Archiv I. Herren MTSV Eschershausen

Saison 2014 / 2015

31.05.15, 15:00 Uhr, Kreisliga 26. Spieltag

TSV Lenne - MTSV Eschershausen   3 : 2  ( 1 : 1 )

Es war ein stimmungsvolles Derby, welches der TSV Lenne in der Schlussminute für sich entscheiden konnte und sich damit den sechsten Tabellenplatz zurückerkämpfte.

In der 25. Spielminute sprang Tobias Schulz im 16er der Ball an die Hand, sodass Schiedsrichter Frank Nolde nichts anderes übrig blieb, als auf Elfmeter zu entscheiden. Niclas Mönkemeyer schnappte sich den Ball und verwandelte sicher zum 1:0 für den TSV Lenne. Postwendend folgte der Ausgleich. Eugen Vogel spielte auf Benjamin Sobotta, welcher den Ball aus dem Halbfeld auf Fuat Kazan flankte. Kazan nahm den Ball entgegen der Laufrichtung von Keeper Michael Keunecke an und schob zum 1:1 ein.

Nach der Pause trafen beide Mannschaften zunächst das Aluminium, ehe Niclas Mönkemeyer erneut seine Farben in Führung brachte. Er setzte vom 16er-Eck in der 56. Minute zu einem hohen Schuss an, der sich ins Tor senkte. Von diesem Rückstand ließ sich der MTSV nicht verunsichern und konnte in der 80. Minute den Ausgleich erzielen. Benjamin Sobotta wurde freigespielt, er schoss zunächst den Ball an die Latte, ehe er den Ball zum 2:2 verwandelte. Als sich die Zuschauer schon auf ein Unentschieden eingestellt hatten, traf Giuseppe Argentiero nach einem kapitalen Abwehrfehler mit einem herrlichen Schuss ins lange Eck zum umjubelten 3:2-Siegtreffer.

22.05.15, 18:30 Uhr, Kreisliga 25. Spieltag

MTSV Eschershausen - SG Deensen/Arholzen   6 : 2  ( 5 : 2 )

Die Begegnung war kaum angepfiffen, da landete der Ball bereits das erste Mal im Kasten von Andre Ahrens. Eugen Kraus schickte auf Höhe des Mittelkreises Fuat Kazan mit einem langen Ball auf die Reise, welcher keine Mühen hatte den Ball mitzunehmen und zum 1:0 einzuschieben. Postwendend folgte der Ausgleich. Andre Schwandt war auf rechten Offensivseite durch und legte den Ball in den Rückraum auf Fabian Klenke. Klenke konnte aus kurzer Distanz zum 1:1 vollenden. In der Folgezeit boten sich auf beiden Seiten Chancen auf weitere Treffer. Nach zehn Minuten konnte erneut Fuat Kazan treffen. Er profitierte von einer Vorarbeit von Kevin Gutacker und machte seinen Doppelpack perfekt.

Mit der 2:1-Führung im Rücken wurde der MTSV die klar spielbestimmende Mannschaft. Nach 21 Minuten konnte Goalgetter Fuat Kazan nach Flanke von Eugen Vogel sogar seinen lupenreinen Hattrick feiern. Nur fünf Minuten später legte Kazan Kevin Gutacker das 4:1 auf. Sie kombinierten sich in den Strafraum und Gutacker traf ins lange Eck. Auch MTSV-Kapitän Alexander Leidner trug sich in der 33. Minute mit einem Schuss aus 25 Metern in den Winkel ein. In der Folgezeit ließen die Raabestädter ein wenig die Zügel schleifen, sodass Dennis Grupe kurz vor der Halbzeit eine Unachtsamkeit in der Defensive ausnutzen konnte. Nach einem langen Ball hebte Grupe den Ball über Silas Schwarz hinweg zum 5:2-Halbzeitstand ins Tor.

Im zweiten Durchgang dasselbe Bild. Der MTSV stand kompakt in der Abwehr und konnte gefällig nach vorne spielen. In der 58. Minute zeigte sich Fuat Kazan mit seinem vierten Treffer des Tages verantwortlich. Eugen Vogel brachte eine Flanke in den Strafraum, die Kazan zum 6:2 veredelte. Spätestens jetzt war die Begegnung entschieden. Die Raabestädter spielten ihr Spiel weiter, ohne weitere Tore zu erzielen. Kurz vor Ende der Partie sah SG-Spieler Ruven Henze nach einem Foul die gelb-rote Karte.

16.05.15, 17:15 Uhr, Kreispokal Endrunde (4. Runde)

MTSV Eschershausen - FC 08 Boffzen   0 : 3  ( 0 : 1 )

Es entwickelte sich eine packende Begegnung, in welcher sich der MTSV Eschershausen zu keinem Zeitpunkt versteckte und fightete. Marec Wenzel und Jimmy Deng hatten in der Anfangsphase für den Meister die ersten guten Chancen, aber auch der MTSV hatte im ersten Durchgang so seine Höhepunkte in der Offensive. So hatte Kevin Gutacker das 1:0 auf dem Fuß, doch scheiterte an Niko Koschik im Tor der Nullachter. Ein großer Aufreger sollte in einer Szene zwischen Benjamin Sobotta und Niko Koschik folgen. Sobotta spitzelte den Ball an Koschik vorbei und kam zu Fall, doch statt eines Elfmeter sprach das Schiedsrichtergespann den Boffzenern einen Freistoß zu. Auch der FC 08 Boffzen skandierte einmal Elfmeter, doch ein Pfiff blieb aus. Ein typisches Tor konnte der FC 08 Boffzen in der 24. Minute erzielen. Marec Wenzel war auf links bis zur Grundlinie durch und spielte den Ball in den Rückraum auf Serhat Kara, der aus wenigen Metern einschob zum 1:0. Einen Schreckmoment sollte es in der 40. Minute geben, als sich Marec Wenzel ohne Fremdeinwirkung an den Oberschenkel fasste und ausgewechselt werden musste.

Im zweiten Durchgang hielt der MTSV Eschershausen das Spiel sehr lange offen und hatte besonders durch den eingewechselten Fuat Kazan die Möglichkeit den Ausgleich zu erzielen, doch er ließ die gute Chance liegen. Umstritten sollte auch das Tor in der 78. Minute sein, als der Schiedsrichterassistent die Fahne aufgrund einer Abseitsstellung hochhielt und der Schiedsrichter auf Fortfahren des Spieles ohne Freistoß entschied. Die Raabestädter verloren wenig später den Ball und nach einer Flanke brachte Tayfun Eraydin das Spielgerät zum 2:0 im Tor unter. Samed Yüccer musste in der 83. Minute den Platz aufgrund einer versuchten Tätlichkeit mit der roten Karte verlassen. Den Schlusspunkt der Partie setzte Tayfun Eraydin wenig später mit seinem zweiten Treffer zum 3:0-Endstand.

10.05.15, 15:00 Uhr, Kreisliga 24. Spieltag

SG Wesertal - MTSV Eschershausen   2 : 1  ( 1 : 0 )

Nach drei Spieltagen ohne Niederlage musste die Mannschaft von Dogan Sagir eine unerwartete Auswärtsniederlage beim Tabellenvorletzten hinnehmen. Zur Halbzeit führte der SG Wesertal bereits mit 1:0 und erhöhte kurz nach der Halbzeit auf 2:0. Der Anschlusstreffer fiel zu spät, sodass die Mannschaft von Martin Flenter einen insgesamt verdienten Sieg einfuhr.

Während der MTSV Eschershausen frei aufspielen konnte, ging es für die SG Wesertal um alles. Auf dem kleinen Platz in Polle entwickelte sich kein schönes Fußballspiel. Beide Mannschaften agierten hauptsächlich mit langen Bällen. Die Raabestädter kamen mit dieser Spielart im ersten Durchgang überhaupt nicht zurecht, sodass sich die SG Wesertal deutlich mehr Chancen herausspielten. In der 23. Minute ließ der MTSV Jan Meier zu viel Platz, welcher einen Pass in die Schnittstelle der Viererkette spielte. Zunächst scheiterte ein Akteur an Janis Grupe, doch im Nachschuss war Lukas Scholz mit dem 1:0 zur Stelle. In der Folgezeit scheiterte die SG am eigenen Unvermögen oder an Janis Grupe. Somit ging es mit dem 1:0 in die Pause.

Nach der Pause stellte der MTSV die Mannschaft etwas um, versuchte nun Kurzpässe aufzuziehen und kam auch zu ersten Torchancen. Die SG änderte nichts an ihrer Spielweise und kam in der 59. Minute nach einer Ecke zum Erfolg. Eine Ecke wurde auf den zweiten Pfosten gebracht, wo Benjamin Mai mutterseelenallein per Kopf zum 2:0 einnickte. In der Folgezeit hatten die Wesertaler die besseren Aktionen im Offensivspiel, die zur Vorentscheidung hätten führen müssen. In der 88. Minute gelang den Gästen der Anschlusstreffer. Heinrich Deines Einwurf landete bei Mario Radtke, welcher den Ball direkt in die Mitte des Spielfeld spielte. Alexander Leidner brachte den Ball aus 20 Metern per Direktabnahme zum 1:2 im Gehäuse unter. Der Anschlusstreffer fiel jedoch zu spät.

07.05.15, 19:00 Uhr, Kreisliga Nachholspiel vom 15. Spieltag

TSV Holenberg - MTSV Eschershausen   1 : 2  ( 1 : 1 )

Zwischen den punktgleichen Mannschaften des TSV Holenberg und des MTSV Eschershausen entwickelte eine ausgeglichene Partie. Einen 0:1-Rückstand konnte der TSV Holenberg ausgleichen. Als sich die Zuschauer schon auf ein Unentschieden eingestellt hatten, erzielte der MTSV in der letzten Minute der Nachspielzeit den 1:2-Siegtreffer.

Kevin Gutacker brachte den MTSV Eschershausen nach einem Einwurf von Heinrich Deines mit 0:1 in Führung. Gutacker tankte sich auf der linken Offensivseite gegen seinen Gegenspieler durch und lupfte den Ball aus spitzem Winkel über Christian Einwohlt ins Tor. Nach einer Ecke landete der Ball über Umwegen vor den Füßen von Petar Cetkovic, der den Ball ohne Mühen zum 1:1 über die Linie brachte.

Nach der Pause dasselbe Bild. Auf Seiten des TSV Holenberg entschied das Schiedsrichtergespann nach einem Tor von Christian Klindworth auf Abseits. Anders auf Seiten der Raabestädter. In der Nachspielzeit erzwang der MTSV regelgerecht den 1:2-Siegtreffer. Der TSV Holenberg konnte den Ball aus einem Pulk von Spielern nicht entscheidend klären, sodass der Ball vor den Füßen von Timon Grupe landete, welcher schließlich aus kurzer Distanz zum umjubelten Tor vollstreckte.

03.05.15, 15:00 Uhr, Kreisliga 23. Spieltag

MTSV Eschershausen - TuSpo Grünenplan   2 : 2  ( 2 : 0 )

Die erste Chance der Partie hatten die Grünenplaner, doch der abgefälschte Schuss von Jan Tiesemann stellte Keeper Janis Grupe vor keine allzu große Herausforderung. Janis Grupe leitete in der sechsten Spielminute das 1:0 mit einem langen Abstoß ein. Der lange Abstoß landete bei Stefan Stratmann, welcher den Ball gut behauptete und Timon Grupe bediente. Timon Grupe zeigte keine Nerven und schob zum 1:0 ein. Nur acht Minuten später fühlte sich kein Grünenplaner bei einem von Stefan Stratmann getretenen Eckball für Alexander Leidner zuständig, der zum 2:0 einköpfte. In der Folgezeit war der MTSV die klar bessere Mannschaft. Die Offensivversuche der Grünenplaner scheiterten in der ersten Halbzeit an der Abwehr der Raabestädter. Die Eschershäuser konnten ihre Chancen nicht mehr verwerten, sodass es mit 2:0 in die Halbzeit ging.

Nach der Pause wurde der Gast aus Grünenplan nun agiler und setzte die Mannschaft von Dogan Sagir unter Druck. Ein Klärungsversuch der Raabestädter landete bei Dorian Dahler, der aus 25 Metern mit einem wahrlichen Sonntagsschuss den Ball im rechten Winkel zum 2:1-Anschlusstreffer zappeln ließ. Nur zehn Minuten später folgte der Ausgleichstreffer. Vorausgegangen war ein Spielaufbaufehler auf der rechten Defensivseite des MTSV Eschershausen. Mirco Hartmann scheiterte zunächst, doch konnte im Nachschuss den Ball zum 2:2 im Tor unterbringen. Es entwickelte sich ein zerfahrenes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten, die letztlich nichts mehr einbringen sollten..

30.04.15, 19:00 Uhr, Kreisliga Nachholspiel vom 16. Spieltag

MTV Fürstenberg - MTSV Eschershausen   1 : 3  ( 0 : 0 )

Nach einer ausgeglichenen ersten Halbzeit, gelang den Raabestädtern gute zehn Minute nach Wiederanstoß ein Doppelschlag. Der MTV Fürstenberg erzielte den Anschlusstreffer, doch in der Nachspielzeit sollte mit dem 1:3 die Entscheidung fallen.

Die Zuschauer bekamen im ersten Durchgang ein ausgeglichenes Spiel mit einem Chancenplus für den heimischen MTV zu sehen. Gleich dreimal rettete für den MTSV Eschershausen das Aluminium. Bei den Raabestädtern fehlte oftmals der entscheidende letzte Pass um sich eine zwingende Chance herauszuspielen. Dies sollte sich im zweiten Durchgang ändern.

Zwar kamen die Porzellanstädter zunächst besser aus der Pause, doch das Tor sollte für den Gast fallen. Tobias Schulz nutzte die Nässe des Rasens beim 0:1 aus. Er hämmerte einen Freistoß aus halbrechter Position aus 25 Metern flach auf den ersten Pfosten, sodass der Ball aufsetzte und letztlich im kurzen Eck einschlug. Kurz nach dem Wiederanstoß wurde Timon Grupe in den Lauf geschickt, welcher vor dem Tor auftauchte und den Ball sicher zum 0:2 über die Linie schob.

In der Folgezeit gab es Chancen auf beiden Seiten. Die Fürstenberger gaben sich nicht auf. Fabian Helm setzte sich in der 80. Minute in einem Zweikampf im 16er durch und chipte den Ball zum 1:2-Anschlusstreffer über die Linie. Damit war wieder Spannung in der Begegnung. Der Jubel war beim 1:3-Siegtreffer in der Nachspielzeit groß. Ein langer Ball fiel über Umwegen Witali Stricker vor die Füßen, der sich aus 18 Metern ein Herz nahm und den Keeper mit einem kraftvollen Schuss ins lange Eck überraschte.

25.04.15, 16:00 Uhr, Kreisliga 22. Spieltag

FC 08 Boffzen - MTSV Eschershausen   5 : 1  ( 2 : 0 )

Bereits in der zweiten Spielminute ging der FC 08 Boffzen mit 1:0 in Führung. Eine Flanke von Marec Wenzel wurde im Fünfmeterraum lang und länger, sodass der freistehende Tayfun Eraydin nur den Fuß hinhalten musste. In der Folgezeit war die Weibert-Elf spielbestimmend, wobei der MTSV die Räume gut zumachte und kämpfte. Dennoch kamen die Mannen um Kapitän Rene Wenzel zu weiteren Chancen, die Serhat Kara, Rene Wenzel und Alexander Böddeker vergaben. Neuzugang Jimmy Deng aus dem Südsudan gab in der 28. Minute sein Debüt für den Spitzenreiter, denn Torschütze Tayfun Eraydin musste verletzungsbedingt den Platz verlassen. In der 37. Minute fiel schließlich nach einem Eckball das 2:0. Ein schon sicher geglaubter Ball landete vor den Füßen von Torben Röttger, welcher den Ball einschob. Mit dem 2:0 gingen die Mannschaften schließlich auch in die Pause.

Gerade einmal vier Minuten nach der Halbzeit hatte Jimmy Deng seine erste Torbeteiligung. Er setzte mit einem Pass Fabio Mancini in Szene, welcher zum 3:0 ins kurze Eck vollstreckte. Einen Querpass konnte Jimmy Deng in der 59. Minute im 16er annehmen und per Drehschuss zum 4:0 verwandeln. Auf Seiten des MTSV Eschershausen musste auch Alexander Leidner den Platz verletzungsbedingt verlassen. In der 77. Minute bekam Eugen Primorosko vom Schiedsrichter die gelb-rote Karte zugesprochen. Die Unterzahl währte für den MTSV allerdings nur für kurze Zeit. Keeper Marc Hansmann trat gegen Fuat Kazan in einer Spielsituation nach und sah dafür die rote Karte. Für Marc Hansmann rückte Rene Wenzel ins Tor, welcher den von Tobias Schulz getretenen Elfmeter nicht parieren und damit den 1:4-Anschlusstreffer nicht verhindern konnte. Jimmy Deng spielte in der 83. Minute einen guten Diagonalpass auf den ebenfalls eingewechselten Marvin Böker, der das 5:1 erzielte.

19.04.15, 15:00 Uhr, Kreisliga 21. Spieltag

MTSV Eschershausen - SV Rühle   4 : 2  ( 2 : 0 )

Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase führten die stärker werdenden Raabestädter zur Halbzeit mit 2:0, legten das 3:0 nach, ehe der SV Rühle auf 3:2 herankam und letztlich mit 4:2 verlor.

Vor dem Spiel standen beim MTSV Eschershausen die Einsätze von Benjamin Sobotta und Heinrich Deines auf der Kippe. Während Sobotta nach dem Aufwärmprogramm signalisierte, dass er nicht spielen könne, spielte Deines von Beginn an.

In einer zunächst ausgeglichenen Partie hatte MTSVer Michael Müller nach einer Kombination eine gute Möglichkeit auf das 1:0, doch Stefan Ostermann konnte diese stark vereiteln. Der SV Rühle agierte mit langen Bälle aus dem Mittelfeld in die Spitze, die sich allerdings nur in der Anfangszeit als probates Mittel herausstellten. Die größte Möglichkeit des SV Rühle hatte Kapitän Andre Müller per Freistoß, welcher hauchdünn über die Latte segelte. In der Folgezeit wurde der MTSV Eschershausen kombinationssicherer und die bessere Mannschaft. So fiel in der 34. Minute auch die verdiente Führung. Nach einer Ecke von Fuat Kazan konnte sich Stefan Ostermann nach einem Kopfball von Timon Grupe mit einem weiteren Reflex auszeichnen. Den Nachschuss verwertete Mario Radtke zum 1:0. In der 41. Minute erhöhte der MTSV Eschershausen auf 2:0. Eugen Vogel setzte sich auf der rechten Außenbahn stark durch und flankte aus dem Halbfeld Richtung Tor. Der Ball wurde lang und länger und landete schließlich zum umjubelten 2:0 im Tor - ein Traumtor. Mit diesem Ergebnis gingen die Mannschaften schließlich auch in die Halbzeitpause.

In der zweiten Halbzeit blieb der MTSV die spielbestimmende Mannschaft. Beinahe profitierte Fuat Kazan von einem katastrophalen Zuspiel in der Rühler Abwehr. Kazan lief aufs Tor zu, ließ einen Gegenspieler aussteigen und setzte den Ball schließlich knapp neben den Kasten. In der 68. Spielminute wurde Fuat Kazan im 16er zu Fall gebracht und der gut leitende Unparteiische Frank Nolde zeigte auf den Punkt. Tobias Schulz legte sich den Ball zurecht und verwandelte sicher zum 3:0.

Wer nun glaubte, dies wäre die Vorentscheidung, der irrte sich. Postwendend entstand der kuriose Anschlusstreffer zum 3:1. Boris Müller schoss den Ball an der Mauer vorbei, Alexander Leidner traf bei einem Klärungsversuch nicht den Ball und der Ball kullerte direkten Weges ins Tor. In der 76. Minute legte Nico Schünemann nach einem Angriff durch die Mitte sogar das 3:2 nach. Die klare Führung war für die Mannen von Dogan Sagir dahin. Timon Grupe sorgte mit dem 4:2 in der 82. Minute für die Vorentscheidung. Eugen Kraus spielte einen langen Ball in die Spitze, welchen sich Fuat Kazan erlief und schließlich auf Fünf-Meter-Höhe auf Timon Grupe querlegte, der den Ball einschob.

In der Folgezeit folgte kein Aufbäumen der Mannschaft von Dirk Müller mehr, stattdessen hatten die Raabestädter die Möglichkeit etwas für das Torverhältnis zutun, doch sie scheiterten am glänzend aufgelegten Stefan Ostermann im Kasten des SV Rühle.

12.04.15, 15:00 Uhr, Kreisliga 20. Spieltag

FC Stadtoldendorf - MTSV Eschershausen   2 : 0  ( 1 : 0 )

Am heutigen Sonntag kam es in Stadtoldendorf zum Derby zwischen dem FC Stadtoldendorf und dem MTSV Eschershausen. Bereits im Hinspiel lieferten sich die Mannschaften von Ali Chaabu und Dogan Sagir ein ausgeglichenes Gefecht und auch an diesem Tag sahen die Zuschauer ein Spiel auf Augenhöhe, welches der FC Stadtoldendorf letztlich aufgrund der besseren Chancenauswertung für sich entscheiden konnte.

Auf dem Stadtoldendorfer Kunstrasen waren beide Mannschaften zunächst auf Abstasten aus. Im Mittelfeld fand viel statt und Chancen waren bis Mitte der Halbzeit Fehlanzeige. Doch dann folgte eine Doppelchance der Raabestädter, bei der Keeper Robert Schmidt glänzend zunächst gegen Timon Grupe und innerhalb kurzer Zeit auch gegen Fuat Kazan parieren konnte. In der letzten Viertelstunde der ersten Halbzeit entstanden immer mehr Torchancen für den FC Stadtoldendorf, die zunächst Keeper Janis Grupe stark parieren konnte. In der 42. Spielminute entstand aus einer stark abseitsverdächtigen Position schließlich das 1:0. Patrik Kirschnick tauchte vorm Tor auf und schob zur 1:0-Halbzeitführung schließlich ein.

Im zweiten Durchgang war der MTSV Eschershausen am Drücker, während der FC Stadtoldendorf sich selten dem Tor der Raabestädter näherte. Der Ausgleich lag einige Male in der Luft, doch der MTSV ließ vier bis fünf Großchancen liegen und musste letztlich in der Nachspielzeit den K.O. über sich ergehen lassen. Erkan Yasar sorgte mit einem satten Schuss aus 30 Metern für den 2:0-Endstand.

„Es war heute ein typisches Kampfspiel. Nach dem 1:0 hätten wir den Sack zu machen müssen, haben die Chancen allerdings nicht genutzt. In der zweiten Halbzeit haben wir Eschershausen dann ins Spiel kommen lassen, die ihren Chancen hatten, aber nicht nutzen konnten. Es war insgesamt ein Spiel auf Augenhöhe. Wir waren in der ersten Halbzeit besser und der MTSV in der zweiten Halbzeit. Aufgrund der besseren Qualität unserer Chancen geht der Sieg für uns so in Ordnung. Um oben dranzubleiben, müssen wir uns allerdings noch ein wenig steigern. Wir freuen uns über die drei Punkte!", resümierte FC-Coach Ali Chaabu nach dem Schlusspfiff gegenüber der Redaktion.

"Meine Mannschaft hat heute ein super Spiel abgeliefert. Wir uns in der zweiten Halbzeit vier bis fünf hundertprozentige Torchancen zum Ausgleich erarbeitet, aber uns letztlich nicht belohnt", zeigt sich MTSV-Coach Dogan Sagir über die Leistung seiner Mannschaft zufrieden..

06.04.15, 15:00 Uhr, Kreisliga Nachholspiel vom 18. Spieltag

MTV Bevern - MTSV Eschershausen   3 : 0  ( 1 : 0 )

Der MTV Bevern war in diesem Spiel zunächst auf Ballbesitz aus und ließ den Ball in der eigenen Hälfte zirkulieren. Viele Torchancen bekamen die Zuschauer in der ersten Halbzeit nicht geboten. Wenn es mal gefährlich wurde, dann über die rechte Offensivseite des MTV Bevern, auf welcher Constantin Lücke hervorstach. Dreimal setzte er sich auf der Grundlinie durch und konnte den Ball gefährlich vor das Tor bringen. So auch in der 34. Minute, als der en heraneilenden Stephan Schröder im Strafraum sah und ihn von der Grundlinie mit einer Flanke in den 16r bediente. Schröder ließ sich nicht zweimal bitten und sorgte per Direktabnahme für die 1:0-Halbzeitführung.

Nach einer Flanke aus dem Halbfeld legte Markus Reich in der 53. Minute mit dem Kopf, über den aus dem Tor eilenden Janis Grupe, das 2:0 nach. Beim MTSV blieben die Offensivbemühungen zumeist bei Versuchen, die nicht zu einem Torabschluss führten. In der 70. Minute fiel schließlich die Vorentscheidung, als Ludger Asche aus 20 Metern einen, für den Keeper verdeckten, Freistoß zum 3:0-Endstand verwandelte.

04.04.15, 16:00 Uhr, Kreisliga Nachholspiel vom 15. Spieltag

TSV Holenberg - MTSV Eschershausen   AUSFALL

Ostersamstag hätte der MTSV zum Nachholspiel beim TSV Holenberg antreten müssen.

Das Spiel wurde jedoch erneut abgesagt.

29.03.15, 15:00 Uhr, Kreisliga 19. Spieltag

MTSV Eschershausen - TSV Kirchbrak   4 : 1  ( 1 : 0 )

Spielbericht folgt...

22.03.15, 15:00 Uhr, Kreisliga 18. Spieltag

MTV Bevern - MTSV Eschershausen   AUSFALL

Am 18. Spieltag hätte der MTSV beim MTV Bevern antreten müssen.
Das Spiel ist jedoch ausgefallen.

15.03.15, 15:00 Uhr, Kreisliga 17. Spieltag

MTSV Eschershausen - SCM Bodenwerder   0 : 1  ( 0 : 0 )

In einem Spiel, das nicht sonderlich ansehnlich war, verließ der MTSV Eschershausen wie bereits im Hinspiel den Platz ohne Punkte. Bis zur 80. Minute mussten die Zuschauer warten, ehe Alexander Sommer zum umjubelten Treffer zum 1:0 einschob. Damit verkürzt die Lotze-Elf den Abstand auf einen Nichtabstiegsplatz auf vier Punkte.

Nach einer schwachen ersten Halbzeit mit wenigen Chancen auf beiden Seiten, begann die zweite Halbzeit mit einer sehr guten Gelegenheit für die Raabestädter. Michael Müller brachte die Flanke auf den eingewechselten Timon Grupe, welcher aus fünf Metern den Ball an den Pfosten beförderte. Nach einer Ecke hatten die Eschershäuser erneut den Torschrei auf den Lippen, doch der Torwart konnte den Ball noch rechtzeitig von der Linie kratzen.

Mit der Zeit wurden schließlich die Münchhausenstädter mutiger und hatten ebenso gute Chancen auf dem Fuß. Unter anderem ein abgefälschter Freistoß, den Janis Grupe in höchster Not festhalten konnte. Es war somit ein Spiel, indem das erste Tor die Entscheidung bringen sollte. Zur Freude von Michael Lotze war es seine Mannschaft, die den Ball über die Linie zur nicht unverdienten Führung zum 1:0 bringen sollte. Eine Hereingabe von der rechten Offensivseite konnte Alexander Sommer in der 81. Spielminute über die Linie drücken.

30.11.14, 14:00 Uhr, Kreisliga 16. Spieltag

MTV Fürstenberg - MTSV Eschershausen   AUSFALL

Am 16. Spieltag hätte der MTSV zum MTV Fürstenberg reisen müssen.

Das Spiel ist jedoch ausgefallen.

23.11.14, 14:00 Uhr, Kreisliga 15. Spieltag

TSV Holenberg - MTSV Eschershausen   AUSFALL

Am 15. Spieltag hätte der MTSV zum TSV Holenberg reisen müssen.

Das Spiel wurde jedoch abgesagt und ist inzwischen für den 07.12.2014 neu angesetzt. Anstoss ist um 14:00 Uhr.

16.11.14, 14:00 Uhr, Kreisliga 14. Spieltag

MTSV Eschershausen - TSV Pegestorf   2 : 2  ( 1 : 1 )

Beide Mannschaften konnten in der Hinrunde gleich viele Punkte sammeln, sodass ein brisantes Duell zu erwarten war. Bei diesem Spiel musste MTSV-Coach Dogan Sagir verletzungsbedingt auf Eugen Vogel, Eugen Primorosko und Alex Leidner verzichten.

Die Mannschaften tasteten sich zunächst ein wenig ab, doch nach einer guten Viertelstunde nahm das Spiel richtig Fahrt auf und Höhepunkte sollten folgen. Nach einer von Mario Radtke getretenen Flanke steigt Fuat Kazan auf Höhe des zweiten Pfostens am Fünfer am höchsten und nickte ungestört in der 17. Spielminute zum 1:0 ein. Nur kurze Zeit später zeigte Jungschiedsrichter Christopher Potratz zur Verwunderung aller Kevin Gutacker die rote Karte. Eine Äußerung wertete er als Beleidigung und schickte Kevin Gutacker in die Kabine. Somit waren die Raabestädter über eine Stunde in Unterzahl, von der man kaum etwas merken sollte. Der MTSV spielte gefährliche Konter, während die Pegestorfer kein Mittel gegen die gut stehenden Raabestädter fanden. Doch ein schneller Angriff gelang den Pegestorfer dann doch, der zu einem Elfmeter führte. Es wurde nach Beratung mit dem Assistenten auf Elfmeter entschieden, den Mecit Karayilan in der 40. Minute präzise verwandelte. Mit dem 1:1 gingen die Mannschaften in die Pause.

Nach der Pause wurde das Spiel schließlich härter geführt. So hielt ein Pegestorfer bei einem Klärungsversuch der Raabestädter die Sohle drauf. Diese Aktion wertete der Schiedsrichter nicht als Foulspiel und entschied auf weiterspielen, woraus der TSV seinen Nutzen zog. Erneut war es Mecit Karayilan, der zur Stelle ist und den Ball aus kurzer Distanz einschiebt. Auf dem Spielfeld wurden in Folgezeit viele Situationen diskutiert und vom Fußballspielen war kaum noch etwas zu merken, doch der MTSV gab sich nicht auf. Nach einem Zweikampf entschied der Schiedsrichter schließlich auf Foul an Fuat Kazan im gegnerischen Sechzehner. Den fälligen Elfmeter verwandelte Tobias Schulz in der 85. Minute sicher zum 2:2. Kurz vor Schluss holte sich Florian Korpys nach wiederholtem Foulspiel noch die gelb-rote Karte ab. Der daraus resultierende Freistoß hatte keine Folgen, sodass es beim 2:2 Unentschieden blieb.

09.11.14, 14:00 Uhr, Kreisliga 13. Spieltag

MTSV Eschershausen - TSV Lenne   2 : 1  ( 2 : 1 )

Beinahe hätte der TSV Lenne die gesamte Hinrunde ohne Niederlage überstanden, doch im Samtgemeinde-Duell mussten die Mannen von Gerrit Hofmann schließlich das erste Mal den Platz als Verlierer verlassen. Durch einen direkt verwandelten Freistoß ging der MTSV in Führung, doch der TSV Lenne blieb dran und konnte wenig später zum 1:1 abstauben. Ein erneut gefährlicher Freistoß aus ähnlicher Position wurde ins lange Eck verlängert, sodass die Raabestädter erneut führten. Der TSV Lenne hatte mehr Spielanteile, doch sie wussten selten etwas damit anzufangen. Im zweiten Durchgang beschränkten die Raabestädter sich darauf sicher zu stehen, gelegentlich Konter zu fahren und wurden für die Marschroute belohnt. Damit gewinnt der MTSV der dritte Heimspielsieg in Folge und empfängt am kommenden Sonntag den TSV Pegestorf.

Kaum war die Begegnung angepfiffen, da bekam der MTSV Eschershausen auf der linken Offensivseite einen Freistoß 25 Meter vor dem Tor zugesprochen. Für diesen fühlte sich Benjamin Sobatta in den Reihen der Raabestädter verantwortlich. Der TSV Lenne rechnete mit einer Flanke, doch Benjamin Sobotta zirkelte den Ball ins kurze Eck. Michael Keuneke warf alles in die Waagschale, doch er konnte den Ball nicht mehr daran hindern, dass dieser in die Maschen einschlug. Er kollidierte bei diesem Abwehrversuch mit dem Pfosten und konnte erst wenig später weiterspielen. Doch dann ließen die Raabestädter Kapitän Björn Bettermann zu lange allein. Bettermann schoss in der 20. Minute aus guten 20 Metern auf das Tor. Janis Grupe konnte den Ball nicht festhalten, sodass der heraneilende Daniel Schlender einen Schritt früher da war und den Ball zum 1:1 Ausgleich einspitzelte. In der Folgezeit hat der MTSV die besseren Möglichkeiten das 2:1 zu erzielen, doch Tobias Schulz und Kevin Gutacker ließen gute Möglichkeiten liegen. Auch Benjamin Sobotta traf mit einem Freistoß nur die Latte, doch ein weiterer gefährlicher Freistoß sollte von ihm schließlich folgen. Aus ähnlicher Position wie beim 1:0 traf er den Ball vor dem Tor, doch diesmal ist Timon Grupe per Kopf zur Stelle und verlängert den Ball zum 2:1, womit es auch in die Halbzeit ging.

Im zweiten Durchgang ging der TSV Lenne die Sache ein wenig offensiver an, doch auch in dieser Halbzeit bekamen die Zuschauer kaum erwähnenswerte Chancen den Tabellenzweiten zu sehen. Die dickste Möglichkeit im zweiten Durchgang hatten die Raabestädter. Fuat Kazan prüfte Michael Keuneke aus kurzer Distanz, diesen konnte er parieren. Doch damit war die Aktion noch nicht abgeschlossen. Der Ball befand sich in der Luft, sodass Fuat Kazan zu einem sehenswerten Fallrückzieher ansetzte, der von der Latte vor die Füße von Kevin Gutacker fiel, doch dieser konnte den Ball einfach nicht über die Linie drücken. Außer Fernschüssen war im zweiten Durchgang von dem TSV Lenne nichts zusehen, sodass es beim 2:1 für die Raabestädter blieb.

02.11.14, 14:00 Uhr, Kreisliga 12. Spieltag

SG Deensen/Arholzen - MTSV Eschershausen   3 : 1  ( 3 : 0 )

Bei herrlichem Wetter empfing am Sonntagnachmittag die SG Deensen/Arholzen den MTSV Eschershausen. Für beide Teams ging es darum, sich mit einem Sieg im oberen Tabellendrittel festzusetzen.

Sehen Sie in unserem Video, welche Mannschaft in dieser spannenden und chancenreichen Partie am Ende die Oberhand behalten hat.

http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=k4heFL4TpVU

26.10.14, 14:00 Uhr, Kreisliga 11. Spieltag

MTSV Eschershausen - SG Wesertal   5 : 3  ( 2 : 0 )

Auf einem gut bespielbaren Platz empfing am Sonntag der MTSV Eschershausen die SG Wesertal. Während die Raabestädter mit einem Sieg einen großen Schritt in Richtung obere Tabellenränge schaffen konnten, wollte die SG Wesertal sich mit einem Sieg wichtige Punkte im Abstiegskampf erkämpfen. Im ersten Durchgang überließen die Gäste der Heimelf viel Platz sich die Bälle zuzuspielen und nur durch einige Konteransätze konnten sie vor das Tor von Janis Grupe gelangen.

Die Raabestädter verlagerten immer wieder die Seiten und konnten sich so Platz im Spiel verschaffen. Die SG Wesertal stand sehr kompakt, sodass sie zunächst nicht allzu viel zu ließen. Doch mit der Zeit wurden die Angriffe der Heimelf gefährlicher, doch die Entschlossenheit vor dem Tor einfach mal drauf zu schießen, fehlte. Sie wollten förmlich den Ball ins Tor tragen, sodass das erste Tor der Begegnung bis zur 28. Minute auf sich warten ließ.

Kevin Gutacker spielte den Ball auf den Flügel zu Benjamin Sobotta, der den Ball von der Grundlinie auf Fuat Kazan spielte, welcher ihn per Direktabnahme zum verdienten 1:0 vollstreckte. Kurz vor der Halbzeit setzte Benjamin Sobotta einen SG-Verteidiger unter Druck, eroberte im 16er den Ball und ließ Patrick Ochalst im Tor der Gäste keine Chance. Mit der 2:0 Halbzeitführung ging der MTSV somit in die Pause.

Nach der Halbzeit folgte zunächst ein Eschershäuser Powerplay. Nach einem sehenswerte Doppelpass zwischen Stefan Stratmann und Fuat Kazan, legte Stefan Stratmann bereits in der 48. Minute das 3:0 nach. Kaum war die Begegnung wieder angepfiffen folgte durch Thomas Zamella der 3:1 Anschlusstreffer. Eine kuriose Szene spielte sich schließlich beim 4:1 für die Raabestädter ab. Bei einem Pass in den Raum hebte der Schiedsrichterassistent die Fahne, doch ein anderer Spieler erlief sich schließlich den Ball und spielte den Ball auf Benjamin Sobotta, der seinen Doppelpack schnürte. Die SG Wesertal hatte in dieser Szene das Spielen eingestellt und stark protestiert, doch der Schiedsrichter entschied auf Tor für die Raabestädter. Thomas Zamella stellte mit seinem Doppelpack in der 60. Minute den alten Rückstand wiederher.

18 Minute vor Schluss gelang ihm sogar sein lupenreiner Hattrick, sodass die SG Wesertal nun die Chance auf einen Punkt in der Raabestadt witterte. Doch auch Benjamin Sobotta gelang nach einer herrlich vorgetragenen Kombination sein Dreierpack, sodass das Ergebnis sechs Spielminuten vor Schluss entschieden war. Durch diesen Sieg gelingt dem MTSV Eschershausen der Sprung auf den Tabellenplatz vier.

18.10.14, 15:00 Uhr, Kreisliga 10. Spieltag

TuSpo Grünenplan - MTSV Eschershausen   3 : 3  ( 2 : 0 )

Während beim MTSV nur Tobias Schulz, Kevin Herrmann und Alex Leidner fehlten, musste auf Seiten der Heimelf, Karsten Tute auf Michael Seyd, Julian Sukopp, Jan Tiesemann und Hauke Thomschke verzichten.

Die Gäste aus der Raabestadt gingen mit den besseren Spielanlagen ins Spiel, während der TuSpo Grünenplan viele lange Bälle schlug. Der MTSV verlor schließlich den Ball im Spielaufbau. Eine scharfe Hereingabe wurde auf den 16er gelenkt, wo Dorian Dahler mit seinem Schuss Janis Grupe bereits in der 13. Spielminute keine Chance ließ. Mit dem 1:0 im Rücken spielte die Heimelf weiter auf Konter. Die Eschershäuser spielten in der Folgezeit zu viel durch die Mitte und konnten somit das Grünenplaner Abwehrbollwerk nicht durchbrechen und nur wenige Einschussmöglichkeiten kreieren. In der 38. Minute konnten die Gäste einen sichergeglaubten Ball nicht klar genug klären, sodass Mirco Hartmann vom 16er mit einem platzierten Schuss in die linke untere Ecke zum 2:0 vollstrecken konnte. Mit diesem Spielstand ging es schließlich auch in die Halbzeitpause.

Nach der Halbzeit sprühte der MTSV nur so vor Spielfreude. Angeführt von Fuat Kazan als Aufbauspieler wurden sie von Minute zu Minute stärker. In der 51. und 56. Minute wurde der Ball gut durch die Viererkette der Grünenplaner gesteckt und Unstimmigkeiten führten schließlich in diesen Minuten zu den Toren für die Auswärtsmannschaft. Zunächst schob Kevin Gutacker ins leere Tor ein, ehe Stefan Stratmann mit großer Entschlossenheit den Ball ins Tor bugsierte. Nach den Toren reagierte TuSpo-Trainer Karsten Tute und brachte zwei neue Spieler ins Spiel. Gerade in der Phase, wo der MTSV stark aufspielte, folgte ein Distanzschuss von Dorian Dahler, den Janis Grupe durch seine Handschuhe ins Tor rutschen ließ. Somit war bei den Raabestädtern erneut die Moral gefragt. Diese war dann schließlich auch vorhanden. Sie spielten sich etliche Torchancen heraus. In der 86. Minute wurden sie dann belohnt. Stefan Stratmann lupfte einen Freistoß in den 16er, den Mario Radtke mit dem Kopf zum 3:3 ins Tor verlängerte.

Fazit: Individuelle Fehler wurden von den heimischen Grünenplanern gegen spielerisch bessere Raabestädter bestraft.

12.10.14, 15:00 Uhr, Kreisliga 9. Spieltag

MTSV Eschershausen - FC 08 Boffzen   1 : 0  ( 0 : 0 )

Aufatmen in der Raabestadt. Nach einer langen Serie ohne Sieg gewinnt der MTSV Eschershausen wieder in der Kreisliga. Ausgerechnet gegen den Bezirksligaabsteiger gelingt eben dieser Erfolg. Während bei den Raabestädtern Tobias Schulz, Alex Leidner, Eugen Kraus und Kevin Herrmann fehlten, musste der FC 08 Boffzen unter anderem auf Rene Wenzel, Serhat Kara und Torben Röttger verzichten.

Von Beginn an sahen die Zuschauer im Jahnstadion eine temporeiche Partie, bei der sich viel im Mittelfeld abspielte. Auf Seiten des FC 08 Boffzen hatte Tayfun Eraydin die beste Möglichkeit als er einen hohen Ball gut annehmen und aufs Tor bringen konnte. Zum Leidwesen seines Trainers setzte er den Ball jedoch neben das Tor. Benjamin Sobotta hätte im Anschluss für die Heimelf das 1:0 erzielen können, doch sein Schuss aus kurzer Distanz ging deutlich über das Tor hinweg. Auch Eugen Primorosko war ein Tor vergönnt, als sein Schuss aus zwölf Metern von Niko Koschik aus dem Winkel gefischt wurde. Somit gingen die Mannschaften mit einem 0:0 in die Kabine.

Nach dem Wechsel stand die Sagir-Elf in der Defensive weiter gut und konnte nun auch mehr Torchancen erspielen. So tauchte Florian Korpys vor Nico Koschik auf und entschied sich bereits vor dem 16er abzuschließen. Sein Schuss landete jedoch über dem Tor. Besser machte es Fuat Kazan, der von der Vorarbeit von Pascal Meistrell profitierte. Er spielte den Ball durch die Schnittstelle der Abwehr, genau in den Lauf von Fuat Kazan, welcher vor Nico Koschik keine Nerven zeigte und eiskalt zum 1:0 einschob. Kurz nach dem Führungstreffer verlängerte Fabio Mancini eine hohe Hereingabe mit dem Kopf über Janis Grupe zum Tor, doch Mario Radtke konnte den Ball sehenswert vor der Linie kratzen. In der Folgezeit standen die Raabestädter weiter kompakt und hielten den Boffzer Offensivbemühungen stand. Mit schnellen Kontern sorgte man für Entlastung. So rettete der MTSV dank einer geschlossen Mannschaftsleistung die drei Punkte über die Zeit und freut sich über den verdienten Sieg!

05.10.14, 15:00 Uhr, Kreisliga 8. Spieltag

SV Rühle - MTSV Eschershausen   4 : 1  ( 3 : 1 )

Zwar erwischte der MTSV den besseren Start, aber das Toreschießen wur-de den Rühlern in der Folgezeit zu einfach gemacht, sodass sie bereits zur Halbzeit mit 3:1 führten. In der zweiten Halbzeit waren die Raabestädter am Drücker, verpassten allerdings die Tore zu schießen. So fiel in der 90. Minute noch der 4:1 Endstand.

Die Raabestädter hatten sich vor dem Spiel viel vorgenommen und gingen entschlossen, ohne einige Stammkräfte, in die Begegnung. Die Sagir-Elf erwischte zuerst den besseren Start. Stefan Stratmann bediente Fuat Kazan mit einem langen, diagonalen Ball, den Fuat annahm und schließlich zum 0:1 in der 13. Minute verwandelte. Diese Führung sollte allerdings nicht lange Bestand haben. Ein durch die Schnittstelle der Abwehr gespielter Ball fand Tobias Lages, der zum 1:1 einschob. In der Folgezeit war es ein ziemlich ausgeglichenes Spiel mit dem Unterschied, dass der SV Rühle die Chancen eiskalt nutze. Nach einem Eckball in der 38. Minute nutzte Lars Beismann die unsortierte Abwehr aus und köpfte zum 2:1 ein. Nico Schünemann setzte sich dann in der 45. Minute schließlich gut durch und vollstreckte zur 3:1 Halbzeitführung.

Nach der Halbzeit war der MTSV die spielbestimmende Mannschaft, die nun auf den Anschlusstreffer drückte. Oftmals war bei Rühles Keeper Stefan Ostermann Endstation. Gerade in der Schlussviertelstunde häuften sich die Torchancen, doch die Präzision im Abschluss ließ zu wünschen übrig. So kam es in der 90. Minute, wie es kommen musste. Der eingewechselte Nico Heinemeyer schob zum 4:1 Endstand ein.

03.10.14, 15:00 Uhr, Kreispokal 3. Runde

VfR Hehlen - MTSV Eschershausen   3 : 4  ( 0 : 3 )

Nach diesem Sieg steht die I. Herren zum dritten (!) Mal in Folge in der Endrunde (Halbfinale) um den Allersheimer Kreispokal.

Am Ende ging der MTSV Eschershausen zwar als Sieger vom Platz, doch verspielte die Sagir-Elf zwischenzeitlich einen 3:0 Vorsprung gegen den Kreisklassisten. Der Siegtreffer gelang den Raabestädtern zum Ende der Partie, trotz einer Unterzahl auf dem Rasen.

Das Spiel war gerade angepfiffen, als sich Pascal Meistrell hervorragend auf der rechten Seite durchsetzen konnte und in der Mitte Kevin Gutacker bediente. Dieser vollstreckte aus kurzer Distanz zum 0:1. Und der MTSV Eschershausen setzte umgehend nach. Nur eine Minute später drehte Fuat Kazan zum Jubeln ab. Nach einem Zuspiel von Pascal Meistrell verwandelte Kazan in der 2. Minute auf 2:0. In der Folgezeit kam der VfR besser in das Spiel, doch zwingende Chancen blieben aus. Kurz vor der Pause schien der Gastgeber aus Hehlen schon fast besiegt zu sein. Mario Radtke setzte sich stark auf rechts durch und Fuat Kazan traf in der Mitte zum 3:0 Halbzeitstand.

Drei Minuten waren nach der Pause absolviert, da konnte VfR-Spieler Dennis Düsterwald zum Jubeln ansetzen. Per Sonntagsschuss verkürzte er auf 1:3. Turbulente Szenen vor dem Tor der Raabestädter hatten zur Folge, dass MTSVer Tobias Schulz mit einer roten Karte des Feldes verwiesen wurde. Das Tor und die Überzahl brachte den VfR Hehlen und insbesondere Dennis Düsterwald Auftrieb. Mit zwei weiteren Treffern innerhalb einer Viertelstunde erzielte Düsterwald einen Hattrick und glich die Partie zum 3:3 aus.

Nun reagierte Coach Sagir und beorderte Alex Leidner in die Innenverteidigung, der wieder Ordnung in seine Hintermannschaft bringen sollte. Janis Grupe war einige Male zur Stelle und bewahrte den MTSV vor dem Rückstand. Der eingewechselte Timon Grupe köpfte dann in der 74. Minute, nach Eckball von Fuat Kazan, zum 3:4-Endstand für den Gast und machte damit den dritten Halbfinaleinzug in Folge perfekt.

28.09.14, 15:00 Uhr, Kreisliga 7. Spieltag

MTSV Eschershausen - FC Stadtoldendorf   0 : 0  ( 0 : 0 )

In einem stark kampfbetonten Derby sahen die Zuschauer eine sehr spannende Kreisligapartie, in der um jeden Zentimeter gekämpft wurde.

Der MTSV Eschershausen musste in diesem richtungsweisenden Spiel auf Alexander Leidner, Florian Korpys, Stefan Stratmann und Eugen Kraus verzichten und somit musste MTSV-Coach Dogan Sagir wieder leichte Veränderungen in der Aufstellung vornehmen.

Es entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, dass sich in der meisten Zeit des Spieles im Mittelfeld abspielte. Torchancen waren im ersten Durchgang Mangelware. Der MTSV bot dem FC Stadtoldendorf die Stirn und konnte mit einer starken kämpferischen Leistung überzeugen.

Dasselbe Bild im zweiten Durchgang. Doch nun wurden sich auf beiden Seiten ansehnliche Chancen herausgespielt. So musste Roman Mantai den Schuss von Kevin Herrmann mit einer sehenswerten Parade vereitelt. Auf der anderen Seiten musste man kurz vorm Schluss auch noch einmal tiefdurchatmen als Erkan Yasar's Schlenzer an der Latte statt im Tor landete. Diese Chancen wurden somit vergeben und das Derby endete leistungsgerecht mit 0:0.

21.09.14, 15:00 Uhr, Kreisliga 6. Spieltag

TSV Kirchbrak - MTSV Eschershausen   0 : 0  ( 0 : 0 )

Am heutigen Sonntag empfing der TSV Kirchbrak den MTSV Eschershausen im Lennestadion. Beide Trainer erwarteten auf dem nassen und tiefen Geläuf einen Sieg ihrer Mannschaft und mussten sich letzten Endes mit einem torlosen Unentschieden zufrieden geben. Dabei hatten die Raabestädter die klar bessere Spielanlage an den Tag gelegt, doch viele Chancen wurden kläglich vergeben oder stark von Lorenz Pohl gehalten. Im ersten Durchgang versuchte es der TSV Kirchbrak zumeist mit Fernschüssen, die für Janis Grupe im Tor des MTSV keine Gefahr darstellten.

Im zweiten Durchgang hatte der MTSV direkt nach dem Anpfiff die große Chance durch den eingewechselten und ehemaligen Kirchbraker Benjamin Sobotta mit 0:1 in Führung zu gehen, doch der nach einem Doppelpass mit Fuat Kazan freistehende Sobotta schoss aus kurzer Distanz den Ball an die Latte statt ins Tor. Auf beiden Seiten gab es im zweiten Durchgang weitere Chancen, die nichts einbringen sollten.

So endete dieses Kampfspiel mit einem 0:0, dass weder dem TSV Kirchbrak noch dem MTSV hilft einen Sprung in der Tabelle zu machen.

14.09.14, 15:00 Uhr, Kreisliga 5. Spieltag

MTSV Eschershausen - MTV Bevern   1 : 3  ( 0 : 2 )

Zwei vollkommen verschiedene Halbzeiten bekamen die Zuschauer heute in Eschershausen geboten. Während der MTV Bevern die erste Halbzeit dominierte und verdient mit 0:2 in die Halbzeit ging, nahm der MTSV das Spiel in der zweiten Halbzeit an. Nach dem 1:2-Anschlusstreffer lag der Ausgleich in der Luft, doch gute Chancen aus dem Spiel als auch einem Elfmeter blieben ungenutzt. Stattdessen konterte der MTV den MTSV in der Nachspielzeit aus.

Gerade einmal sechs Minuten waren gespielt, als der MTSV das erste Mal den Ball aus dem eigenen Gehäuse nehmen musste. Nach einem Schuss von Rouven Stemmer an den Innenpfosten war Waldemar Kroter am schnellsten und staubte zum 0:1 aus spitzem Winkel ab. Danach war der MTV weiterhin die spielbestimmende Mannschaft, die dem Spiel ihren Stempel aufdrückte. In der 33. Minute bediente Waldemar Kroter Rouven Stemmer, der am hinteren Pfosten den Ball zum 0:2-Halbzeitstand einschob.

Im zweiten Durchgang nahm der MTSV schließlich das Spiel an und kam über Kampf ins Spiel. So konnten sie sich nun auch Chancen kreieren. In der 65. Minute erreichte ein langer Abstoß von Janis Grupe Benjamin Sobotta gute zwanzig Meter vorm Beveraner Tor. Er behauptete den Ball gegen seinen Gegenspieler und traf mit einem schönen Schuss zum verdienten Anschlusstreffer. Nach einem Freistoß und einem Zweikampf im 16er entschied der Schiedsrichter aufgrund eines Schubsers auf Elfmeter für die Heimelf. Stefan Stratmann nahm Anlauf, stoppte kurz und schoss den Ball an die Latte über das Tor. Der MTSV drückte auf den Ausgleich, der trotz guter Möglichkeiten ausblieb. In der Nachspielzeit machte der MTSV auf und der MTV Bevern konterte sie aus. Rouven Stemmer schnürte mit dem 1:3 seinen Doppelpack.

„Wir müssen aufgrund der zweiten Halbzeit von einem glücklichen Sieg sprechen, aber den nehmen wir auch mit“, resümierte MTV-Coach Surmann.

07.09.14, 15:00 Uhr, Kreisliga 4. Spieltag

SCM Bodenwerder - MTSV Eschershausen   2 : 1  ( 1 : 0 )

Nach dem 2:1-Sieg gegen den MTV Fürstenberg wollte der MTSV am heutigen Sonntag den nächsten Sieg einfahren. Dass dies gegen den SCM Bodenwerder, der nach drei Spieltagen noch ohne Punkte dastand, nicht leicht wird, war den Verantwortlichen von Beginn an bewusst. Nicht nur die Ausfälle von Alex Leidner und Benjamin Sobotta wogen schwer, auch die Umstellung auf den tiefen Bodenwerderer Rasen durfte man nicht unterschätzen. Kaum war die Begegnung angepfiffen bekamen die Raabestädter die kalte Dusche.

Erneut fädelte ein Spieler bei Mario Radtke ein und kam im 16er zu Fall. Nach kurzem Blick zum Assistenten entschied der Schiedsrichter auf Elfmeter. Souverän verludt der gewohnt sichere Elfmeterschütze Viktor Altergott Janis Grupe und brachte damit seine Farben mit 1:0 in Führung. Das steckte tief in den Knochen der Raabestädter, die im ersten Durchgang zu wenig Laufbereitschaft an den Tag legten und nur zweimal wirklich gefährlich vor das Tor des SCM Bodenwerders kamen, doch sowohl Pascal Meistrell sein Schuss aus kurzer Distanz als auch Stefan Stratmanns Distanzschuss gingen nur knapp am Tor vorbei. So stand es zur Halbzeit 1:0 für den SCM.

Mit der Marschroute auf den Ausgleich zu spielen, gingen die Eschershäuser aus der Kabine. Der MTSV wurde nun zwar besser, doch das Tor sollte die Heimelf erzielen. Eine Freistoßflanke konnte von einem Bodenwerderaner volley genommen werden, dieser Schuss konnte von einem Abwehrspieler abgewehrt werden, doch beim Nachschuss von Alexander Sommer war Janis Grupe schließlich machtlos. Nur vier Zeigerumdrehungen später musste Alexander Kaib vorzeitig mit der roten Karte das Spiel verlassen. Diese rote Karte machte den Gästen Mut. In der 79. Minute war es dann soweit. Der langersehnte Anschlusstreffer fiel. Zunächst wurde der Schuss von Pascal Meistrell abgewehrt, doch dann schnappte sich Fuat Kazan das Spielgerät und spielte auf Pascal Meistrell zurück, der aus kurzer Distanz das 1:2 erzielte. Der Ausgleich lag in der Luft. Einige gute Chancen wurden vom Keeper oder von Abwehrspielern abgewehrt, sodass die Raabestädter ohne Punkte nach Hause fuhren.

Nachtrag:

Jedoch setzte der SCM Bodenwerder in drei aufeinanderfolgenden Spieltagen mit Torge Jan Weper einen nicht spielberechtigten Torwart ein. Auf diesen Regelverstoß reagierte der Spielausschuss und wertete die betreffenden Spiele mit 0:5 gegen Bodenwerder. Von diesem Urteil profitierte auch der MTSV Eschershausen.

31.08.14, 15:00 Uhr, Kreisliga 3. Spieltag

MTSV Eschershausen - MTV Fürstenberg   2 : 1  ( 2 : 1 )

Am heutigen Sonntag empfing der MTSV den stark ersatzgeschwächten MTV Fürstenberg. Gleich auf elf Akteure musste der Gast verzichten. Ohne Rückgriff auf Spieler der zweiten Herren hätte man keine Mannschaft auf den Platz bekommen. Aber auch Dogan Sagir musste erneut in der Abwehr einige Umstellungen vornehmen, da Kapitän Alex Leidner ausfiel. Bei den Porzellanstädtern zeigte man sich mit der Leistung der eigenen Spieler zufrieden, da man mit einem viel höheren Ergebnis nach 90 Minuten gerechnet hatte.

Von Beginn an ließ der MTSV den Ball gut in den eigenen Reihen zirkulieren, doch der entscheidene letzte Pass blieb aus. So auch in der 9. Spielminute als die Gäste einen Konter über die reche Offensivseite fuhren. Michael Uebensee zog in den Strafraum und wurde von Mario Radtke im 16er entscheidend berührt. Schiedsrichter Frank Nolde entschied sofort auf Elfmeter. Reinke Massolle trat an und verlud Janis Grupe zum 0:1. Doch von diesem Treffer ließen sich die Raabestädter nicht beirren. Bis zur 31. Spielminute mussten sich die Zuschauer allerdings gedulden, ehe der verdiente Ausgleich fiel. Ein Schussversuch von Pascal Meistrell landete bei Stefan Stratmann, der den besser postierten Benjamin Sobotta sah, welcher das Spielgerät nur noch reinschieben brauchte.

Nur fünf Minuten später war es Vorlagengeber Stefan Stratmann, der den 2:1 Führungstreffer erzielte. Fuat Kazan steckte den Ball klug durch die Abwehr auf Stefan Stratmann, der keine Mühen hatte, den Ball ins Tor zu befördern. Mit dem 2:1 gingen die Mannschaften schließlich auch in die Pause. Im zweiten Durchgang wurden viele Torchancen vergeben und wie im ersten Durchgang auch schon, wurden viele Spielzüge nicht klug genug zu Ende gespielt. Zwanzig Minuten vor Schluss stellte MTV Trainer Niemann sein System um und begann nun die Gastgeber früh im Spielaufbau zu stören, sodass es zu einem richtigen Fight wurde. Tore blieben im zweiten Durchgang allerdings aus, sodass der MTSV nach drei Spieltagen mit sechs Punkten auf Platz 6 der Tabelle steht.

24.08.14, 15:00 Uhr, Kreisliga 2. Spieltag

MTSV Eschershausen - TSV Holenberg   1 : 3  ( 0 : 1 )

Der MTSV Eschershausen, heute mit Carsten Lubina an der Seitenlinie, empfing die Roten aus dem Vogler zum Heimspiel. Auch der Gast musste auf seinen Trainer verzichten. Zwölf Jahre lang mussten die Holenberger warten, ehe ein Sieg gegen den MTSV Eschershausen gelingen sollte.

In der 9. Minute gelang dem Gast die frühe Führung. Der TSV Holenberg spielte einen Konter über die rechte Seite gut aus und Christian Klindworth konnte den Ball zum 1:0 in die Maschen zirkeln. Bis zur 30. Minute war der Underdog besser im Spiel, doch dann wurde der MTSV stärker. Noch vor der Halbzeit hatte der Gastgeber vier gute Möglichkeiten, die aber allesamt vergeben wurden.

Durch gutes Pressing wurde der Ball in der 63. Minute von Dennis Lautenschläger erobert, der Stürmer Kevin Suchy bedienen konnte. Der Stürmer ließ sich nicht zweimal bitten und erhöhte auf 2:0. Noch knapp 30 Minuten waren zu spielen, da meldete sich der MTSV zurück. Timon Grupe traf zum Anschlusstreffer. Doch sieben Minuten vor dem Ende machte der Gast den Sack zu. Neuzugang Schiermeister traf zum 3:1 Sieg.

21.08.14, 18:30 Uhr, Kreispokal 2. Runde

TSV Stern Hohenbüchen - MTSV Eschershausen   0 : 14  ( 0 : 5 )

Mit einem 0:14 endete gestern das Auswärtsspiel im Allersheimer Kreispokal beim TSV Stern Hohenbüchen für den MTSV Eschershausen. Nachdem es bereits zur Halbzeit 5:0 stand, konnte die Elf von Dogan Sagir im zweiten Durchgang noch neun Tore nachlegen. Nach Spielschluss resümierte der Trainer: „Wir haben ein gutes Spiel abgeliefert und die insgesamt drei A-Jugendspieler haben sich gut ins Mannschaftsgefüge integriert. Während die erste Halbzeit bereits gut verlief, konnten wir in Halbzeit zwei noch einen drauflegen und eine sehr gute Leistung abrufen, sodass der Sieg auch in der Höhe verdient war. Man hat die Klassenunterschiede schon deutlich gemerkt. Im Endeffekt ein Pflichtsieg."

Tore:
0:1 Kevin Herrmann, 0:2 Dennis Mevers, 0:3 Benjamin Sobotta, 0:4 Fuat Kazan, 0:5 Kevin Gutacker, 0:6 Fuat Kazan, 0:7 Benjamin Sobotta, 0:8 Eugen Primorosko, 0:9 Stefan Stratmann, 0:10 Fuat Kazan, 0:11 Stefan Stratmann, 0:12 Jannis Krüger (FE), 0:13 Eugen Primorosko und 0:14 Stefan Stratmann

17.08.14, 15:00 Uhr, Kreisliga 1. Spieltag

TSV Pegestorf - MTSV Eschershausen   4 : 6  ( 2 : 3 )

Gleich zehn Tore wurden an der Weser bejubelt, wenn auch der Gast mehr Freunde am Spiel hatte. Gerade einmal zehn Minuten waren gespielt, da lag der Ball bereits zum 1:0 im Tor von Matthias Kumlehn. Benjamin Sobotta nahm einen Ball von Stratmann gut mit und schob zur Führung ein. Nur sechs Minuten später, da jubelte die Sagir-Elf erneut. Fuat Kazan legte sich den Ball, nach einem Foul an Sobotta, am Elfmeterpunkt zurecht und konnte zum 2:0 verwandeln. Für den MTSV Eschershausen ein Start nach Maß in die Saison!

Doch der komfortable Vorsprung wurde in der 23. Minute minimiert. Neuzugang Alper-Samet Alco schlenzte den Ball schön aus 16 Metern an Janis Grupe vorbei in die Maschen zum 1:2 Anschluss. Es keimte Hoffnung beim Gastgeber, doch in der 32. Minute jubelte der Gast schon wieder. Fuat Kazan setzte seinen Mitspieler Kevin Gutacker schön in Szene. Die Nummer 40 der Raabestädter hatte keine Mühe den Ball über die Linie zum bekommen.

Eschershausen führte also wieder, nun 3:1. Doch wiederum zwei Minuten später konnte Pegestorf den erneuten Anschlusstreffer feiern. Alco übernahm in der 34. Minute die Verantwortung, nachdem Demirkaya im Strafraum zu Fall gebracht wurde und Schiedsrichter Sebastian Müller auf Strafstoß entschied und verkürzte auf 2:3. Nach diesen turbulenten und torreichen 45 Minuten war erst einmal Pause.

Auch nach dem Wechsel ging es munter weiter. Fuat Kazan krönte seine gute Leistung in der 54. Minute mit einem Kopfball, nach Vorarbeit von Stratmann, zum 4:2. Doch erneut dauerte es nur drei Minuten, ehe wieder Pegestorf jubelte. Der gerade eingewechselte Dominik Klemm traf zum 3:4. Gerade war Pegestorf wieder dran, dann schien Manuel Nordmeyer vom Unglück verfolgt zu werden. Im eigenen 16er spielte der Pegestorfer den Ball direkt in die Füße von Kazan, der dankend zum 5:3 einnetzen konnte.

In der Folge wurde es unschön an der Weser. Nach einem Schlag gegen den Eschershäuser Sobotta sah David Schrader zunächst die gelbe Karte, doch nachdem er dann Mario Radtke ohrfeigte, musste Schrader mit Rot vom Platz. Es bildete sich ein Rudel um den Ort des Geschehens. Die Gemüter beruhigten sich wieder und der Fußball stand im Fokus. Beim Stand von 5:3 für die Sagir-Elf konnte Eugen Kraus einen beeindruckenden Freistoß aus über 40 Metern direkt in den Winkel verwandeln. Es sollte die Vorentscheidung in diesem Spiel sein. Auch das 4:6 von Neuzugang Demirkaya änderte nichts mehr am Erfolg der Raabestädter.

10.08.14, 15:00 Uhr, Kreispokal 1. Runde

MTSV Eschershausen FREILOS

In der 1. Runde des Kreispokals hatte der MTSV ein Freilos.

ab 30.06.2014, Trainingsauftakt und Vorbereitung

alle Berichte und Fotos (u.a. vom Gewinn des Samtgemeindepokals) findet ihr unter
https://www.facebook.com/#!/pages/MTSV-Eschershausen-Fussball-/216161071728676

- nach oben (oder auf den Fußball klicken!) -

© 2005-2018 MTSV Eschershausen - Fußballabteilung
Alte Mühle, 37632 Eschershausen

Alle Rechte vorbehalten. Die Autoren und Herausgeber übernehmen keine Gewähr und Haftung für die Richtigkeit, Zuverlässigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Information.