News & Veranstaltungen

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Besucht den MTSV Eschershausen bei Facebook

Folge uns auf Facebook

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Trainerwechsel beim MTSV Eschershausen Pernath geht, Wienecke kommt

Vom zwölften Tabellenplatz der Kreisliga hat Thomas Pernath den MTSV Eschershausen auf den achten Tabellenplatz geführt. Innerhalb von vier Monaten hat der MTSV 25 Punkte eingefahren und im Kreispokalhalbfinale benötigte Kirchbrak das Elfmeterschießen um die Pernath-Elf zu bezwingen. Die Zeichen stehen auf eine weitere Zusammenarbeit, doch daraus wird nichts. Thomas Pernath wird seinen bis zum Saisonende unterschriebenen Vertrag nicht verlängern. Dies hatte er den Verantwortlichen frühzeitig mitgeteilt, sodass der MTSV Eschershausen nun auch in Markus Wienecke, der den VfR Hehlen nach 4,5 Jahren verlässt, seinen neuen Coach präsentieren kann.

"Ich hätte unheimlich gern mit dieser tollen Truppe weitergemacht. Meine berufliche Situation wird sich im Juni allerdings komplett verändern. Ich kann nicht mehr versichern, dass ich jedes Mal da bin. Entweder ich bin immer oder gar nicht. Ich wünsche dem MTSV alles Gute und freue mich schon jetzt auch mal als Zuschauer den Jungs zuzuschauen", so der scheidende Coach Pernath, welcher wichtige Impulse setzen konnte. Nach dem letzten Heimspiel wurde er mit einem Banner "Danke Thomas" und einer Dauerkarte für die Ewigkeit verabschiedet.

"Thomas hat unsere Erwartungen übertroffen. Er hat menschlich und fußballerisch super mit der Mannschaft harmoniert. Leider konnten wir seine Arbeit nicht mit dem Kreispokal krönen. Wir wünschen ihm für seine neue Arbeitsstelle alles Gute!", lässt MTSV-Abteilungsleiter Pernath nur ungern gehen.

"Thomas will, dass es bei uns weitergeht und hat uns bezüglich seines möglichen Nachfolgers geholfen. Er wußte, dass Markus Wienecke noch keinen neuen Verein hat. Markus hat während seiner Zeit beim VfR Hehlen gute Arbeit geleistet. Nach den Gesprächen sind wir der vollen Überzeugung, dass er diese auch bei uns fortführen kann", so Pohsner weiter. 

Somit ist die Katze aus dem Sack. Nach langen Spekulationen bleibt Wienecke, der im Kreis Hameln-Pyrmont an anderer Stelle gehandelt wurde, dem Landkreis Holzminden erhalten und löst den erfolgreichen Thomas Pernath ab. "Ich freue mich auf die neue Aufgabe in Eschershausen. Thomas hat im letzten halben Jahr einen super Job gemacht, die Mannschaft aus den Tabellenkeller befördert und zu einem Team geformt. Wir wollen den Schwung nun mitnehmen", hofft Markus Wienecke auf eine sorgenfreie erste Saison.

"Die Gespräche mit dem Abteilungsleiter Andreas Pohsner und Fußballfachwart Timon Grupe waren für mich Überzeugung genug, das Amt in der Raabestadt aufzunehmen. Ich treffe dort auf eine homogene Mannschaft mit einer gesunden Mischung aus jungen und erfahrenen Spielern. Mein großer Wunsch ist, dass die Mannschaft zusammenbleibt und noch mit einigen Spielern ergänzt wird", so der Übungsleiter weiter, welcher auch unter dem Spitznamen "Hummer" bekannt ist.

 

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Termine, Termine

Am Freitag, 25.05.18 findet ab 19:00 Uhr die Abteilungsversammlung statt, zu dre alle Mitglieder herzlich eingeladen sind.

Am Samstag, 26.05.18 wollen wir ab 16:00 Uhr gemeinsam den Saisonabschluss feiern!

Die Ferienpassaktion der Fußballabteilung findet am Freitag, 03.08.18 ab 15:30 Uhr auf dem Sportplatz statt. Ab 18:00 Uhr grillen wir dann zusammen.

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

MTSV Eschershausen präsentiert neuen Trainer

Heimlich, still und leise hat der MTSV Eschershausen in der Winterpause einen neuen Trainer gefunden. Bereits nach vier Spieltagen hatten sich die Raabestädter von Carsten Sager als Coach getrennt. Übergangsweise hatte Sagers Vorgänger Dogan Sagir die Kommandobrücke an der Seitenlinie des Kreisligisten übernommen - nun will der MTSV mit frischem Wind schnellstmöglich aus dem Tabellenkeller raus.

Als neuer Trainer wurde der gebürtig aus Groß Berkel stammende Thomas Pernath verpflichtet. Pernath hatte in der Sommervorbereitung mit dem Kreisligisten TSV Klein Berkel Wangelist überraschend den Forstbachtal-Cup in Golmbach gewonnen, ehe es im Herbst letzten Jahres zu Unstimmigkeiten mit dem neuen Vorstand kam und sich ihre Wege trennten.

"Nach meiner Entlassung war mir schnell klar, dass ich keine Pause vom Fußball brauche und in einem anderen Landkreis ein Engagement annehmen möchte. Ich hatte mich bei einem Kreisligaspiel über die Möglichkeiten im Landkreis Holzminden informiert. Entsprechend schnell hat sich der MTSV Eschershausen bei mir dann auch gemeldet", berichtet Pernath, wie der Kontakt zu Stande gekommen ist.

"Nach positiven Recherchen haben wir den Kontakt zu Thomas Pernath aufgenommen. Einige Gespräche später, auch mit Einbindung von Dogan Sagir, haben wir uns auf eine Zusammenarbeit geeinigt. Wir denken, dass er neue Impulse in die Mannschaft bringen wird und wollen mit ihm eine erfolgreiche Rückrunde spielen", freut sich MTSV-Abteilungsleiter Andreas Pohsner auf die Zusammenarbeit.

"Ich habe mir im Vorfeld ein paar Spiele von Eschershausen angeschaut und gesehen, an welchen Stellschrauben wir drehen müssen. Ich freue mich auf die Aufgabe und bin mir sicher, dass wir da unten rauskommen werden", so der neue Übungsleiter weiter, welcher am vergangenen Samstag seine erste Trainingseinheit in der Raabestadt geleitet hat.

Dogan Sagir wird allerdings nicht vollständig von der Bildfläche verschwinden. Er wird zukünftig als Teammanager und somit als Bindeglied zwischen der ersten und zweiten Mannschaft fungieren.

"Um gar nicht erst Missverständnisse aufkommen zu lassen: Wir haben Dogan nicht abgesetzt. Er hatte uns damals mit seiner Zusage sehr geholfen, obwohl er beruflich sehr eingespannt war. Es war von Anfang an abgesprochen, dass wir uns nach einem Trainer Ausschau halten. Er ist für beide Herrenmannschaften zuständig, was die Koordination der Mannschaften/Spieler betrifft. Mit seinem Fußballwissen und seiner Kompetenz ist er für mich und den Vorstand der sportliche Fachmann, mit dem wir den Fußball in Eschershausen in die Zukunft führen wollen. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit Dogan und Thomas", stellt Pohsner die Lösung für die Zukunft vor.

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

MTSV Eschershausensen stellt seine Neuzugänge vor

MTSV Neu-Trainer Thomas Pernath durfte sich bei seinem Amtsantritt über einige Neuzugänge in der Eschershäuser Sporthalle freuen. "Es sind fast alles sehr junge Spieler. Genau das soll auch die Ausrichtung für die Zukunft sein. Nach und nach wollen wir unsere Herrenmannschaften verjüngen, was mit der eigenen B-Juniorenmannschaft erst in ein paar Jahren möglich ist", berichtet MTSV-Abteilungsleiter Andreas Pohsner.

Der bekannteste Neuzugang in den Reihen der Raabestädter ist Omran "Emmet" Bero. Er kommt vom Bezirksligisten SV06 Holzminden in die Raabestadt und ist variabel einsetzbar. "Ich freue mich sehr, dass der Wechsel nach Eschershausen geklappt hat. Ich möchte dem Verein in der schwierigen Situation helfen und meine Erfahrung ins Spiel einfließen lassen", so Bero selbst.

Zwei junge Neuzugänge kommen aus der Bezirksliga A-Juniorenmannschaft des FC Stadtoldendorf in die Raabestadt. Ein Duell um den Stammplatz im MTSV-Tor wird es zwischen Janis Grupe und Neuzugang Leon Schwarzer geben.

"Ich habe die Zeit beim FC genossen und viel von Trainer David Bisset gelernt. Zudem habe ich viele Tipps und Verbesserungsvorschläge von FC-Keeper Robert Schmidt bekommen, für die ich mich herzlich bedanken möchte", blickt Torwart Schwarzer auf das halbe Jahr beim FC zurück.

"Nach einem längeren Gespräch mit Heinrich Deines habe ich mich für einen Wechsel zum MTSV Eschershausen entschieden. Wichtig ist es mir mit meinen 18 Jahren im Herrenbereich Spielpraxis zu sammeln" begründet Schwarzer, der weiterhin mit einer Gastspielerlaubnis das Tor der Stadtoldendorfer A-Junioren hüten wird, seine Entscheidung die neue Herausforderung in Eschershausen anzunehmen.

Im Sommer wird der 17-jährige Pascal Severin, dessen Bruder Anthony ebenfalls im Kader der ersten Mannschaft steht, ebenfalls aus Stadtoldendorf zum Herrenkader dazu stoßen. "Der Wechsel ist bereits perfekt. Er hat in den Trainingseinheiten einen starken Eindruck hinterlassen", freut sich Pohsner schon jetzt auf den früheren Stützpunktspieler.

Bereits Mitte der Hinserie ist mit Adrian Huchthausen (19) ein weiterer junger Akteur in die Raabestadt zurückgekehrt, der in der Jugend einige Jahre für den MTSV gespielt hat. Nach einem kurzen Intermezzo bei der A-Juniorenmannschaft der SVG Einbeck, folgte eine fußballerische Pause. In der Hinrunde kam Huchthausen bereits bei der zweiten Mannschaft zum Einsatz.

Vom TSV Klein Berkel werden Pascal Sander (20) und Andre Schauf (19) ihrem Trainer folgen. Während Schauf die Defensive verstärken soll, ist Sander für die Offensive vorgesehen.

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Einladung zur Abteilungsversammlung

Am Freitag, 16.06.17 findet um 19:00 Uhr die Abteilungsversammlung der MTSV Fußballabteilung im Vereinsheim statt.

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Abteilungsversammlung 2016 - Abteilungsvorstand ist neugewählt

Am Freitag, 27.05.16 fand im Vereinsheim des MTSV Eschershausen die Jahreshauptversammlung der Fußballabteilung statt, zu der der Vorstand herzlich eingeladen hat. Neben den gewohnten Tagesordnungspunkte standen die Neuwahlen des Vorstandes an.

Andreas Pohsner wurde als Abteilungsleiter wiedergewählt. Ebenso wurden Markus Röse als stellv. Abteilungsleiter, Alex Bekiersz als Jugendleiter und Luiz Lamping als Kassenwart erneut in ihre Ämter gewählt. Carsten Lubina, der als Fußballfachwart nicht mehr zur Verfügung stand, wird nun durch Timon Grupe ersetzt. Eugen Vogel, bisher Schriftführer, ist zum zweiten stellv. Abteilungsleiter gewählt. Dieter Wittig als neuer Schriftführer macht die Besetzung des Abteilungsvorstandes komplett.

Horst Bost, der als Jugendtrainer in der neuen Saison nicht mehr zur Verfügung steht, wurde mit großem Dank für sene jahrelange Arbeit verabschiedet.

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

"Ein Ball verbindet" - Fußballer des MTSV Eschershausen laden Flüchtlinge zum Training ein

Beim Herrentraining hatte der MTSV Eschershausen am vergangenen Freitag vier Trainingsgäste und einige Zaungäste, die das Training aus der Ferne verfolgten. Sie kamen zum Teil aus dem Zentrum für Migration in Eschershausen. Ich lud sie zu einem Extra-Training ein", berichtet Herrenspieler Michael Müller, der sich gemeinsam mit Carsten Lubina und Horst Bost der Aufgabe der Integration von Flüchtlingen im Verein angenommen hat.

Angefangen hatte alles mit einer Kinder-Ferienpassaktion. Ein Asylbewerber aus dem Sudan schaute mit Interesse zu. Trotz sprachlichen Barrieren zeigte sich eines: Ein Ball verbindet. Nach einem kurzen Gespräch holte man ihn auf den Platz und spielte mit ihm. Im Anschluss folgte die Einladung zum Herrentraining, deren er auch nachgehen sollte. Wenige Tage später brachte Jugendtrainer Horst Bost dann zwei weitere Flüchtlinge aus der Elfenbeinküste ebenfalls dazu am Training teilzunehmen. Ein Ivorer beherrschte die Grundkenntnisse der englischen Sprache, sodass die Kommunikation auf Englisch und mit Händen und Füßen erfolgte.

Der Einladung zum gesonderten Training des MTSV Eschershausen folgten vergangenen Montagabend dann insgesamt sieben Flüchtlinge aus den afrikanischen Ländern Sudan, der Elfenbeinküste und Mali. Einige Spieler konnten sogar bereits mit Fußballschuhen ausgestattet werden, sodass sie bei leichtem Regen ohne Probleme das Training durchführen konnten. Mit viel Freude und Begeisterung waren sie dabeil.

"Alle waren mit viel Eifer dabei. Man merkte es allen an, wie gut es ihnen tat zusammen gegen den Ball zu treten und Kontakt zu bekommen. Wir hoffen, dass wir durch unsere Trainingseinheit und den folgenden Trainingseinheiten bei ihrer Integration in Deutschland helfen können", berichtet Trainer Michael Müller, der gemeinsam mit Horst Bost und Carsten Lubina das Training leitete und an den kommenden Montagen weiter durchführen wird.

Im Anschluss an das Training saß man noch ein wenig zusammen und tauschte sich aus. Die Teilnehmer durften sich zu guter Letzt über Trainingstrikots aus ausgemusterten Trikotsätzen freuen - eine nette Geste. Ob einige von ihnen auch für den Spielbetrieb angemeldet werden können, steht noch nicht fest. Dies gilt es in den kommenden Tagen zu klären.

Bereits im Jugendbereich konnte man allerdings bereits drei Kinder aus Montenegro in Mannschaften einbinden, die nach einigen Schwierigkeiten bei der Passantragstellung schließlich ab der neuen Saison die Farben der Raabestädter tragen dürfen.

Fußballer des MTSV Eschershausen laden Flüchtlinge zum Training ein

Fußballer des MTSV Eschershausen laden Flüchtlinge zum Training ein

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Ferienpassaktion der MTSV Fußballabteilung Fußball-Olympiade begeistert 31 Kinder

Bei herrlichen sommerlichen Temperaturen kamen 31 Kinder im Alter von sechs - zwölf Jahren freudestrahlend auf den Sportplatz um an der Ferienpassaktion der Fußballabteilung des MTSV Eschershausen teilzunehmen, die den Fußball in einer anderen Form bot. Nach einer kurzen Aufwärmphase ging es an die insgesamt sechs Stationen, die sich das Organisationsteam überlegt hatten.

Beim Torwandschießen ging es darum mit gezielten Schüsse (drei oben und drei unten) die Löcher zu treffen. Beim Neunmeterschießen wurde die Situation im Spiel simuliert den Keeper mit harten oder aber gezielten Schüssen zu überwinden. Auch beim Fußballkegeln ging es um die Genauigkeit. Bei dieser Station galt es die zehn aufgestellten Kegel mit gezielten Schüssen zum Fallen zu bringen. Mit Hütchen, Bänken, einem Tunnel und nicht zu vergessen mit Ringen wurde bei der Station Dreiloch-Fußballgolf gearbeitet. Hierbei sollte der Ball mit möglichst wenig Berührungen in den auf dem Boden ausgelegten Ring zu befördert werden. Besondere Begehrlichkeit machte sich bei der Station "Wer hat den härtesten Schuss" bereit, denn hier sollte derjenige mit dem härtesten Schuss einen Sondergewinn ausgezeichnet werden. Hierzu wurde ein Geschwindigkeitsmessgerät hinter einem Tor positioniert.

Nach dem diese Stationen durchlaufen wurden, kam es zu guter Letzt zum Fußball Brennball, einem Brennball in abgewandelter Form. Bei diesem Spiel wurde lediglich der Ball durch einen Fußball, welcher eingeschossen wurde, ersetzt. Im Spielfeld galt es den Ball schnellstmöglich im kleinen Tor unterzubringen um den Lauf des Einschießers zu unterbinden.

Mit viel Freude absolvierten die 31 Kinder die Stationen und durften sich bei der Siegerehrung über Gummibärchen und weitere Geschenke freuen. Damir Adrovic gewann den Wettbewerb "Wer hat den härtesten Schuss" mit 73 km/h und durfte sich zusätzlich über einen neuen Fußball freuen. Nach einer Stärkung am MTSV-Bistro gingen die Kinder zufrieden nach Hause.

Ferienpassaktion der MTSV Fußballabteilung Fußball-Olympiade begeistert 31 Kinder

Ferienpassaktion der MTSV Fußballabteilung Fußball-Olympiade begeistert 31 Kinder

Ferienpassaktion der MTSV Fußballabteilung Fußball-Olympiade begeistert 31 Kinder

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Abteilungsvorstand der Fußballabteilung ist neugewählt – Andreas Pohsner im Amt als Abteilungsleiter bestätigt

Am vergangenen Freitag fand im Vereinsheim des MTSV Eschershausen die Jahreshauptversammlung der Fußballabteilung statt, zu der der Vorstand herzlich eingeladen hat. Neben den gewohnten Tagesordnungspunkte standen die Neuwahlen des Vorstandes an. Dieter Wittig entlastete den Abteilungsvorstand und schlug zugleich Andreas Pohsner als 1. Vorsitzenden der Fußballabteilung vor, der sich im Falle einer Wahl auch dazu bereit erklärt hat. Er wurde schließlich einstimmig wiedergewählt.

Des Weiteren wurde Markus Röse als 2. Vorsitzender und Carsten Lubina als Fußballfachwart wieder gewählt. Mit einer Gegenstimme wurden Horst Bost und Oliver Niebling in ihrem Amt als Jugendleiter-Duo bestätigt. Doch zwei Veränderungen sollte es doch noch geben. Joachim Brand erklärte aus privaten Gründen seinen Rücktritt aus dem Vorstand der Fußballabteilung. Da er Schriftführer und Kassenwart zugleich war, mussten zwei vakante Stellen noch besetzt werden. Als Kassenwart wurde Luiz Lamping vorgeschlagen und einstimmig gewählt. Der Schriftführerposten wurde mit Eugen Vogel besetzt, der ebenfalls einstimmig gewählt wurde.

Als neue Kassenprüfer wurden des Weiteren Sebastian Bekiersz und Irina Meyer gewählt.

Bericht von Michael Müller (http://www.meine-onlinezeitung.de/fussball/7717-abteilungsvorstand-der-fussballabteilung-des-mtsv-eschershausen-ist-neugewaehlt--andreas-pohsner-im-amt-als-abteilungsleiter-bestaetigt)

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Packendes "Finale" beim Samtgemeindepokalturnier der Samtgemeinde Eschershausen-Stadtoldendorf

Packendes "Finale" beim Samtgemeindepokalturnier der Samtgemeinde Eschershausen-Stadtoldendorf

Am letzten Juli-Wochenende war es wieder einmal so weit. 5 Vereine aus der Samtgemeinde Eschershausen-Stadtoldendorf trafen sich auf dem Sportplatz in Eschershausen, um ihre Kräfte zu messen. Von Freitag bis Sonntag, bei herrlichem Sommerwetter, trafen die Mannschaften der SG Deensen/Arholzen, TSV Lenne, FC Stadtoldendorf, TSV Heinade und MTSV Jahn Eschershausen aufeinander und boten den Zuschauern guten Fußball. Leider hatte der VFL Dielmissen aufgrund einer eigenen Veranstaltung abgesagt, obwohl dieses Fußballwochenende seit Jahren in den Terminkalender eingebaut ist.

Packender hätte das Samtgemeindepokalturnier in Eschershausen in diesem Jahr nun wirklich nicht ausgehen können. Als hätten die Organisatoren bei der Ansetzung der Spiele bereits gewusst, dass es im letzten Spiel des Turniers zwischen dem MTSV Eschershausen und dem Kreisligaaufsteiger SG Deensen/Arholzen um den Turniersieg ging. Der SG Deensen/Arholzen konnte sich gegen den TSV Heinade mit 5:2, den TSV Lenne mit 3:1 und überraschenderweise mit 2:1 gegen den FC Stadtoldendorf durchsetzen, während der MTSV Eschershausen gleich mit einer 4:0 Packung gegen den FC Stadtoldendorf startete. Doch in den Folgespielen ließen die Raabestädter mit einem 2:0 gegen den TSV Lenne und einem 5:0 Sieg gegen den TSV Heinade nichts anbrennen. Somit benötigte die Sagir-Elf einen Sieg mit zwei Toren Unterschied, während dem Kreisligaaufsteiger ein Unentschieden oder gar eine Niederlage mit einem Tor Unterschied reichte, um die Sensation perfekt zu machen.

Bei heißen Temperaturen betraten beide Mannschaften schließlich um 16.30 Uhr den Rasen und zeigten ein ansehnliches Vorbereitungsspiel mit Wettkampfcharakter. Ein Torwartfehler von Andre Ahrens, nach einem Schuss von Benjamin Sobotta brachte den Raabestädtern die 1:0- Führung ein, womit beide Mannschaften auch in die Pause gingen. Umso bitterer war es, als dem eingewechselten Tobias Schmidtmann im entscheidenden Spiel ein Freistoß von Tobias Schulz aus rund 40 Metern durch die Finger flutschte und zum umjubelten 2:0 im Tor landete. In der Folgezeit machten die SG Deensen/Arholzen auf und warfen alles nach vorn, doch es sollte nichts mehr nützen. Der Pokal bleibt auch in diesem Jahr in der Raabestadt.

Im Anschluss folgte die Siegerehrung, die der Abteilungsleiter der Fußballabteilung, Andreas Pohsner, gemeinsam mit Hubertus Berhörster, der Samtgemeindebürgermeister Wolfgang Anders vertrat, vornahm.

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Großzügige Unterstützung durch die Volksbank Einbeck-Eschershausen

Großzügige Unterstützung durch die Volksbank Einbeck-Eschershausen

Vor wenigen Tagen fand auf dem Sportplatz in Eschershausen im Rahmen des 150-jährigen Vereinsjubiläum des MTSV Jahn Eschershausen das Freundschaftsspiel gegen den Oberligisten Egestorf-Langreder statt.

Vor Spielbeginn konnte die Fußballabteilung, vertreten durch den Abteilungsleiter Andreas Pohnser,  einen Scheck der Volksbank Einbeck-Eschershausen in Höhe von 1.200,00 € aus den Händen von Herrn Marktbereichsleiter Björn Liebig in Empfang nehmen.

Der Spende dient der Erneuerung der Flutlichtanlage auf dem Trainingsplatz, in dem neue Energiesparlampen eingebaut wurden, um zukünftig den Stromverbrauch kräftig zu reduzieren.

Der MTSV Jahn Eschershausen bedankt sich auf das Herzlichste für diese außergewöhnliche Unterstützung.

Im Übrigen endete das Freundschaftsspiel mit 0 : 11 Toren. Trotz der hohen Niederlage war das Trainerteam mit den gezeigten Leistungen seiner Spieler sehr zufrieden und war der einhelligen Meinung, für die anstehenden Aufgaben auf gutem Weg zu sein.

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

- nach oben (oder auf den Fußball klicken!) -

© 2005-2018 MTSV Eschershausen - Fußballabteilung
Alte Mühle, 37632 Eschershausen

Alle Rechte vorbehalten. Die Autoren und Herausgeber übernehmen keine Gewähr und Haftung für die Richtigkeit, Zuverlässigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Information.