MTSV immer einen Schritt voraus. In der 65. Minute erzielte Simon Peter nach Vorarbeit von Thorsten Schünemann den viel umjubelten Siegtreffer zum 2:1. Sven Häder und Thorsten Schünemann hatten dann noch die Möglichlkeit das Ergebnis deutlicher für die SG zu gestalten, doch leider versäumten sie es. In der Schlussphase wurde der Gastgeber überlegender und versuchte den Ausgleich zu erzielen, doch immer wieder fanden sie ihren Meister in SG-Keeper Sebastian Ulrich. In der 86. Minute musste MTSV-Akteur Chris Müller den Platz verlassen. Nach einer Tätlichkeit an SG-Keeper Ulrich sah er die Rote Karte. Die SG brachte den Sieg in der Schlussphase gekonnt über die Zeit. Fazit: Aufgrund der mannschaftlichen Geschlossenheit und der kämpferischen Einstellung geht der Sieg für SG völlig in Ordnung.

07.03.2010 - 16. Spieltag

MTSV Eschershausen - TSV Holenberg 

Dieser Spieltag wurde aufgrund des anhaltenden, schlechten Wetters vom NFV-Kreis abgesagt. Nachholtermin ist Ostersamstag.

W I N T E R P A U S E

21.11.2009 - 15. Spieltag

SG Wesertal - MTSV Eschershausen  2 : 3  ( 0 : 1 )

Im letzten Spiel in diesem Jahr waren die Vorzeichen alles andere als gut, denn nicht weniger als sechs Stammspieler mussten ersetzt werden. So fuhr man nicht gerade optimistisch nach Heinsen, doch was unsere Mannschaft mit der Reserve leistete war schon allererste Klasse.

In der Anfangsformation spielten mit Patrick Steinbrenner und Yothin Thondee zwei Spieler aus unserer zweiten Mannschaft, die in erstaunlicher Weise die Geschichte dieser Partie mit schrieben.

In den ersten 30 Minuten bestimmte unser Mittelfeld ganz eindeutig das Spiel. Es wurde gut kombiniert und immer wieder zielstrebig auf das Tor der Gastgeber gespielt. Die Heimmannschaft versuchte ausschließlich mit langen Bällen auf ihren Torjäger Jan Meier zum Erfolg zu kommen.

Unsere Abwehr um den stark spielenden Torwart Alex Leidner hatte jedoch alles jederzeit im Griff.

In der 21. Minute erzielte dann Alexander Weber, nach einem schnellen Konter aus 16 Meter den 1:0 Führungstreffer für den MTSV.

Nach der Halbzeitpause spielten wir weiterhin gut und erhöhte durch Tore von Viktor Deines in der 48. Minute und Yothin Thondee  in der 65. Minute (nach schöner Flanke von Patrick Steinbrenner) auf 3:0.

In der 68. Minute spielte die SG Wesertal wieder einen langen Ball auf Jan Meier, der mit dem herauslaufenden Torwart Alex Leidner zusammen prallte .Der Schiedsrichter entschied auf Elfmeter und gab Alex die Rote Karte. Den Elfermeter kann man geben, aber da auf Notbremse und Rot zu entscheiden war völliger Unsinn, so Trainer Klose

Meier verwandelte den Elfmeter gegen Chris Müller, der für einige Minuten im Tor stand. Kurzfristig fragte Trainer Uwe Klose Kai Witt, ob er der Mannschaft helfen würde. Kai zögerte keine Sekunde und zog sich schnell um. An dieser Stelle Herzlichen Dank dafür an Kai!

Leider nahm der Druck der SG nun zu und wiederum war es Jan Meier, der in der 75. Minute auf 2:3 verkürzte. Unserer Mannschaft gelang es danach aber trotz Unterzahl wieder das Spiel in den Griff zu bekommen und so gewann das Team schließlich hoch verdient mit 3:2 bei der SG Wesertal.

Mit 26 Punkten gehen wir jetzt sehr zufrieden in die Winterpause!

Aufstellung MTSV:
Alex Leidner, Dominik Müller, Michael Müller, Mario Radtke, Vitali Stricker, Heinrich Deines, Alex Weber, Viktor Deines, Chris Müller, Patrick Steinbrenner (73. Min. Kai Witt), Yothin Thondee (88. Min. Matthias Hampel)

Tore :
1:0 Alex Weber (21. Min.)
2:0 Viktor Deines (48. Min.)
3:0 Yothin Thondee (65. Min.)
3:1 Jan Meier (70. Min.) FE
3:2 Jan Meier (75. Min.)

15.11.2009 - 14. Spieltag

MTSV Eschershausen - VfL Dielmissen  5 : 2 ( 5 : 0 )

Mit der wohl besten ersten Halbzeit dieser Saison erfreute der MTSV im Derby gegen den VFL Dielmissen uns und die Zuschauer.
Das war einfach phantastisch!
Durch eine solide Defensivleistung wurde der Grundstein für diesen Sieg gelegt, denn immer wieder rannte sich der Gast in unserer gut stehenden Abwehr fest und kam in der gesamten 1. Halbzeit zu einer einzigen Chance. Was unsere I. Herren in der Vorwärtsbewegung zeigte, war richtig Klasse. Sehr schöne Kombinationen und gefährliche Spielzüge brachten die Abwehr des VFL Dielmissen ein ums andere Mal in große Schwierigkeiten.

Bereits in der 9. Minute erzielte Chris Müller nach schönem Solo das 1:0. Drei Minuten später war es wieder Chris, der nach einem Freistoß von Marcel Radtke den Ball über die Linie beförderte. In der 32. und 41. Minute war Patrick Schwertfeger mit einem Doppelschlag an der Reihe, wobei besonders sein erstes Tor zum 3:0 ein richtiger „Sonntagsschuss" war. Kurz vor der Pause konnte dann Viktor Deines noch auf 5:0 erhöhen.

So ging es in die Halbzeitpause.

Leider mussten wir in der Halbzeit Heinrich Deines auswechseln und es gab danach mehr Löcher in unserer Abwehr. Diese Unachtsamkeiten nutzte der Gast aus und kam durch Torben Schulze in der 50. Min. zum 5:1 Anschlusstreffer. Wenig später bekam Vitali Stricker die Gelb-Rote-Karte, da er bereits verwarnt war. Stefan Stratmann, Timon Gruppe und Chris Müller vergaben in der Folgezeit noch ein paar so genannte 100%ige Chancen. In Überzahl erspielte sich jedoch auch der VfL noch einige Chancen und so fiel in der 74. Min durch Kasim Yildiz das 5:2, was unseren Erfolg aber zu keiner Zeit gefährdete.
Mit etwas Geschick überstand der MTSV die letzten Minuten und konnte damit einen in dieser Höhe und Deutlichkeit kaum zu erwarteten Sieg feiern, der jedoch absolut verdient war. Für den VfL Dielmissen war es sie erste Niederlage in dieser Saison.

Aufstellung MTSV:
Alex Leidner, Dominik Müller, Michael Müller, Marcel Radtke, Vitali Stricker, Heinrich Deines (45. Min Timon Grupe) Stefan Stratmann, Patrick Schwertfeger (87. Min. Danilo Agular), Alex Weber (85. Min. Eugen Vogel), Viktor Deines, Chris Müller

Tore:
1:0 Chris Müller (9. Min.)
2:0 Chris Müller (12. Min.)
3:0 Patrick Schwertfeger (32. Min.)
4:0 Patrick Schwertfeger (41. Min.)
5:0 Viktor Deines (42. Min.)
5:1 Torben Schulze (50. Min.)
5:2 Kasim Yildiz (74. Min.)

Bericht im TAH vom 16.11.09 (http://www.tah.de/lokalsport.html):

MTSV Eschershausen deklassiert VfL Dielmissen
Kreis Holzminden (16.11.09).
Der erste Rückrunden-Spieltag  der  Fußball-Kreisliga und zugleich vorletzte Spieltag in diesem Jahr brachte einige Spielausfälle, aber auch einige Überraschungen mit sich. Eine kleine Sensation schaffte der MTSV Eschershausen, der den VfL Dielmissen mit 5:2 in die Schranken weisen konnte. (ue)

08.11.2009 - 13. Spieltag

MTSV Eschershausen - VfR Hehlen  1 : 3  ( 1 : 2 )

In einem über weite Strecken ansehnlichem Spiel unterliegt der MTSV dem VFR Hehlen mit 1:3.

In den ersten 25 Minuten spielten wir zwar recht gut anzusehenden Fussball. Leider jedoch wurden gute Aktionen durch den Eigensinn einiger Spieler zunichte gemacht und es ergaben sich nur wenige Torgefährliche Aktionen.

Mit dem ersten guten Konter erzielte der Gast dann in der 25. Minute das 0:1 und wenig später sogar noch das 0:2. Das stellte den Spielverlauf doch ein wenig auf den Kopf und lies die Heimmannschaft immer mehr verkrampfen. In der 35 Minute kam noch mal Hoffnung auf, als Patrick Schwertfeger zum 1:2 traf. Das war gleichzeitig auch der Halbzeitstand.

Nach der Pause spielte unsere Mannschaft auf den Ausgleich und erarbeitete sich einige gute Chancen, die aber kläglich vergeben wurden.

Als dann die Gäste einen ihrer immer gefährlichen Konter zum 1:3 abschlossen, war unsere Niederlage besiegelt.

Die Chance sich zum Abschluss der Hinrunde weiter in der Tabelle nach vorne zu arbeiten wurde verschenkt, da mal wieder der letzte Einsatz in unseren Reihen fehlte.

Trotzdem schließen wir die Hinrunde im gesicherten Mittelfeld ab und können damit ganz zufrieden sein.

01.11.2009 - 12. Spieltag

SCM Bodenwerder - MTSV Eschershausen  0 : 1 ( 0 : 0 )

In einem schlechten Kreisligaspiel besiegte unsere Mannschaft den SCM Bodenwerder dennoch verdient mit 1:0. Ohne Mario Radtke und Stefan Stratmann ging unsere Mannschaft in das Spiel und musste schon nach wenigen Minuten auch noch Heinrich Deines nach einem Foulspiel auswechseln. Auf dem sehr schlechten Platz war ein vernünftiger Spielaufbau nicht möglich und so kam es zu einem wahren Fehlpass - Festival. Torchancen gab es nur wenige und wenn, ausschließlich nach Standartsituationen.
So plätscherte das Spiel so vor sich hin und zur Pause stand es 0:0.

Nach der Pause wurde es nicht wesentlich besser, außer das unsere Mannschaft nun mehr investierte und den Sieg wollte. In der 80. Minute fiel dann doch noch der Siegbringende Treffer. Alexander Leidner köpfte das Leder in den Winkel.

Die harmlosen Gastgeber versuchten zwar noch den Ausgleich zu erzielen, doch unsere Mannschaft lies nicht mehr viel zu. Ein besonderes Lob verdiente sich Michael Müller, der den SCM-Torjäger Sascha Maaß total abmeldete.

Am nächste Samstag kommt zum Abschluss der Hinrunde der Aufsteiger des VFR Hehlen zum MTSV. Dann wollen wir auch endlich mal wieder ein Heimspiel gewinnen.

Aufstellung: Kai Witt, Marcel Radtke, Michael Müller, Dominik Müller, Vitali Stricker (Dean Weber 88. Min), Patrick Schwertfeger (Danillo Aguilar 80. Min), Alex Leidner, Heinrich Deines (Timon Grupe 8. Min.), Alex Weber, Viktor Deines, Chris Müller

Tor: Alex Leidner (80. Min.)

25.10.2009 - 11. Spieltag

MTSV Eschershausen - Ay Yildiz Holzminden  1 : 7 ( 0 : 3 )

Fast die ganze erste Halbzeit sahen die Zuschauer ein ausgeglichenes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Mit etwas Glück hätten wir sogar in Führung liegen können, doch ab der 39. Minute kam alles anders. Mit dem ersten Tor der Gäste verließen uns nicht nur die Kräfte und die Motivation, sondern auch die Zuordnung im Spiel ging verloren. Ab diesem Zeitpunkt spielten die Kreisstädter dann ihre ganze Klasse aus. Noch vor der Pause vielen im 2-Minuten-Takt die Treffer zwei und drei.

Und auch nach der Pause sollte sich daran nichts ändern. Die 2. Halbzeit war gerade fünf Minuten alt, als Ay Yildiz die Treffer vier und fünf geschossen hatte. Zwar kamen wir danach wieder etwas mehr ins Spiel, doch am Ergebniss änderte sich nicht mehr viel. In der 71. und der 79. Min. erhöhten die Gäste noch um zwei weitere Treffer.

Den Ehrentreffer des Tages für den MTSV erziehlte Timon Grupe in der 82. Min.
Diese Niederlage geht natürlich absolut in Ordnung, hätte von der Höhe her aber auch 2-3 Tore niedriger ausfallen können.

Tore :
0:1 Nabil Hussein (39.), 0:2 Marinko Diak (41.), 0:3 Marinko Diak (44.), 0:4 Marinko Diak (46.), 0:5 Marinko Diak (50.), 0:6 Nabil Hussein (71.), 0:7 Bayram Bozkurt (79.), 1:7 Timon Grupe (82.)


Bericht von Ay Yildiz Holzminden (Quelle: www.ays-holzminden.de)

Coach Marinko wurde 40 und schenkte seiner Mannschaft 4 Tore !!!
 
Die ersten 30 min. war das Spiel ausgeglichen und völlig offen, beide Teams spielten nach vorne, aber dann drückte unsere Mannschaft dem Spiel ihren Stempel auf und Nabil Hussein machte in 38. min. das 1:0.
Es spielte nur noch unsere Mannschaft, vom Gegner war nichts mehr zusehen.
Dann kam der Auftritt von Coach Marinko er machte das 2:0 und das 3:0 (41min. 44 min.) beide male wurde er glänzend bedient durch Nabil Hussein.
Halbzeit 3:0 Die zweite Hälfte begann so wie die erste aufhörte, Doppelschlag 5:0! 47. Min.; 50 Min Coach Marinko machte seine Treffer 3 und 4 beide male wurde er wieder gut bedient von wem??? Natürlich von Nabil Hussein der war es auch der in der 69min zum 6:0 Einnetzte. Beyram Bozkurt belohnte seine Klasse leistung und traf  zum 7:0 in der 80 Minute. Die Gastgeber kamen, durch einen Ausrutscher von Stefan Schmidt der bis dahin einen Fehlerfreien Nachmittag lieferte, in der 85. Minute zum Anschlussteffer durch Timon Grupe.
 
Fazit: Wenn man die Chancen konsequent genutzt hätte wäre der Sieg wohl noch höher ausgefallen, aber trotzdem drei Punkte sind drei Punkte. Sehr gute kompakte Mannschaftsleistung, weiter so jungs...

18.10.2009 - 10. Spieltag

TSV Ottenstein - MTSV Eschershausen  1 : 7 ( 0 : 1 )

Obwohl dieses Spiel einen hohen Auswärtssieg für uns brachte, sollte man schnell den Mantel des Schweigens darüber decken. Was beide Mannschaften spielten war nicht sehr ansehnlich. Den Zuschauern bot sich ein Fehlpassfestival, dessen einziger Höhepunkt in den ersten 45 Minuten das 1:0 durch Stefan Stratmann war.

In der Halbzeitpause wurde es sehr laut im Clubhaus des TSV, viel geholfen hat das aber nicht.

Das Spiel wurde nicht besser, nur die Gegenwehr der Heimmannschaft lies immer mehr nach. So fielen nach und nach die ganzen Treffer für den MTSV. Zu allem Überfluss kassierte der TSV in der 88. und 90. Minute noch zwei Platzverweise nach Notbremsen im Strafraum.

Durch diese drei Punkte sind wir nun auf Platz 6 vorgerückt und können ganz entspannt das Spiel gegen den Spitzenreiter AY Yildiz Holzminden bestreiten. Auch in diesem Spiel erhoffen wir uns mindestens einen Punkt.

Aufstellung MTSV:
Kai Witt, Michael Müller, Dominik Müller, Vitali Stricker (46. Min. Marcel Radtke), Heinrich Deines, Alexander Leidner, Stefan Stratmann, Patrick Schwertfeger (65. Min. Danilo Aguilar), Viktor Deines, Chris Müller, Alexander Weber (80. Min. Eugen Vogel)

Tore :
0:1 Stefan Stratmann (25.), 0:2 Viktor Deines (53.), 0:3 Alex Weber (60.), 0:4 Alex Leidner (65.), 1:5 Heinrich Deines, Foulelfmeter (88.), 1:6 Chris Müller (90.), 1:7 Chris Müller, Foulelfmeter (90.+1)

11.10.2009 - 9. Spieltag

MTSV Eschershausen - TSV Lenne 2 : 1 ( 1 : 0 )

Diese drei Punkte hatten wohl nur ganz wenige für den MTSV eingeplant, doch aufgrund einer tollen kämpferischen Einstellung der Mannschaft ist es uns gelungen den Titelanwärter vom TSV Lenne zu besiegen.
Mit einem 4-1-4-1 System sind wir sehr defensiv in dieses Spiel gegangen und der spielstarke Gast tat sich schwer, Räume für ihr gutes Kombinationsspiel zu finden.
Immer wieder gelang es uns die Angriffe des TSV abzufangen und zu Kontern.
In der 18. Minute erzielte Viktor Deines nach Flanke von Alex Leidner mit einem Flugkopfball das 1:0. Nun kam der TSV Lenne immer stärker auf und hatte nach einem Freistoß Pech, dass der Ball „nur" an den Pfosten ging. In dieser Phase ist es uns nicht gelungen den Ball mal länger in den eigenen Reihen zu halten und so kamen wir stark unter Druck. Mit Glück und Geschick konnten wir uns jedoch in die Pause retten.

Der Start in die zweite Halbzeit konnte besser nicht sein. Gleich vom Anpfiff an eroberten wir den Ball und Viktor Deines bediente mit einem Traumpass Alexader Weber. Dieser schoss den Ball durch die Beine des Torwarts zum viel umjubelten 2:0 ins Lenner Tor.
Danach spielte nur noch der Gast und bekam in der 60. Minute einen berechtigten Elfmeter zugesprochen. Doch es war nicht der Tag des TSV Lenne - der Schütze jagte den Ball weit über das Tor von Kai Witt hinweg.
In der 70. Minute kam es dann ganz dick für den MTSV. Timon Grupe erhielt 15 Minuten nach seiner Einwechselung die Gelb Rote Karte.
In den letzten 20 Minuten gab es eine wahre Abwehrschlacht, in der wir den einen oder anderen gefährlichen Konter spielten. In der 82. Minute gelang Waldemar Kroter dann doch noch der Anschlusstreffer. Nach einem harmlosen Schuss aus spitzem Winkel rutschte der nasse Ball Kai Witt durch die Hände.
Mit etwas Glück überstand die Mannschaft die letzten Minuten und feierten nach Spielschluss einen nicht erwarteten Sieg.

Tore: 1:0 Viktor Deines (20 Min.), 2:0 Alex Weber (46. Min.), 2:1 Waldemar Kroter (82 Min.)


Bericht des TSV Lenne (Quelle: www.tsv-lenne.de)

An diesem Spieltag kam es zum Nachbarschaftsderby in Eschershausen. Mit Juri Dorn, Steffen Schaper, Artur Koop und Pascal Kumlehn fehlten einige Stammkräfte in der Lenner Mannschaft, trotzdem konnten wir eine schlagkräftige Truppe aufbieten. Leider fehlte in den ersten 30 Minuten der Glaube dieses Spiel zu gewinnen und so führte Eschershausen zu recht durch Viktor Deines mit 1-0 im heimischen Stadion.
Bis zur Halbzeit passierte dann nicht mehr viel, außer einem Pfostentreffer von Andrej Herzen und zwei strittige Entscheidungen im Sechzehnmeterraum, wo Waldemar und Freddi jeweils in die Beine gefahren wurde und es eigentlich Elfmeter hätte geben müssen.
Das soll keine Ausrede sein, wir haben in der ersten Halbzeit und auch in den letzen beiden Spielen in Holenberg und zu Hause gg. Golmbach nicht überzeugt. In der Kabine wurde es dann sehr laut und ich habe versucht mit Lautstärke die Mannschaft zur Vernunft zu bringen, doch leider wurden die guten Vorsätze bereits in der 48. Minute über den Haufen geworfen, als in der Abwehr gepennt wurde und der Eschershäuser Spieler frei auf Michael zulief und den Ball durch die Beine zum 2-0 einschob.
Nun wachte die Mannschaft aus Lenne auf und raste zahlreiche Angriffe auf das Eschershäuser Tor, doch die Angriffe wurden nicht optimal zu Ende gespielt und so musste ein Elfer den Gästen helfen. Unser Elferschütze Andrej Herzen nahm sich die Kugel und hämmerte den Ball Richtung Ith. Am heutigen Tage sollte einfach nichts zusammen laufen und so brauchten wir in der 82. Minute einen Torwartfehler um durch Waldemar Kroter den 2-1 Anschluss zuschaffen. In den letzten Minuten rannten wir noch mal an, aber es sollte der Ausgleich nicht mehr passieren. Ach ja, er passierte dann doch noch in der Nachspielzeit drückte Waldi den Ball mit dem Kopf in die Maschen aber der Schiri erkannte auf Foul und pfiff ab.
Wir haben heute die Quittung für die andauernde schlechte Leistung bekommen, der Schiri pfiff nicht besonders glücklich und die Heimmannschaft hatte das notwendige Glück und somit kassierten wir unsere zweite Saisonpleite, welche vielleicht auch einen heilenden Effekt haben könnte.
Vielleicht wiederhole ich mich, aber ich finde es toll wie viele Lenner Fans die Mannschaft auch bei so schlechtem Wetter/Leistung immer noch unterstützen. Wir müssen nun in der Trainingseinheit am Donnerstag intensiv arbeiten und dann am nächsten Spieltag gegen Kemnade wieder ein gutes Spiel zeigen und natürlich drei Punkte einfahren. An diesem Spieltag werden mit Artur Koop, Pascal Kumlehn und Juri Dorn wieder drei wichtige Stützen hoffentlich ins Team zurückkehren.
Der Trainer!

04.10.2009 - 8. Spieltag

MTSV Eschershausen - MTV Fürstenberg 1 : 2 ( 1 : 1 )

Der MTSV verliert völlig verdient das Heimspiel gegen den MTSV Fürstenberg mit 1:2. In diesem über die gesamte Spielzeit ausgeglichenen Spiel gelang es unserer Mannschaft nicht, sich auch nur eine vernünftige Torchance zu erarbeiten. Der MTV Fürstenberg war im defensiv Bereich ausgezeichnet organisiert und es gab keine Räume für unser Angriffsspiel. Der MTSV agierte viel zu harmlos und „glänzte" nur durch Fehlpässe. In der 8. Minute blockte ein Fürstenberger Spieler einen Schuss von Patrik Schwertfeger mit der Hand und es gab einen Elfmeter. Heinrich Deines verwandelte zur 1:0 Führung. Eigentlich sollte so eine frühe Führung Sicherheit geben, doch bereits 2 Minuten später kam der MTV zum Ausgleich.
Danach plätscherte das Spiel bis zur 60. Minute so vor sich hin, ohne das es nennenswerte Torchancen auf beiden Seiten gab.
In einer dann folgenden, eigentlich harmlosen Situation spielte ein MTSV-Akteur, nach einer technischen Unzulänglichkeit den Ball mit der Hand, so dass der Schiedsrichter hatte keine Wahl hatte. Er sprach den Fürstenbergern einen Elfmeter zu und das Geschenk nahmen sie gerne an.
So ging dieses Heimspiel am Ende verloren. Der Aufwärtstrend scheint damit erstmal gestoppt, denn am Sonntag kommt mit dem TSV Lenne eine schwere Aufgabe auf den MTSV zu.

Aufstellung MTSV:
Kai Witt, Mario Radtke, Marcel Radtke, Vitali Stricker, Alex Leidner, Eugen Vogel (45. Min Dominik Müller) Heinrich Deines, Viktor Deines, Chris Müller, Patrick Schwertfeger (80. Min. Pascal Meistrell), Alex Weber

Tore:
1:0 Heinrich Deines (8. Min) FE
1:1 Fabian Helm (10. Min)
1:2 Ugur Durmaz (60. Min) FE

Bericht des MTV Fürstenberg (Quelle: www.mtv-fuerstenberg.de)

Geburtstagsgeschenk für Thomas Hoffmann: Sieg in Eschershausen
Mit Respekt vor der Offensive des Gegners aber auch im Bewusstsein der eigenen Stärke fuhr unsere Erste zum Tabellennachbarn. Der MTSV begann erwartet offensiv. In der 5. Minute konnte Frederic Helm in letzter Sekunde vor einem einschussbereiten Gegenspieler retten. Eine harte Entscheidung von Schiri Frank Nolde, Alex Mezker war aus 2m Entfernung der Ball an die Hand geschossen worden, führte in der 8. Minute zur 1:0 Führung der Gastgeber per Elfmeter. Unsere Elf zeigte sich aber nicht geschockt und kam nur zwei Minuten später zum Ausgleich. Ugur Durmaz hebelte mit weitem Diagonalpass die Abwehrkette des MTSV aus. Fabian Helm ließ sich die Chance nicht nehmen und erzielte das 1:1. In der Folgezeit sahen die Zuschauer ein ausgeglichenes Spiel ohne große Höhepunkte. Unsere Defensive hatte die Angreifer des Gegners im Griff, so dass Sven Roempler fast beschäftigungslos war. Druckvoll begann unsere Elf den zweiten Durchgang: Sergej Mezker verfehlte in der 49. Minute das Ziel nur um Haaresbreite. In der 63. Minute konnte der Unparteiische nicht anders als nach einem unglücklichen Handspiel im Strafraum der Eschershäuser erneut auf Strafstoß zu entscheiden. Ugur Durmaz verwandelte sicher zur 2:1 Führung. Der Gegner spielte in der verbliebenen Spielzeit zu einfallslos um den Sieg noch zu gefährden. In der Schlussphase hätte der Sieg sogar noch höher ausfallen können: Ugur verfehlte in der 86. Minute das Tor nur knapp und Fabian schoss nach klugem Zuspiel seines Bruders den Keeper an. Damit machte unser Team seinem Betreuer ein schönes Geschenk zum Geburtstag und ist nun seit fünf Spielen ungeschlagen. Am Mittwochabend empfängt man die SG GoLüWa.
Für uns spielten: Sven Roempler, Frederic Helm, Alexander Mezker, Reinke Massolle, Tim Reimann (46. Stefan Schikora), Sergej Mezker (78. Erkan Yesilgoez), Ugur Durmaz, Michél Buhles, Celal Mutlu, Fabian Helm, Jens Schade (82. Daniel Worms)
Weiterer Ersatz: Jan Vogt
GK: Fabian Helm, Daniel Worms

27.09.2009 - 7. Spieltag

MTSV Eschershausen - TSV Kemnade 4 : 2 ( 0 : 2 )

In der ersten Halbzeit zeigte sich unsere Mannschaft mal wieder von ihrer schlechten Seite. Ohne Einsatz und Kampfeswillen lief man 45 Minuten nur neben den Gegenspielern her ohne sie wirklich ernsthaft  am Spielaufbau zu stören. Der TSV Kemnade spielte in der ersten Halbzeit wirklich sehr guten Fußball und es sah ganz nach einer Niederlage für den MTSV aus. Der Gast erspielte sich Chance um Chance, eigene Torchancen gab es für den MTSV nicht. Dann bekam der TSV Kemnade auch noch 2 Tore von uns "geschenkt". Das 1:0 war ein Eigentor von Alex Weber und das 2:0 ein Torwartfehler.
So ging es in die Pause und in der MTSV Kabine gab es ein Donnerwetter von Trainer Uwe Klose.
Nach der Pause kam eine völlig veränderte MTSV Mannschaft auf dem Platz, die Umstellung Alex Leidner aus dem Mittelfeld in den Sturm zu stellen trug sofort Früchte. In der 52 Minute wurde er im Strafraum der Gäste gefoult und Heinrich Deines erzielte per Elfmeter das 1:2. Von diesem Zeitpunkt an müssen wir uns beim TSV Kemnade bedanken, der Gast beschäfftigte sich mehr mit den Enscheidungen des Schiedsrichters als mit dem eigenen Spiel. In der 61 Minute wurde Alex Weber von 2 Gegenspielern im Strafraum zu Fall gebracht und Heinrich Deines verwandelte den Elfmeter zum 2:2. Nun nahmen die Unsportlichkeiten der Gäste noch mehr zu und ein Spieler wurde des Feldes verwiesen. Unsere Mannschaft spielte nun auf den Dreier und Alex Leitner und Alex Weber erzielten noch zwei Tore zum viel umjubelten Sieg. Zwar mussten noch einige brenzlige Situationen überstanden werden aber unsere Mannschaft zeigte großen Einsatz in der zweiten Halbzeit. Richtig Stolz kann man sein, das sich unsere Spieler nicht vom unsportlichen Verhalten des TSV Kemnade anstecken ließ und das Spiel Fair zu Ende brachte.

Aufstellung MTSV: Kai Witt, Marcel Radke, Mario Radtke, Vitaly Stricker, Stefan Stratmann, Alexander Leidner, Heinrich Deines, Viktor Deines (80. Min. Eugen Vogel), Alexander Weber, Timon Grupe (45. Min. Dominik Müller), Patrick Schwertfeger

Tore: 0:1 Kevin Bratke 20. Min., 0:2 Alexander Gazuzyn 34. Min, 2:1 Heinrich Deines 52.Min, 2:2 Heinrich Deines 61. Min, 3:2  Alex Leidner 70. Min, 4:2 Alex Weber 80. Min.


Bericht des TSV Kemnade (Quelle: www.tsv-kemnade.de)

MTSV Eschershausen - TSV Kemnade 4:2 (0:2)
Die Kemnader verloren das Spiel in Eschershausen unglücklich mit 4:2. Bei dieser absolut unnötigen Niederlage war der Schiedsrichter Schultheiss aus Bevern (zufällig der nächste Gegner der Kemnader) der Matchwinner aus Eschershäuser Sicht. Nach einem abwechsungsreichen Spiel in der 1. Halbzeit bestimmte Kemnade das Spiel und führte durch Treffer von Kevin Bratke (20') und Alexander Gazuzyn (34') bereits mit 2:0. Nach dem Wechsel kam der große Auftritt des eigentlich unparteiischen. Dieser pfiff innerhalb kürzester Zeit zwei Elfmeter für Eschershausen. Selbst das Zureden der Heimmannschaft und der Linienrichter!! konnten den Schiedsrichter nicht von diesen Fehlentscheidungen abbringen. Hinzu kam eine gelb/rote Karte für Manuel Gründel. Selbst in Unterzahl kam Kemnade noch zu einem weiteren Tor den der Schiedsrichter allerdings annulieren ließ. Auch hier war Eschershausen bereits auf dem Weg zum Anstoss als der Schiedsrichter weiterspielen ließ. In der Schlussphase des Spiels erzielte die Heimmannschaft gegen die nun völlig geknickten Kemnader die Treffer drei und vier.
"Gegen eine gute Mannschaft kann man mit etwas Glück gewinnen aber den Schiedsrichter kann man nicht besiegen" war aus dem Lager der Kemnader zu hören. Ob es hier noch ein Nachspiel gibt wird man abwarten müssen.
Kemnade: Florian König - Mirko Adzic, Maxim Schneider, Andrej Spötter, Stefan Tietel - Nenad Mandic, Niklas Beckmann, Alexander Gazuzyn, Manuel Gründel - Jens Nitzschke, Kevin Bratke - Daniel Berndt, Markus Rux, Sebastian Mollenhauer

 20.09.2009 - 6. Spieltag

MTV Bevern - MTSV Eschershausen 2 : 2 (1:1)

Diese Spiel war ein sehr müder Sommerkick, denn bei sommerlichen Temperaturen kamen beide Mannschaften nicht so recht in Tritt. In der ersten Halbzeit gab es bis zur 25. Minute keinen vernünftigen Angriff auf beiden Seiten. Förmlich aus dem Nichts gelang dem MTV Bevern in der 26. Minute das 1:0. Ein grober Fehler in der MTSV - Abwehr ging dem voraus. Unsere Mannschaft erhöhte nun ihre Laufbereitschaft und kam durch den ersten guten Angriff zum Ausgleich. Viktor Deines setzte sich auf dem linken Flügel gegen seinen Gegenspieler durch und bediente
mustergültig Timon Grupe , der in der 38. Minute den Ball nur noch über die Torlinie drücken müsste.

So ging es in die Halbzeitpause und Tainer Uwe Klose gab die Devise aus , ruhig und besonnen weiterzuspielen.

Das mußte wohl die Mannschaft falsch verstanden haben. Die Laufbereitschaft ging gegen Null und der MTV Bevern kam zu einigen guten Chancen. Man bettelte förmlich um einen Gegentreffer und so kam es dann auch. Ein schnell vorgetragener Angriff über unsere linke Abwehrseite endete nach einem Querpass vor unserem Tor und ein gegnerischer Stürmer konnte ungehindert zum 2:1 für Bevern einschießen.
Im Anschluss mußte man befürchten , dass das bekannte Gesicht unserer Mannschaft hervortritt und wir noch weitere Tore kassieren. Doch iIn dieser Phase wurde Torhüter Kai Witt zum großen Rückhalt und hielt den MTSV im Spiel.
Das gab der Mannschaft neuen Mut und man bäumte sich gegen die Niederlage auf. In der 75. Minute nahm Chris Müller einen diagonal gespielten Ball gekonnt mit der Brust an und erzielte den Ausgleich.
Danach bemühten sich zwar beide Mannschaften noch um den Sieg, doch letztendlich waren beide Teams mit der Punkteteilung zufrieden.

Aufstellung MTSV:
Kai Witt, Marcel und Mario Radtke, Vitaly Stricker, Pascal Meistrell (65. Min. Domenik Müller), Alexander Leidner, Heinrich und Viktor Deines, Alexander Weber, Timon Grupe, Chris Müller

Tore :
1:0 26. Min., 1:1 Timon Grupe 38. Min., 2:1 65. Min., 2:2 Chris Müller 75 .Min

Bericht des MTV Bevern (Quelle: www.mtv-bevern.de):

Bevern I schafft nur ein Unentschieden
“Zwei Punkte verschenkt und ein schlechtes Spiel gesehen !” So lautete die Aussage eines Zuschauers zum Spielschluß. Diese Aussage traf auch noch den Nagel auf den Kopf. Unsere Mannschaft versuchte zwar das Spiel zu bestimmen, doch am heutigem Tage wollte der Ball nicht so laufen wie gewohnt. Beide Mannschaften wußten worauf es in diesem Spiel ankam, Bevern konnte sich durch einen Sieg im ersten Tabellendrittel festsetzen und Eschersahusen konnte ebenfalls durch einen Sieg den Anschluß an das erweiterte Mittelfeld halten. So gingen beide Mannschaften verhalten im Spielaufbau und in den Zweikämpfen zur Sache. Keine Mannschaft wollte einen Fehler machen. Doch das Gegenteil war der Fall, die Fehler häuften sich auf beiden Seiten und ein Spielfluß kam bei keiner Mannschaft so richtig zu Stande. Laufbereitschaft, Ideenreichtum und Spielwitz waren heute Mangelware. Ab und zu jedoch kam der ein oder andere gute Spielzug dann doch zu Stande, so das beide Mannschaften es schafften den Ball ins Tor zu bringen und es ging mit 1:1 in die Pause. Nach der Pause sahen die Zuschauer dann endlich eine andere Beveraner Mannschaft. So ging unsere Mannschaft jetzt entschlossener und zielstrebiger zur Sache. Das Ergebnis dieses 25-minütigen aufbäumen war dann auch die bis dahin verdiente Führung zum 2:1. In der Folgezeit fiel Bevern jedoch in den alten Spielrhythmus der ersten Halbzeit zurück und gab das Spiel förmlich aus der Hand. So ergaben sich jetzt wieder Konterchancen durch Eschershausen, die in 81. Minute durch den Ausgleich zum 2:2 belohnt wurden. Nun versuchte unsere Mannschaft doch noch den Sieg zu erzwingen, dies jedoch sollte in der kurzen verbleibenden Zeit nicht meht gelingen. Es blieb letztendlich beim Unentschieden mit dem beide Mannschaften sicherlich auch gut Leben können.

13.09.2009 - 5. Spieltag

SG GoLüWa - MTSV Eschershausen 1 : 5 (0:4)

Auch im dritten Auswärtsspiel hintereinander ist es dem MTSV wieder gelungen zu Punkten. Ein (auch in dieser Höhe  verdienter) Auswärtssieg, brachte die erhofften 3 Punkte.

Von Beginn an wurde die SG durch druckvolles Spiel in die eigene Abwehr gedrängt und der MTSV erspielte sich eine Chance nach der anderen. Knapp 30 gute Minuten reichten um das Spiel gegen einen schwachen Gegner noch vor der Halbzeitpause zu entscheiden. Stefan Sratmann, Viktor Deines und zweimal Chris Müller erzielten die Tore zum 4:0 Halbzeitstand.

In der zweiten Halbzeit verflachte das Spiel dann ein wenig und es gab nur noch vereinzelte Höhepunkte.
Nach sehenswertem Alleingang schoss Chris Müller auch noch sein drittes Tor zum 5:0 und Alex Leidner, der nach längerer Verletzungspause erstmals wieder spielte, traf noch das gegnerische Aluminium.

Auch wenn die zweiten 45 Minuten nicht mehr sehr ansehnlich waren, sollte uns dieser Erfolg für die weiteren Aufgaben Mut geben.

Aufstellung MTSV:
Kai Witt, Mario Radtke, Marcel Radtke, Dominik Müller, Heinrich Deines, Alexander Leidner (65. Min. Danilo Aguilar), Stefan Stratmann, Patrick Schwertfeger, Viktor Deines (78. Min. Pascal Meistrell), Timon Grupe (85. Min. Manuel Lehnhoff), Chris Müller

Tore :
0:1  S. Stratmann (17.), 0:2  V. Deines  (23.), 0:3  Ch. Müller (26.), 0:4  Ch. Müller (29.), 0:5  Ch. Müller (66.),
5:1  (85.)

Bericht der SG GoLüWa (Quelle: www.sg-goluewa.de):

1:5 Schlappe - SG zeigt katastrophale Leistung
Schlechter geht es kaum - SG liefert eine katastrophale Leistung gegen MTSV Eschershausen ab und steckt schon nach dem 5ten Spieltag mitten im Abstiegskampf. Mit dieser gezeigten Leistung hat man in der Kreisliga nichts zu suchen und selbst in der 1. Kreisklasse wird es schwer damit ein Spiel zu gewinnen. Zwar hatte die SG zahlreiche Ausfälle zu verzeichnen, aber die Spieler die auf dem Platz standen haben alle den Anspruch in der Kreisliga Fussball spielen zu wollen.
Jeder einzelne muss seine eigene Leistung hinterfragen und sich Gedanken machen, ob man sich weiter Sonntag für Sonntag so blamieren will? Als Spieler der I. Herren kann man sich nur 1000 x bei den Altherren-Spielern Milko Bulan und Klaus-Dieter Katzinski entschuldigen, denn sie hätten den Sonntag bestimmt gerne gemütlich auf dem Sofa verbracht. So jetzt zum Spiel: Eigentlich hatte sich die Schmidt-Elf viel vorgenommen und wollte unbedingt den 3er im Forstbachtal behalten. SG-Coach Michael Schmidt fand in der Mannschaftsbesprechung auch die richtigen Worte und versuchte sein Team heiss zu machen und erklärte seine Spielern die Wichtigkeit des Spiel's. Doch es zeigte leider keine Wirkung, denn es spielte nur der MTSV und schnürte die SG vom Anpfiff an in der eigenen Hälfte ein. Bereits nach 27 Minuten war das Spiel schon gelaufen, denn in der 15. Minute erzielte Stefan Stratmann die Führung für den Gast aus der Raabestadt. In der 17 Minute baute Viktor Deines die MTSV-Führung auf 2:0 aus. Mit einem Doppelschlag (25. + 27. Minute) erhöhte Chris Müller zum 4:0 Pausenstand für den MTSV. Von der SG war nichts zu sehen. Chris Müller erzielte in der 66. Minute seinen dritten Treffer an diesem Tag, in dem er gleich fünf SG-Spieler wie Slalomstangen stehen ließ. In der 70 Minute wurde nach 8-wöchiger Fussballpause Sven Häder für Klaus-Dieter Katzinski eingewechselt. Diese Einwechslung sorgte für etwas Belebung im Angriffspiel der SG und man kam in der 85. Minute noch zum 1:5 Anschlusstreffer durch Thorsten Schünemann. Auf diesem Weg möchte sich die SG auch bei den eigenen Zuschauern für die katastrophale Leistung entschuldigen. Man kann nur hoffen, das die SG langsam aus ihrem Tiefschlaf erwacht....!!!
Unsere SG spielte mit folgendem Team: Sebastian Ulrich - Milko Bulan - Mario Schoppe - Oliver Wegmann - David Sporleder - Marcel Gömann - Simon Peter - Christoph Bertram (ab 60. Minute Kersten Dempewolf) - Christoph Lotze - Klaus-Dieter Katzinski (ab 70. Minute Sven Häder) - Thorsten Schünemann

06.09.2009 - 4. Spieltag

TSV Holenberg - MTSV Eschershausen 3 : 5 (1:1)

Eins vorab: Dieses Spiel war nichts für schwache Nerven!

Bereits in der 6. Minute erzielte Timon Grupe nach toller Einzelleistung das 1:0.
Unsere Mannschaft erarbeitete sich anschließend Chance um Chance und hätte eigentlich schon zur Halbzeit sicher in Führung liegen müssen. Doch es kam wie es kommen mußte, nach einem Konter durch den TSV fiel der 1:1 Ausgleich.

Nach der Pause sollte es noch schlimmer kommen. Die Gastgeber schossen noch zwei weitere Tore und gingen mit 3:1 in Führung. Und keiner beim MTSV gab auch nur noch einen Cent für die eigene Mannschaft. Als jedoch Viktor Deines nach einem tollen Kopfball den Anschlusstreffer erzielen konnte, setzte dies noch mal zusätzliche Kräfte frei und der MTSV setzte dann alles auf eine Karte und sollte dafür belohnt werden.

Es kam der Auftritt von Neuzugang Chris Müller. Zweimal startete er ein tolles Solo und schaffte so erstmal den Treffer zum 3:3 Ausgleich. In der nächsten Szene konnte er nur noch durch ein Foul im Strafraum gestoppt werden und verwandelte den fälligen Elfmeter zur 4:3 Führung selber. Den Schlusspunkt in diesem dramatischen Spiel setzte wiederum Viktor Deines.

Was für eine tolle Aufholjagd. Dieser hart erkämpfte und verdiente Sieg sollte Mut für die weiteren Aufgaben geben.

Aufstellung MTSV:

Kai Witt, Marcel Radtke (85. Min. Danilo Aguilar), Mario Radtke, Vitali Stricker, Heinrich Deines, Eugen Vogel (60. Min. Dominik Müller), Patrick Schwertfeger (68. Min. Pascal Meistrell), Viktor Deines, Stefan Stratmann, Timon Grupe, Chris Müller

Tore:  1:0 Timon Grupe 6. Min., 2:3 Viktor Deines 60. Min., 3:3 Chris Müller 64. Min., 4:3 Chris Müller 70. Min. (Foulelfmeter), 5:3 Viktor Deines 75. Min.

Bericht des TSV Holenberg (Quelle: www.tsv-holenberg.de):

Die Roten verspielen 3:1-Führung
Heimniederlage setzt Holenberger unter Zugzwang / Shallash's Hattrick reicht nicht
Am vierten Spieltag der frischen Kreisligasaison kam der MTSV Eschershausen zum Vogler-Derby nach Holenberg, und so war es für den TSV das dritte Nachbarschaftsduell innerhalb der letzten 14 Tage. Trainer Hauburg hatte bis auf Benjamin Klindworth, Eugen Sattler und Stefan Jux alle Mann an Bord und so war man in Holenberg zuversichtlich, dass mit dem ersten Heimsieg dieser Saison die Punktejagd eröffnet werden konnte.
... doch es kam anders. Der MTSV ging früh durch einen Konter in Führung und der TSV brauchte 20 Minuten sich davon zu erholen und zum eigenen Spiel zu finden. Taktisch stellte der Trainer dann um und tauschte einen Manndecker gegen einen Offensivspieler, um mehr Druck aufbauen zu können. Erst in den letzten 15 Minuten vor der Halbzeit kam der TSV selbst zu guten Chancen und einen herrlichen Steilpass von Libero Dennis Niewerth verwandelte Besahr Shallash mit einem super-Heber zum 1:1-Ausgleich.
Nach dem Seitenwechsel stellte Beshar Shallash klare Verhältnisse her und erhöhte mit einem Doppelschlag zum 3:1. Die Führung war zu diesem Zeitpunkt zwar glücklich, doch mit dem 2-Tore-Polster sollte es doch für einen Sieg reichen.
...doch es kam wieder anders. Innerhalb von 20 Minuten kassierten die Roten 4 Tore und am Ende stand man nach dem 3:5 mit leeren Händen dar. Besonders Ärgerlich war es, dass die Niederlage durch Chris Müller (eigentlich selbst ein gelernter Schiedsrichter), der sich wiederholt durch Schwalben Vorteile erkaufte und auch einen Strafstoß dafür bekam. Schade, dass sein Schiedsrichterkamerad, der gegen Spielende komplett die Kontrolle über das sonst sehr faire Spiel verloren hat, auf diese Theatralik reinfiel. Chris Müller war es dann, der selbst 2 Tore erzielte und dazu Viktor Deines ebenfalls mit 2 Toren, die das Spiel letztendlich entschieden.
Ein geschockter Holenberger Trainer war unfassbar enttäuscht: "Nach dem guten Auftritt in Dielmissen vor 2 Tagen, war ich überzeugt davon, dass die Mannschaft auf dem richtigen Weg ist. Aber nach diesem Spiel muss man sagen, wir haben nichts dazu gelernt und gespielt wie der ersten Menschen. Für die Kreisliga ist diese Leistung zu wenig. Allmählich geraten wir in Zugzwang, denn die direkten Konkurrenten um den Klassenerhalt haben fast alle bereits angefangen fleißig zu punkten."

04.09.2009 - 3. Spieltag

FC Boffzen 08 - MTSV Eschershausen 2 : 2 (1:1)

In einem ausgeglichenen Spiel gelang es unserer Mannschaft, durch eine kämpferische gute Leistung, einen Punkt
aus Boffzen mitzunehmen. Trotz der Personalprobleme war eine deutliche Steigerung zum letzten Wochenende erkennbar.
In der ersten Halbzeit spielte sich die Begegnung fast nur im Mittelfeld ab und beide Mannschaften ließen kaum
Torchancen zu. Nach einem tollen Konter erzielte Timon Grupe nach Vorarbeit des fleissigen Danilo Aguilar das 1:0.
Leider kam Boffzen durch einen abgefälschten Freistoß noch vor der Pause zum Ausgleich. In der zweiten Halbzeit
konnten sich beide Mannschaften einige gute Torchancen erarbeiten, scheiterten aber an eigen Unzulänglichkeiten oder an den Torhütern. In der 60. Minute dann der Führungstreffer für den MTSV. Nach einem harmlosen Schuss von Timon Grupe konnte der Schlussmann vom FC den Ball nicht festhalten und der kurz vorher eingewechselte Viktor Deines schoss zum 2:1 ein. Nun erhöhte Boffzen den Druck und kam zu einigen Chancen. Wiederum durch einen Freistoß gelang dem FC in  der 80. Min der verdiente Ausgleich.
Alle eingesetzten Spieler zeigten eine gute Leistung, herrausheben möchte ich aber noch unseren A-Jugendspieler Pascal Meistrell, der in diesem Spiel 90. Minuten !!!! im linken Mittelfeld zum Einsatz kam.

Ein großes Dankeschön an die Spieler der zweiten Herren und A-Junioren, die an diesem regnerischen Abend ausgeholfen haben. Auch wenn bis auf Pascal Meistrell kein Spieler zu Einsatz kam, hoffe ich das der Zusammenhalt der Mannschaften in unserem Verein so positiv bleibt.

Aufstellung MTSV:
Janis Grupe, Marcel Radtke, Mario Radtke, Vitali Stricker, Eugen Vogel, Heinrich Deines, Patrick Schwertfger, Pascal Meistrell, Kris Müller, Danillo Aguilar (55.Min Viktor Deines) und Timon Grupe
Tore: 1:0 T. Grupe (16.), 2:1 V. Deines(60.)
Rot/Gelbe Karte: Mario Radtke (79.)

Bericht des FC 08 Boffzen, (Quelle: www.fc-08-boffzen.de):

FC 08 I weiterhin ohne Sieg - Wasserschlacht gegen den MTSV Eschershausen endet Unentschieden.
Am Freitag, 4.9.09 traf unsere Erste zu Hause auf den MTSV Eschershausen.
Bei starkem Regen entwickelte sich von Anfang an eine mittelmäßige Partie.
Der FC konnte zu keiner Zeit in der ersten Hälfte sein Spiel aufziehen und der MTSV war durch seine agilen Stürmer immer gefährlich. So kam es in der 16. Minute durch eine Unachtsamkeit in der Boffzer Abwehr zum frühen Führungstreffer für den Gast.
Allerdings schon in der 22. Minute wurde ein Freistoß von Ilyas Sinemli von einem gegnerischen Abwehrspieler unhaltbar abgefälscht und mit 1 : 1 ging es in die Kabine. In der 2. Halbzeit das gleiche Bild. Kämpfe im Mittelfeld, aber keine zwingenden Chancen vor dem Tor.
In der 60. Minute konnte Matthias Plichta einen Torschuss nicht festhalten und ein Abstauber führte zum 1 : 2.
In der 80. Minute war es wieder Ilyas, der einen Freistoß unhaltbar zum Ausgleich in die Maschen hämmerte.
Jetzt wurde Boffzen wach und verstärkte den Druck. Aber selbst "100 prozentige" gingen an diesem regnerischen Abend nicht über die Linie des gegnerischen Tores. Und so blieb es beim enttäuschenden Unentschieden.

30.08.2009 - 2. Spieltag

VfL Dielmissen - MTSV Eschershausen 6 : 2 (4:1)

Eine katastrophale Leistung in den ersten Minuten dieses Derby bescherte dem VFL nach 20 Minuten bereits eine klare
4:1 Führung !!!!!!!!!

Nachdem sich unsere Mannschaft etwas gefangen hat, gelang es Stefan Stratmann, mit einem sehenswerten Tor zu Begin der 2. Halbzeit auf 2:4 zu verkürzen. Danach begann unsere stärkste Phase und wir erspielten uns noch einige Chancen, von denen wir jedoch keine nutzen konnten. Torwart Kai Witt hielt noch einen Elmeter und die darauffolgenden vier(!) Nachschüsse, war wenig später bei einem Eigentor allerdings machtlos, so dass die Gäste ihre Führung auf 5:2 ausbauen konnten und mit dem Schlusspfiff sogar noch das 6:2 schossen.

Durch eine Dummheit erhielt Alex Weber zu allem Überfluss auch noch eine rote Karte.

Fazit : Mit einer solchen Einstellung wird das ein ganz schweres Jahr für uns.

23.08.2009 - Start in die Saison 2009-2010 - 1. Spieltag

MTSV Eschershausen - SG Wesertal 2 : 3 (1:2)

Ein sehr spannendes und abwechslungsreiches Spiel wurde leider aus unserer Sicht nicht mit einem Punktgewinn belohnt.

Nach einer großartigen kämpferischen Leistung und viel Einsatz mussten wir uns am Ende dem Gast geschlagen geben. Ausschlaggebend dafür war, dass es uns nicht gelungen ist, SG-Torjäger Jan Meyer in den Griff zubekommen, der alle 3 Tore erzielte.

Die Torschützen für den MTSV waren Viktor Deines zum zwischenzeitlichen 1:1 und Patrik Schwertfeger zum zwischenzeitlichen 2:2.

Leider gab es auch einige negative  Höhepunkte. Michael Müller sah nach einer Notbremse die rote Karte, Stefan Stratmann verschoss einen Elfmeter und zu allem Unglück zog sich Alexander Leitner noch eine schwere Verletzung zu.

Wir wünschen ihm gute Besserung und hoffen, dass er bald wieder fit ist.

Bericht der SG Wesertal, (Quelle: www.sg-wesertal.de):

3er zum Auftakt - Jan Meier brilliert
Gegen einen unangenehm zu spielenden Gegner MTSV Eschershausen konnte die SG Wesertal an diesem Wochenende den ersten Sieg der Saison einfahren. In einer temporeichen ersten Halbzeit schenken sich beide Teams nichts. Chancen dagegen erspielte sich vornehmlich die SG. Jan Meier hatte bereits nach 30 Minuten seinen Gegenspieler schwindelig gespielt, so dass dieser früh ersetzt wurde. Meier war es auch, der sein Team mit einem schönen Schuss ins Dreieck in Führung brachte. Nur wenig später schaltete sich Libero Kai Kunkel mit in das Offensivspiel ein: Nach Doppelpass mit Carsten Möhlmann fand er sich plötzlich allein vor dem Keeper des Gastgebers wieder und konnte sich die Ecke praktisch aussuchen. Kläglich trat Kunkel jedoch in den Boden und leitete so unfreiwillig einen Konter ein, der im Ausgleich durch Viktor Deines endete. Dieses Gegentor brachte die SG aus dem Konzept und es herrschte teilweise völliges Chaos in der Keihe-Elf, was auch arkustisch deutlich bemerkbar wurde. So sahen zahlreiche SG-Spieler die Verwarnung wecken Meckerns. Nach einem schönen Spielzug jubelte man bereits auf Seiten der SG, doch Möhlmanns Heber landete nur am Querbalken. Dieser verhinderte nur wenig später ebenfalls einen erneuten Meier-Treffer. Schrecksekunde bei der SG: Bei einem Kopfballduell prallt SG-Kapitän Jan Meier mit voller Wucht mit einem MTSV-Verteidiger zusammen. Zunächst befürchtete man Platzwunden auf beiden Seiten, doch nach einer kurzen Kühlung ging es für beide Akteure weiter. Das hätte die Führung für den MTSV sein müssen: Aus kürzester Distanz kann Patrick Ochlast einen Schuss von Stratmann jedoch sensationell parrieren. Kurz vor dem Seitenwechsel geht die SG Wesertal dann erneut in Führung: Nach toller Vorarbeit von Dirk Klages braucht Jan Meier lediglich den Fuß hinzuhalten, 2-1. Durchgang zwei: Noch nicht einmal eine Minute war gespielt, da erwischt Dennis Dähne mit einem Kopfball lediglich den Pfosten. Wer vorne die Dinger nicht macht, bekommt sie eben hinten rein. So auch diesmal, als der MTSV nach einer Ecke erneut Ausglich. Torschütze: Patrick Schwerdtfeger. Wenig später stellte Jan Meier aber den alten Abstand wieder her. Nach Handspiel im Strafraum bekam die SG einen Elfmeter zugesprochen. Jan Meier verwandelte etwas mit Glück, denn er rutschte beim Schuss aus. Dirk Klages holte sich in der Folgezeit sein nachträgliches Geburtstagsgeschenk ab: Nach einem Kommentar gegenüber dem Referee sah Klages den roten Karton und schwächte seine Mannschaft damit unnötig. In dieser Szene bekam der Gastgeber einen Strafstoß zugesprochen, den Stefan Stratmann jedoch nur am Pfosten platzierte. Wenn Dennis Dähne erst einmal Tempo aufgenommen hat, gibt es oftmals nicht viele Mittel um ihn zu stoppen. So sah ein Verteidiger der Gastgeber schließlich ebenfalls die rote Karte wegen Notbremse. Dabei erwischte es Dennis Dähne so übel, dass er für die nächsten Spiele auszufallen droht. Gleiches gilt jedoch auch für den MTSV, denn ein MTSV-Akteur verletzte sich ohne gegnerische Einwirkung so schwer, dass der umgehend ins Krankenhaus transportiert werden musste. In der verbleibenden Viertelstunde versuchte man bei der SG das Ergebnis zu halten und überließ somit dem Gastgeber weite Strecken der Partie. Man selbst versuchte nur noch mit langen Bällen auf den pfeilschnellen Meier zu kontern. Auf beiden Seiten sollte jedoch nichts dabei herum kommen, was den verdienten Sieg der SG bedeutete.

- nach oben (oder auf den Fußball klicken!) -

© 2005-2018 MTSV Eschershausen - Fußballabteilung
Alte Mühle, 37632 Eschershausen

Alle Rechte vorbehalten. Die Autoren und Herausgeber übernehmen keine Gewähr und Haftung für die Richtigkeit, Zuverlässigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Information.